18. Mai 2017

aufgebraucht 4/12

Hi ihr Lieben! Mitte des Monats und ich komm mit meinem Aufgebraucht-Beitrag des letzten Monats um die Ecke, während sich schon die neuen Empties ansammeln. Das hab ich auch noch nicht geschafft. Dann sparen wir uns mal das Vorgeplänkel und fangen direkt an.

Im April sind sieben Sachen in der Tüte gelandet, ein ziemlich lauer Monat, wenn man Aufbrauch-Goals hat. Momentan bin ich aber eher wirklich genervt, wenn was leer wird, weil doch viele Sachen Basics geworden sind. Das, was leer werden soll, hält sich dann halt natürlich wieder ewig lang.

denk mit feuchte allzwecktücher: Die mussten mit rein, weil ich die nicht so gut finde. Habt ihr schon öfters in meinen Hauls gesehen, aber ich bin mittlerweile echt nicht mehr zufrieden damit und werde sie nicht mehr nachkaufen. Die Tücher sind einfach nicht feucht genug für meine Verhältnisse, da sind Abschminktücher teilweise echt besser, um Oberflächen abzuwischen. Kein Vergleich zu den großen Bodentüchern, die echt gut sind!

lush big meersalzshampoo: Mochte ich früher immer total gerne, aber passt jetzt nicht mehr in meine Routine. Der Duft ist genial, die Pflege ebenso! Allerdings bin ich sozusagen davon überzeugt, dass das Zeug Haarfarbe rauszieht, was manchmal gar nicht so schlecht ist, mir momentan aber gar nicht in den Kram passt. Ansonsten definitiv eine Empfehlung!

- fav - neutrogena hydro boost mizellenwasser: Love it! Als mildes Gesichtswasser für mich bisher ungeschlagen, werde ich sowas von nachkaufen!

Zwei Parfümproben von Calvin Klein habe ich auch leer gemacht. Den Unisex-Duft ck-one fand ich mehr männlich, aber trotzdem tragbar (sowieso benutz ich manchmal ganz gern Männerdüfte). Eternity habe ich früher geliebt, dann wurde angeblich eigentlich was geändert, aber nen Unterschied hab ich nicht vernommen.

trend it up ultra matte lipcream: Die Review dazu gibt's hier. Ich vermute, dass die Lipcream mittlerweile einfach nicht mehr gut ist (Haltbarkeitsdatum nicht gecheckt, check), da sie sich bei mir gleich nach dem Auftrag total absetzt und einfach schrecklich aussieht. Wird daher entsorgt. Das heißt aber natürlich nicht, dass das Produkt schlecht ist.

essence get picture ready concealer: Auch dazu habe ich euch bereits eine Review geschrieben - mag ich sehr, sehr gerne! Steht auf meiner Nachkauf-Liste, wenn wieder Bedarf besteht :)

Das war's! Kurz und bündig heute, dass es das auch noch gibt :) Jut, ich geh den Müll wegbringen. :D Habt noch ne gute Zeit! Eure Maja 

15. Mai 2017

worst case scenario | music monday #55

Looking for trouble and reactions all the time
Like a teenage kid it makes me feel alive
Ask my mother: Does peace come along with age?
"No, restlessness grows worse day by day"


I've never moved on, I've always been stuck
Left so much behind without building it up
So long since I wished to get up in the morning
So longe since anything but singing had a meaning
The worst case scenario is what we've been going through

I can't control my hope I can't control my dreams
I can't eat I can't sleep I can't do anything

11. Mai 2017

erstes mal: water decals | ein erfahrungsbericht

Hi ihr Lieben! Ich bin hier gerade wieder etwas am Abspacken, weil ich eigentlich völlig andere Dinge unbedingt machen sollte und deshalb wohl umso mehr Bock drauf hab, jetzt diesen Beitrag zu schreiben. Außerdem find ich meinen Titel lustig, obwohl er null lustig ist. Äh ja, worum ging's nochmal? Wie ihr ja wisst, finde ich schöne Nägel toll (ja genau, sonst auch niemand) und guck sie echt gerne an, aber so selber was machen ist dann nicht so mein Ding. Lackieren geht mittlerweile total klar, aber da was mit Designs machen - hm nö. Da braucht man Geduld und Ausdauer. Vorteilhaft wäre noch ne Hand, die nicht ausschlägt, aber mit viel Willem schafft man auch mit Zittern was. Einleitung Part Eins.

Einleitung Part Zwei. Ich habe euch ja bereits öfters vom Online-Shop Nur Besten berichtet und durfte mich in den letzten Wochen über eine weitere Kooperationsanfrage freuen. Beim Aussuchen der Produkte sind mir immer zwei Sachen wichtig: Sie sollten irgendwie für mich interessant sein, aber genauso für euch einen Mehrwert bieten. Vielfalt und nen guten Überblick. Breites Spektrum. You name it. Klappt auch super, weil die Auswahl echt groß ist und ich kann euch schon mal sagen, dass ihr in den nächsten Wochen noch weitere Produkte kennen lernen werdet, die allesamt aus verschiedenen Bereichen stammen :) Heute wollen wir uns, um mal zum obigen Thema zurückzukommen, den Nägeln widmen. Gerade für diese Produktsparte ist der Shop bekannt und ich habe mir einfach mal gedacht: "Jo, probier doch mal Water Decals aus! Du hast das noch nie gemacht, du kannst das sicher auch gar nicht, aber davon reden immer alle, mach das mal!" Gesagt, getan.

Ich war mir zu 99% sicher, dass es wirklich nichts werden kann. Als ich dann aber mal gegoogelt hab, wie man das überhaupt macht, hat es erstens Spaß gemacht und wurde zweitens gar nicht mal so übel. Eigentlich sogar ziemlich gut für ein erstes Mal! Klar, die Talentierten werden sich die Hand an den Kopf schlagen, aber man muss immer das Potenzial sehen. Mit ein bisschen Mühe kann das echt super easy wunderbare Nägel liefern, das Konzept allgemein hat mich schon mal überzeugt.

Ich habe mir diese Water Decals (8638) ausgesucht, die man sich selbst in Form schneiden kann. Das Muster ist cool, das Schneiden eher nicht so, vor allem, wenn man das auf den ganzen Nagel bringen will. Auf "Das Jahreszeitenhaus" habe ich eine richtig gute, total einfach verständliche Anleitung gefunden - riesen Lob an der Stelle! (Manchmal ist das Internet echt geil.)

Zur Anwendung habe ich mir also noch eine Schere, Pinzetten (links ist gut, rechts ungeeignet) und ein Gefäß mit Wasser (das ist ein Becher für Hustensaft) geholt. Zum Ablauf verweise ich ganz klar auf die obig verlinkte Anleitung :) Funktioniert alles easy, bis auf das erwähnte Schneiden. Positionieren geht wieder und man kann auch echt noch längere Zeit Schieben, bis das Muster einigermaßen passt. Zum Abschluss habe ich die Water Decals nur trocken getupft und keinen Überlack aufgetragen, was man aber in jedem Fall tun sollte. Hält sonst einfach nicht lange durch. Abmachen könnt ihr das alles ganz einfach mit (acetonfreiem) Nagellackentferner - die Frage hat mich vorher noch beschäftigt. (Yeah, I think about the end just way too much.)

Richtig cool, die Teile! Haben mir Freude bereitet. Ich glaub, das kann jeder einigermaßen hinkriegen und für den kleinen Preis ist das echt ne nette Sache. Da werde ich mir definitiv noch mehr Sachen anschauen - so easy Designs wechseln gefällt mir mega.

Und ihr so? Seid ihr mehr wie ich - also faul - oder beschäftigt ihr euch gern mit euren Nägeln und habt ne Hand dafür? :) Alles Liebe x Maja

*PR-Sample

8. Mai 2017

to make the fight to forget - easy | music monday #54

pull out your heart 
to make
the being alone

easy


easy, easy
crushed what you're holding so you
can say letting go is
easy, easy

oh, easy, easy
burn all your things to make the
fight to forget
easy, oh, easy

26. April 2017

lavera hydro effect serum | erster eindruck

Hello ihr Lieben! Ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich mir das neue Hydro Effect Serum von Lavera gekauft habe (dezenter Ausraster und so). Da eben jenes momentan ziemlich krass beworben wird, dachte ich, ich erzähle euch gleich mal ausführlich von meinen ersten Eindrücken. Vielleicht hilft euch das, wenn ihr überlegt, ob ihr zehn Euro für das Serum ausgeben sollt oder nicht :) Letzte Woche gab es bei mir im Rossmann auch noch Pröbchen davon, vielleicht könnt ihr da auch noch eine ergattern :)

Das Hydro Effect Serum soll kurz gesagt Feuchtigkeit spenden und die Haut vor Umwelteinflüssen schützen. Anti-Pollution-Komplex - woah! Bei Lavera handelt es sich um Naturkosmetik, das Serum ist vegan und trägt ein Bio-Siegel. Die kompletten Produktversprechen und die Inhaltsstoffe könnt ihr euch hier anschauen.

Das Serum lässt sich easy auftragen und verteilen. Es ist recht ergiebig, das heißt man braucht eher wenig Produkt für's Gesicht. Es zieht gut ein und hinterlässt kein klebriges Gefühl. Was mir wirklich extrem gut gefällt, ist das Hautbild direkt nach der Anwendung. Das war für mich auch ausschlaggebend dafür, dass ich mir gleich die Fullsize geholt habe. Das Gesicht wirkt lebendig, ebenmäßig und hat einen wunderbaren Glow, der super natürlich wirkt. Ebenso gut hat mir das Make-Up darüber gefallen - natürliches, aber total werbungsmäßiges Hautbild. Gut. Aber das war's jetzt natürlich nicht.

Nach ein paar Tagen sind mir schon negative Punkte aufgefallen, die das Serum dann doch nicht mehr so traumhaft wirken lassen. Natürlicher Glow - ja. Das Problem ist nur, dass sich der Glow bei mir im Laufe des Tages an manchen Stellen zu eher unangenehmen Glanz entwickelt hat. Auf so Problemzonen wie Stirn oder Kinn ist das nichts. Auch nicht nachts, wenn's keiner sieht. Bei komplett trockener Haut kann das natürlich anders aussehen.
Ich bin dann dazu übergegangen das Serum punktuell aufzutragen, weil der Glow wirklich extrem nett ist und sowieso hätte ich es wohl gleich einfach nur auf die wirklich sichtbaren, spürbar trockenen Stellen auftragen sollen.

Okay. Jetzt kommen wir aber zu einem wirklich miesen Punkt. Mir ist extrem aufgefallen, dass sich das Make-Up nach kurzer Zeit absetzt. Zuerst sieht es mega gut aus, ja, aber dann gibt's gleich die Kehrtwende. Hab das bei verschiedenen Make-Ups und dann auch Concealer beobachtet, wo es vorher diese Probleme nicht gab. Ich persönlich erklär's mir momentan mit genau diesem Anti-Pollution-Komplex, den ich oben schon mal angesprochen habe. Die Haut wird geschützt, es sollen keine negativen "Dinge" von außen eindringen - kann sich dann ja auch auf's Make-Up auswirken, dass dieses mehr auf der Haut liegt, als sich damit zu verbinden? Ich hör schon wieder aus drei Ecken die "Spekulation!"-Rufe, haha, aber irgendwie versucht man's ja zu verstehen :)

Für den Gebrauch im Alltag, unterm Make-Up, einfach tagsüber finde ich das Serum schwierig. Über Nacht sieht das natürlich anders aus - da ist das Aussehen ja primär erstmal egal und die Pflege steht im Vordergrund. In Sachen Pflege kann ich nach der kurzen Zeit noch nichts sagen, bisher ist mir aber in dem Punkt auch nichts negativ aufgefallen.

Ich bleib natürlich weiter für euch dran! Alles Liebe x
Maja