18. Februar 2014

Ciao Ciao Silikone #2 - Wie war das eigentlich davor?

Hej, hej!
Wisst ihr noch? Damals als ich den Silikonen abgeschworen habe? Vor drei Wochen? :D Die gute Nachricht: Ich bin immer noch dabei. Die noch bessere Nachricht: Es ist super bisher! Aber das erfahrt ihr alles bald :) Ich möchte euch heute gerne erzählen, wie es eigentlich war, als ich noch "normale" Produkte benutzt habe und was mich da an meinen Haaren gestört hat. Dazu möchte ich euch zudem gerne von den letzten Produkten, die ich getestet habe, erzählen. Es handelt sich dabei um das Shampoo und die Spülung aus der Oil Repair 3 Reihe von Garnier Fructis.

   That thing about hair...  



Meine Haare - tun nie, was sie sollen. Das beschreibt alles sehr gut.
Natur: Dunkelblond - wellig, leichte Locken
Strapazen: seit 5 Jahren Farbe, lange Zeit tägliches Glätten, mittlerweile ab und an
Meine Probleme: Mich stört an meinen Haaren eigentlich gar nicht, dass sie sonderlich kaputt wären. Dem konnte ich schon entgegen wirken. (Glätteisen weg, Haare ab, gut ist.) Natürlich stören mich meine Wellen, sonst würde ich nicht glätten, aber ich möchte gerne auf den Zustand eingehen. Meine Haare sind eher trocken und sehen auch so aus. Sprich - kein Glanz. Ich wünsche mir seit langem gesund aussehende Haare mit etwas Glanz, die eine gute Struktur haben. Auf diese Punkte achte ich: Aussehen? Gefühl? Struktur? Zudem finde ich es auch interessant zu beobachten, wie schnell die Haare nachfetten und wie lange die Wirkung eines Produkts anhält. Außerdem musste ich in letzter Zeit beobachten, dass meine Haarfarbe immer weniger hält. Sprich sie ist nach kurzer Zeit schon wieder sehr ausgewaschen. Gut genug geredet. Jetzt erzähle ich euch, wie ich die letzten silikonhaltigen Produkte fand, die ich benutzt habe.


 Garnier Fructis Review 



Zwei Produkte aus der Oil Repair 3 Reihe habe ich getestet, bevor ich auf Lush umgestiegen bin. Das Kräftigende Shampoo und die passende Spülung dazu für trockenes, strapaziertes Haar. Beide kommen in einer gelben Verpackung (ihr wisst, dass meine Kamera mich hasst, deswegen sieht das Shampoo so orange aus) und das Shampoo wurde sogar von Stiftung Warentest mit Gut ausgezeichnet. 


Die Produkte enthalten drei Öle, die das Haar glänzen lassen, ihnen Geschmeidigkeit und ein seidiges Haargefühl geben sollen. Bemerkbar soll sich dies nach 10 Haarwäschen machen. (Klappt auch schon früher.)


Ich muss sagen, dass ich mit dieser Reihe ziemlich positive Erfahrungen gemacht habe. Meine Haare haben sich toll angefühlt ohne beschwert zu sein. Sie wirkten auch deutlich gepflegt und haben mir einfach den Eindruck vermittelt gesünder zu sein. Es dauert einige Zeit, bis man die Wirkung wirklich bemerkt, aber schon nach sagen wir 5 bis 6 Haarwäschen wird ein Unterschied deutlich. Was ich besonders gut an den Produkten fand, war, dass die Wirkung etwas länger anhielt als normalerweise. Sonst habe ich immer am zweiten Tag nach der Haarwäsche gemerkt, dass die Wirkung nachlässt und man hätte sie schon wieder waschen können. Bei den Produkten von Garnier war es so, dass die Haare auch am zweiten Tag noch sehr angenehm waren. Irgendwann war's dann aber auch hier vorbei und zum Glück war dann auch Waschtag.


Ich musste aber auch feststellen, dass die Produkte die Haare etwas aufhellen. Was vielleicht nicht unbedingt schlecht ist, außer man hat wie ich dunkel gefärbte Haare. Aber gut. Diese Reihe kann ich euch empfehlen, wenn ihr sie nicht nur durchgehend benutzt. Denn hier möchte ich noch etwas ansprechen. Eine liebe Kollegin von mir hat mir nämlich erzählt, wie sich das mit den Silikonen überhaupt auswirkt und hier die Marke Garnier als Beispiel genannt. (Zur Erklärung: Sie ist gelernte Friseuse.) Die Silikone legen sich ja auf die Haare und umhüllen sie sozusagen. Das Problem ist nur, dass sie dann auch dort bleiben. Das kann dann so enden, dass die Haare irgendwann nichts mehr annehmen. Keine Farbe, keine Locken/kein Glätten, nichts. Mir war das gar nicht so bewusst und ich wollte es euch einfach auch mal erzählen. Was mich an den silikonhaltigen Produkten einfach gestört hat, war, dass der schöne Zustand nie langanhaltend war und man sich dann immer mehr Zeug draufgeklascht hat ohne dass sich eigentlich groß was geändert hat. Es waren ja nicht wirklich die Haare, die sich verändert haben, sondern einfach diese Schutzhülle, die dafür gesorgt hat.

So. Genug geredet. Bald werdet ihr dann meinen ersten Zwischenbericht bekommen, wie es denn jetzt ohne Silikone ist. Und ich muss sagen, dass mir schon Dinge aufgefallen sind, die ich vorher gar nicht bemerkt habe. Außerdem geht es diese Woche noch ans Haarefärben, vielleicht wird es auch dazu einen Post geben. So als Vergleich wie sich die Farbe gehalten hat und wie sie sich jetzt halten wird... :)
Ich hoffe, dieser Post war interessant und vielleicht auch hilfreich für euch!
Eine schöne Woche euch noch und bis bald!
Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Hallo! Bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und total begeistert, hast eine Leserin mehr! Würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischaust und mir, wenn du magst, auch folgen würdest!
    ♥, Elena
    Sometimes fabulous

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.