24. April 2017

syoss color refresher review

Hello ihr Lieben! Haare färben ist ja immer so eine Sache für sich und es kann lange dauern, bis man wirklich angekommen ist bei einer Farbe. Dann kommt auch schon das nächste Ding - die hält ja nicht ewig. Irgendwann kommt da wieder so ein Ansatz in einer Farbe, die man ja eigentlich nicht mehr sehen wollte. Was jetzt? Klar, irgendwann nachfärben, aber wenn man seine Haare etwas schonen will, zögert man das schon mal hinaus. Was macht man so lang mit dem sichtbaren Unterschied auf dem Kopf? Ich habe euch bereits von meinen Erfahrungen mit dem Ansatz-Kaschierspray von Loreal erzählt - ein Produkt, das ich echt gerne benutze. Da es allerdings auch seine Nachteile mit sich bringt, habe ich in den letzten Wochen den Color Refresher von Syoss getestet - davon möchte ich euch heute gerne berichten.

Der Color Refresher ist für die Anwendung zwischen zwei Colorationen gedacht, soll graue Ansätze kaschieren, nachwachsende Ansätze "ausblenden" und die Längen angleichen. Das Ganze ist gebrauchsfertig, wird auf's nasse Haar aufgetragen, wirkt dann drei Minuten ein und wird wieder ausgewaschen.

Ich habe die Variante für dunkle Braunnuancen gewählt und war anfangs etwas skeptisch, weil man den Schaum einfach mit den Händen auf das Haar auftragen sollte. Ihr könnt das aber wirklich einfach so machen und braucht nicht unbedingt Handschuhe, die Farbe lässt sich easy abwaschen. Der Schaum wirkt sehr rötlich, sowohl an den Händen als auch aufgetragen auf den Haaren. Er riecht recht gut und ist ergiebig. Ich habe den Refresher bisher viermal angewendet (nicht sparsam) und es ist immer noch Produkt in der Dose. Drei Minuten erschien mir ziemlich kurz zu sein, weswegen ich das Ganze immer mindestens zehn Minuten auf den Haaren gelassen habe.

So. Bei der Farbe gehen wohl die Meinungen von Syoss und mir auseinander. Mein Verständnis von tiefen, dunkeln Brauntönen ist wohl definitiv dunkler als das, was Syoss darunter versteht. Die Ausgangssituation bei mir: dunkelbraunes Haar, dunkelblonder Ansatz. Ziemlich viele Nuancen dazwischen. Ich hatte keineswegs erwartet, dass mein Ansatz gleich schwarz wird, aber hatte schon mit einem recht dunklen Ergebnis gerechnet. Nada! Nach der ersten Anwendung war mein Ansatz geschätzte zwei Nuancen dunkler, wir waren also bei einem Hellbraun angekommen. Der Rest der Haare hat sich nicht sichtbar verändert. Nach insgesamt vier Anwendungen waren wir bei einem Braun angekommen, das immer noch meilenweit von Dunkel entfernt war, aber mittlerweile immerhin schon sichtbar Braun. Ansatz bleibt Ansatz bleibt Ansatz.

Mir persönlich hat das Ergebnis trotzdem gefallen, weil es einfach nicht mehr dieser blöde dunkelblonde-grau wirkende Ansatz war, sondern so ein freundliches, helles Braun. Der Kontrast wirkte für mich harmonischer, aber war immer noch extrem deutlich zu sehen. War nett, aber halt einfach nicht, was das Produkt machen sollte. Man muss ihm aber zu Gute halten, dass die Haare nicht stark strapaziert wurden. Ein bisschen ja, aber es hielt sich in Grenzen und konnte mit ner Portion Pflege auch wieder gut ausgeglichen werden. Will man aber den Ansatz zu wirklich dunklem Haar gut kaschieren, ist das hier einfach nichts.

Habt ihr den Color Refresher schon probiert? Und wer hat das Ansatz-Spray von Syoss schon getestet? Der Markt blüht auf.
Habt ne gute Zeit. Eure Maja

21. April 2017

skin diary #3 | rossmann haul

Hiiii ihr Lieben! Was geht? Wie ist das Wetter? Wär ich ein Monat, ich wär der April. Der weiß nicht, was er will und surprise - ich auch nicht! Das ist die perfekte Überleitung vom Wetter-Smalltalk zum heutigen Beitrag, wir wollen nämlich mal wieder über Hautpflege reden. Aus so einem ganz einfachen "ich wär dann soweit meine unreine Haut zu bekämpfen" wurde in ein paar Wochen die totale Kopfexplosion. Google wurde praktisch zu meinem Feind. Es gibt so viele Empfehlungen und Tipps und probier das mal und das mal und auf gar keinen Fall das - WAS? So viele Firmen, die ja jetzt wirklich das beste Produkt haben und die beste Philosophie und BENUTZ AUF GAR KEINEN FALL DIESES UND JENES. Ey was jetzt? Wieso gibt es in der Drogerie hundert verschiedene Cremes und Reinigungsmittel und Seren und Öle und Haumichtot?

Es ist schwer. Vor wenigen Wochen war ich noch so auf dem Reizarm-Trichter, dann hab ich so eine Mischmasch-Routine für ganz okay empfunden, aber es war halt nicht das Wahre, ne. Und die Haut ist zwar besser, aber nicht gut genug. Und dann schmiert man sich immer noch drei Kilo Make-Up drauf, was genau das ist, was ich nicht mehr will. Klar, vielleicht würd's auch helfen, wenn ich's einfach akzeptieren würde, aber nö. Ich hoffe, ich bete (!), dass das heute der letzte krasse Skincare-Haul (er ist nicht mal krass, aber er hat Geld gekostet) ist und ich mal mit was gut fahre. Wie auch immer es sei, für mich läuft momentan so ein persönlicher Countdown ab, weswegen ich jetzt einfach mal sage, es war der letzte bis meine Tiegelchen allesamt leer sind. Keine neuen Hautpflege-Produkte mehr bis zum Herbst! Ausgenommen Nachkäufe! YO.

Hier ist mein Haul. :D

(Und guckt mal - der neue Teppich gehört eigentlich auch zum Haul - geil, oder? Also auf den steh ich jetzt schon brutal.)
Im letzten Beitrag habe ich euch ja bereits vom Duschbalsam Nachtkerze von Kneipp vorgeschwärmt und natürlich hab ich mir auch bereits ein Back-Up gesichert. Duschgel wird auch immer dann leer, wenn's keiner erwartet, ne. Finde ich richtig gut! Genau deshalb hab ich mir jetzt auch den Intensivbalsam aus der Serie geholt, wo nochmals zusätzlich Urea drin ist. Möchte ich sowohl am Körper als auch mal im Gesicht testen und ich hoffe, dass es den gleichen Wow-Effekt wie beim Duschbalsam gibt.
Das Deo hat sich da jetzt eingeschlichen, das hat nichts mit meiner Haut zu tun. Als kleines Schmankerl für alle, die wirklich lesen, was ich schreibe, ist es aber ein Geheimtipp: Hollywood von 8x4 riecht wie The One von D&G. Bitte gerne.

Wisst ihr, was mich richtig nervt? Das Abschmink-Thema. Abschminktuch - mein Gesicht wird rot. Reinigungsöl - mein Gesicht wird rot. Ich atme - mein Gesicht wird rot. Übertrieben, aber ihr versteht, oder? Immer, wenn da was rot wird, denk ich einfach: Das kann ja nicht gut sein. Das muss besser gehen. Es gibt echt verrückte Methoden sich abzuschminken (Nivea Creme - es funktioniert) und eine muss ja auch für mich passen, oder? Das neueste, auf das ich gestoßen bin, was aber gar nicht mehr so neu ist: Mikrofasertücher. Okay, okay, stopp. Man rubbelt also im Gesicht rum, das soll man ja eigentlich nicht. In der Vorstellung kommt man da gleich mal auf die Idee, dass man sich mit Schleifpapier das Make-Up runterpoliert, aber das ist nicht so. Ich hatte da vorher schon ein bisschen Angst, auch weil ich Mikrofaser gar nicht so gerne anfasse, aber ich finds fast sanfter als Abschminktücher. Man geht ganz anders an die Sache ran, behutsamer, rubbelt da nicht rum und vor allem stört halt keine Reinigungslotion. Das Make-Up geht damit tatsächlich ab (ich wollte das ja schon beim Öl nicht glauben) und im Prinzip kommt nichts an die Haut als Wasser. Im Anschluss vielleicht noch ein reizarmes Gesichtswasser zur Sicherheit und für die Erfrischung und mehr braucht man eigentlich gar nicht. Die Testphase wird zeigen, ob das was mit uns werden kann. Übrigens: Bei Rossmann kostet ein Tuch 1,99 €, bei dm kostet der Mikrofaser-Handschuh 5,95 €. (?!?!?!?!?!)

Und dann ist Maja mal komplett ausgetickt und hat sich ein Serum für ZEHN EURO gekauft. Für die Hardcore-Skincare-Junkies sind das wohl Peanuts, weil das Zeug so sündhaft teuer sein kann, aber für mich ist das eine Sache, für die ich mich selbst verprügeln könnte. Wenn das Serum dann doch nicht so gut ist, wie mein Hirn gerade noch denkt. Das Hydro Effect Serum von Lavera ist neu und ich habe es mir geholt, weil ich eine Probe davon extrem genial fand. Bisher war ich ja Naturkosmetik immer abgeneigt, aber mit meinen Recherchen bin ich dann doch drauf gekommen, dass das eigentlich das ist, was ich will, wenn ich mir mein Zeug nicht selber anrühren will. Ich geb der Natur jetzt mal ne Chance. Es wird spaaaaaaaaaannend!!

Okay, Leute, und jetzt ihr! Wie schminkt ihr euch ab? Was haut ihr euch morgens und abends auf die Haut? Ist euch wichtig, was in euren Produkten drin ist oder nicht? Erzählt mir aaaaaaaalles.
Bis bald! Eure Maja 

17. April 2017

quick tipp für empfindliche haut: kneipp duschbalsam nachtkerze

Hello ihr Lieben! Sie lebt noch. Oh mein Gott, ja. Es fällt mir momentan schwer, die Freude an Post-Ideen dann tatsächlich in der Umsetzung zu finden, weswegen es momentan wohl ruhig ist. Klar, da gibt's noch tausend andere Gründe, aber das ist es wohl hauptsächlich. Mehrwert kreieren scheint schwierig geworden zu sein. Oder nicht? And who gives a damn right now? Mehr dazu vielleicht bald. Vielleicht auch nicht. Heute möchte ich gerne eine meiner Neuentdeckungen mit euch teilen. Ich liebe es, Empfehlungen aussprechen zu können und Lieblingsprodukte zu finden. Ja, krass jetzt.

Wie ihr wisst, beschäftige ich mich seit einigen Wochen intensiver mit Hautpflege und probiere da gerade einen ziemlichen Haufen an Produkten aus. Sehr viel auf Empfehlungen und Recherchen basierend, aber manchmal gibt's da auch so Spontankäufe. Und das sind oftmals die besten. Unverhofft kommt oft. (Wieso muss das so sein?) Einer dieser Spontankäufe war der Duschbalsam Nachtkerze von Kneipp, der in die Kategorie Medizinische Hautpflege fällt und für sehr trockene Haut und auch für Neurodermitis geeignet ist.

Ich habe ziemlich trockene Haut an den Beinen, wofür ich den Duschbalsam auch hauptsächlich verwende. Über den Geruch kann man sich streiten, aber ein super geil riechendes medizinisches Produkt wär auch strange, oder? Was ich daran mag ist wirklich die Pflegewirkung, die sich zeigt und sozusagen die fehlende Irritation meiner Haut. Das ist nämlich das zweite Problem, das ich so auffällig echt nur an den Beinen hab. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung einfach super sanft an und das auch noch über Stunden hinweg. Weniger Rötungen, weniger Irritationen und mehr Feuchtigkeit als zuvor. Besonders überzeugt hat mich das Produkt dann noch als Rasiergel-Ersatz. Manchmal hab ich echt keinen Bock auf das ganze Schaumzeug und nehm einfach Duschgel, in dem Fall ne geniale Entscheidung! Auch hier deutlich weniger Irritationen und einfach gepflegte weiche Haut nach der Rasur, was für mich einfach auf keinen Fall selbstverständlich ist.

Sehr viel Liebe für dieses Produkt! Die Bodylotion ersetzt es mir nicht, aber es wirkt der Austrocknung durch das Duschen vor, mindert Irritationen und sorgt für weiche Haut. Wirklich mal einen Blick wert!

Habt noch eine wunderbare Zeit. Eure Maja

4. April 2017

aufgebraucht 3/12

Hi ihr Lieben! Es ist schon wieder ein Monat vorbei. Ich will gar nichts mehr dazu sagen. Die Sonne scheint, es ist warm, das ist wunderbar, aber vielleicht könnten wir jetzt einfach im April stehen bleiben. Okay?
Gut. Widmen wir uns erfreulicheren Dingen - meinem Müll. (Kracher, oder?) Wie steht's aktuell in der Aufbrauch-Challenge? Eigentlich gibt's gar keine mehr. Die Gesichtspflege ist immer noch mein wunder Punkt, aber dass die Produkte Zeit brauchen, muss man halt hinnehmen und auch, dass man nicht alles auf einmal testen kann. Ansonsten bin ich aktuell eigentlich ziemlich zufrieden mit meinem Bestand und würde nicht sagen: "Oh Gott, xy muss unbedingt aufgebraucht werden." Schauen wir uns mal an, was im letzten Monat in meiner Mülltüte gelandet ist.

Im März habe ich 10 Produkte aufgebraucht und eins geschrottet, hmpf. Einige Empfehlungen sind dabei, aber auch Produkte, auf die man wohl verzichten könnte.

nivea haarspray volumen kraft & pflege extra stark: Hat mich nicht so überzeugt. Manchmal ganz guter Halt, manchmal kaum Halt. Hat diese ganzen Babyhärchen nicht so gut gehalten, das stört mich ziemlich. Konnte auch verkleben. Werde ich mir nicht nachkaufen.

alterra glanz-spülung bio-aprikose & bio-weizen [favorit]: Sehr, sehr schön! Die Spülung kann ich euch nur weiter empfehlen, bringt ein tolles, glänzendes, gepflegtes Ergebnis. Werde ich mir definitiv wieder holen. Aktuell teste ich die dazugehörige Kur aus der Serie und muss sagen, dass sie mir nicht sonderlich gefällt, aber die Spülung ist top.

balea anti-transpirant fit for sport: Ich mag die Deos von Balea sehr gerne, egal ob Anti-Transpirant oder anderes Deospray. Dieses hier hat mich vom Duft ner nach einiger Zeit genervt, benutze jetzt eine andere Variante. :)

paco rabanne olympea: Oh Gott, ich hasse es, wenn Parfüm leer wird. Außer es stinkt. (Ha ha.) Olympea habe ich meist am Wochenende getragen. Ich würde es als wahrnehmbar einstufen, aber nicht aufdringlich. (Mein Alltagsduft Sun von Jil Sander riecht kilometerweit, mein eigentliches Lieblingsparfüm The One von D&G riecht sehr unterschwellig, mehr als kleiner Hauch - Olympea liegt dazwischen.) Ich fand den Duft schön, klar, aber auch etwas schwierig. Nachkauf? Weiß ich aktuell noch nicht.

rituals - the ritual of sakura body lotion [favorit]: Muss ich dazu noch etwas sagen? Super Bodylotion, die ich als sehr pflegend, aber nicht schwer empfinde. Riecht ziemlich stark und langanhaltend, was man definitiv mögen muss. Ich tu's.

p2 nail care nagelöl: Keine Ahnung, ob es das so noch nicht (gelb-grünliche Packung), weil lag schon länger rum. Es gibt Nagelöle, die mich wirklich überzeugen - dieses gehört nicht dazu. In meinen Augen hat es überhaupt nichts getan, meine Nägel haben sich nicht verändert und wirkten nicht gepflegter trotz täglicher Anwendung.

rival de loop hydro booster creme-gel (pr-sample): Mochte ich als Tagespflege unter dem Make-Up immer recht gerne. Ist schnell eingezogen und hat sich frisch auf der Haut angefühlt. Die Haut war mit Feuchtigkeit versorgt, trockene Stellen gab es aber trotzdem ab und zu. Solide, aber nicht der Oberhammer.

catrice voluminizing lip booster (pr-sample): Hat mir anfangs gut gefallen, gab einen ziemlichen Frische-Menthol-Kick auf den Lippen und hat diese optisch echt gepolstert. Ich hab es jetzt nach einiger Zeit wieder probiert und meine Lippen haben sich damit einfach nur schrecklich angefühlt, weswegen ich es jetzt entsorge. Allgemein sind meine Lippen derzeit ziemlich empfindlich, weswegen ich auf keinen Fall das Produkt verteufeln würde.

balea soft & clear anti-mitesser nosestrips: Ich mag diese Streifen echt gerne, aber sehe da eigentlich keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Varianten von Balea. Funktionieren bei mir ziemlich gut. Das einzige, was mich echt nervt, ist der Preis. Sorry, aber einfach vollkommen überteuert.

australian gold dark tanning oil intensifier: Bestes Zeug. Wer braun werden will - bitte, hier ist mein Geheimtipp. Ich bin ja so der Hautton Kalkwand und wurde früher auch nie wirklich braun. Mein Braun war für andere immer noch weiß, haha. Da probiert man dann natürlich einiges aus, denn ich finde braune Haut unglaublich schön, sobald es warm ist. Ich bin auch mal kurze Zeit ins Solarium gegangen, aber das war dann echt nicht mein Ding. In den warmen Monaten setze ich jetzt auf Australian Gold - Wunderwaffen. Aktuell bin ich schon sichtbar angebräunt und naja, es ist Anfang April, ne. Man muss nur ein bisschen aufpassen: manche Produkte enthalten Selbstbräuner (benutze ich nicht) und einige Produkte enthalten explizit keinen Sonnenschutz. Man kann das aber alles ziemlich gut mischen, besonders auf meinen Tattoos ist Sonnenschutz natürlich ein Muss, und rot bin ich bisher noch nie geworden. Geil! Bei dem Intensifier hier gefällt mir die Verpackung nicht so ganz, die Dosierung geht nicht so gut von der Hand und alles wird ziemlich schmierig. Habe mir jetzt erstmal ein Öl zum Sprayen geholt.

rival de loop zell intense intensiv serum: Hab ich euch schon mal erzählt, dass ich ein Tollpatsch bin? Mir fällt jeden Tag irgendwas runter. Mindestens einmal. Die meisten Sachen können das verkraften, das Intensiv Serum hier hat's nicht getan. Und das obwohl es das erste Serum ist, das ich echt gut fand! Meiner Haut hat's gut getan, sie war schön anzuschauen, hat sich gut angefühlt und einfach besser erneuert. Klingt strange, aber wenn ihr Probleme mit verstopften Poren habt, merkt man da echt nen Unterschied. Werde ich mir wohl nochmal holen müssen.

Und bei euch so? Wie war der März? Neue Schätze entdeckt? Haut raus.
Maja

29. März 2017

douglas haul

Hi ihr Lieben! Wazzup? Ich habe letzte Woche mal wieder nachgegeben und ein paar Stunden in diversen Online-Shops verbracht. Wups. Preise verglichen, Aktionen gecheckt, in den Warenkorb geschoben, wieder gelöscht, ihr wisst ja, wie das läuft. Mir ist bewusst, dass am Samstag die Glamour Shopping Week startet und ich hab mich ganz bewusst dafür entschieden, vorher zu bestellen. Vordergründig standen Produkte von Rituals auf meiner Wunschliste (ich liebe sie, ihr wisst es) und ich habe nach einigem Abwägen bei Douglas bestellt, wo ich dann natürlich auch noch bei anderen Sachen zugeschlagen habe. Könnt ihr euch jetzt mal angucken :)

Gar nicht so klein das Paket, umso feiner der Inhalt und dann noch Sonnenschein - wow. Da kann Frau ja gar nicht anders als glücklich zu sein, was? Fangen wir mal mit den Proben an, die ich mir ausgesucht habe: zweimal eine Parfümprobe von Calvin Klein. Einmal ck one - ein Unisex-Duft und ja, das würde ich bisher so unterschreiben. Mein erster Gedanke war, dass es ein bisschen männlich riecht, beim Lesen der Beschreibung ergibt das dann Sinn, haha. Als zweites - Eternity. Sehr lange ist das mein Lieblingsparfüm gewesen, das ich mir schon oft in der Originalgröße gekauft habe. Klarer Fall, dass ich mir die Probe davon ausgesucht habe. Weckt Erinnerungen, aber erscheint mir gar nicht mehr so langanhaltend wie früher.

Meine gewählten Rituals Produkte stammen allesamt aus der Sakura-Reihe. Vielleicht kann ich's bald absolut nicht mehr riechen, aber aktuell ist es meine Lieblingsserie. Das Design hat sich etwas verändert, der Duft ist der selbe geblieben. Das Geschenk ist - ja, Überraschung - für mich selbst. Ich wollte Duschöl, Duschschaum und Bodylotion - allesamt darin enthalten. Außerdem noch ein Peeling, das ich jetzt nicht hätte haben müssen, aber man kommt bei den Geschenksets kaum drum rum. Dafür habe ich dann das Handpeeling von meiner Einkaufsliste gestrichen - Peeling ist Peeling, hm? :) Ich kann euch die Duschprodukte und auch die Körpercremes nur ans Herz legen. Traumhaft, für mich gibt es nichts besseres. Die Lotion ist für mich auch ein Parfümersatz. Morgens aufgetragen riecht die Haut einfach ewig danach. Die Sachen sind stark parfümiert, ja, damit muss man natürlich zurecht kommen.

!!!! Es gibt Deo von Rituals!!!! Ich wusste das bisher nicht und bin leicht ausgerastet. Ich meine, damit duschen, sich damit eincremen und dann noch sprühen??? Alles muss nach Sakura riechen!!! Haha ja, fand ich so extrem spannend, musste ich haben! Ist für mich aber nichts, was ich jeden Tag benutzen würde, sondern mehr ein wenig aufsparen. Aber, Leute, es riecht göttlich. Wow. Damit aber noch nicht genug, da fehlt noch was! Ich rieche komplett nach Sakura, aber ich finde, mein Bett muss auch danach riechen. Deswegen habe ich mir das Bed and Body Mist geholt. (Ich werde mir NIE verzeihen, dass ich mir das nicht aus der Karma-Reihe geholt habe. Gott.) Für manche ist das vielleicht totaler Quatsch, aber mir gefällt einfach dieses Feeling, das man damit bekommt. Ihr kennt sicher auch dieses frisches-Bett-frisch-geduscht-Gefühl, womit man sich einfach super wohl fühlt. Da gehört für mich sowas auch dazu. I like!

Okay, gut, ich glaube, ihr habt registriert, dass Sakura cool ist. Widmen wir uns etwas anderem. Zwei komplett neue Produkte habe ich mir nach einigen Recherchen noch ausgesucht. Von bumble and bumble habe ich mir das Pre-Styling Öl geholt, das vor Hitze schützen soll. Bin ich so gespannt drauf! Wieso eigentlich schon wieder ein neuer Hitzeschutz? Tja, weil mir mein jetziger runtergeknallt ist. Bei mir ist jeden Tag Fallentinstag, es ist langsam wohl nicht mehr witzig. Und wenn ihr dachtet, dass so Plastikverpackungen was aushalten - tun sie nicht.
Last but not least! Ich steige gerne auf Hypetrains auf und habe mir ein Rosenwasser geholt. Wow. Es klingt so schön, es sieht so schön aus, es wird wohl komisch riechen. Ich habe zuerst etwas geschwankt - Rosenwasser oder Thermalwasser? Das Thermalwasser war dann aber nicht verfügbar, was die Auswahl leicht gemacht hat. Bei Rosenwasser scheiden sich die Geister - für manche heiliger Gral, andere verteufeln es absolut. Wie lautet die Devise? Selber probieren!

Ich freue mich total auf's Benutzen und Testen :) Ein Einkauf, der echt Spaß gemacht hat! Ich geh mich dann mal mit Sakura vernebeln. Lasst euch nicht unterkriegen. Eure Maja