6. August 2013

Concealer Part 1 - Manhattan Wake Up

Guten Tag ihr Lieben,
wie bereits im gestrigen Post angekündigt, fange ich heute mit meiner Concealer-Reihe an. Den Anfang macht der 
Wake Up Concealer von Manhattan.


Preis: Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wieviel ich für den Concealer bezahlt habe, da ich ihn schon ewig habe, der Preis müsste aber zwischen 3 und 4 Euro liegen. (Im Internet habe ich ihn für 3,95 € gefunden, Lily hat ihn für 3,35 € im Laden gekauft)
Ausgangssituation: Ich habe schon immer Augenringe, je nach dem wieviel Schlaf ich bekomme, mal stärker, mal schwächer, aber sie sind immer da. Auch wenn ich ausgeschlafen bin, höre ich desöfteren, dass ich aussehe, als hätte ich gar nicht geschlafen, haha. Deswegen ist Concealer auch mit eines der wichtigsten Produkte für mich. Ich benutze ihn allerdings auch nur unter den Augen, deswegen beziehen sich alle meine Reviews darauf. Ich denke aber, dass ein Concealer, der Augenschatten gut abdeckt, auch für Unreinheiten gut geeignet sein wird.
Farbe: Der Concealer ist in zwei Nuancen erhältlich, ich habe die helle Variante namens 1.

Je nach Lichteinfall wirkt der Concealer etwas dunkler, meiner Meinung nach verdunkelt er sich auch etwas beim Auftrag.
Auftrag: Der Concealer kommt mit einem Applikator, den ihr einfach in das Produkt eintauchen müsst. Prinzipiell finde ich solche Concealer am besten, der Applikator kommt mir nur etwas zu hart vor. Danach den Concealer einfach eintupfen.

Deckkraft: Nun der wichtigste Punkt. Der Concealer verspricht müde Augen wieder strahlen zu lassen und Augenringe und leichte Rötungen zu kaschieren. Er enthält lichtreflektierende Pigmente. Meiner Meinung nach lässt er die Augen tatsächlich etwas wacher und frischer wirken, solo getragen deckt er Augenschatten aber nur minimal ab. Er hat also eine sehr leichte Deckkraft, die sich aber mit Puder aufbauen lässt. Zudem finde ich, dass Concealer noch einmal anders wirkt, wenn man auch die Augen schminkt. Deswegen habe ich für euch Vergleichfotos vorbereitet, wie er solo, mit Puder und mit leichtem Auge-Makeup wirkt.


Fazit: Solo würde ich ihn gar nicht tragen, kombiniert mit Puder & Augenmakeup finde ich ihn okay, aber keineswegs optimal. Gut finde ich, dass er sich so gut wie gar nicht absetzt, über die Haltbarkeit lässt sich streiten, aber mehr als ein paar Stunden hält er nicht. Ich werde ihn auf jeden Fall noch aufbrauchen, aber für mich ist es kein Nachkaufprodukt. Zudem finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis auch nicht gut, für diese Leistung ist er mir definitiv zu teuer, da es auch günstigere, bessere Alternativen gibt. 

So, ihr Lieben, das war dann der erste Post aus meiner Concealer-Reihe. Den nächsten werde ich auch noch diese Woche hochladen, dann soll es um den Löscher von Maybelline gehen. Bis dahin!

Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Mir geht es genau so -.- Ich habe immer Augenringe, egal wie viel ich schlafe, & die habe ich auch schon seit ich ca. 9 bin. Tolle Review! Das Produkt werde ich mir wohl nicht kaufen ;) Ich habe mir erst gerade den Löscher gekauft :D Bin gespannt auf deine Meinung!

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.