7. April 2014

Pflege ist nicht gleich Pflege - Tagescreme Vergleich

Schönen guten Tag ihr Lieben!
Und wie ist das Wetter so bei euch? Bei mir konnte man heute tatsächlich schon mit Shorts rausgehen, verrückt hm? Es wird wärmer und wärmer und.. das Make-Up schmilzt dahin. Im Sommer trägt man oft sowieso weniger als im Winter, aber trotzdem sollte doch wenigstens das an seinem Platz bleiben. Dafür sollte unter anderem die richtige Tagescreme sorgen. Und damit sind wir auch schon beim Thema! (Überleitungen hab ich drauf, ich weiß. :D) 


Ich möchte heute drei Tagescremes miteinander vergleichen und unter anderem ist die Haltbarkeit des Make-Ups bzw. die Intensivierung ein wichtiger Punkt dabei. Dazu habe ich euch drei Cremes aus relativ unterschiedlichen Bereichen mitgebracht. Das Feuchtigkeitsfluid von Aok, die Morgenfrische Tagescreme von Balea und die Aloe Soothing Day Cream von The Body Shop.


Zunächst sollten wir uns natürlich der Frage stellen, was eine Tagescreme eigentlich können sollte und warum man sie überhaupt benutzt. Ich muss zugeben, dass ich bis vor ungefähr einem Jahr noch gar keine benutzt habe. Mir kam das immer überflüssig vor. Der Hauptgrund ist natürlich, dass man die Haut schützen will. Das Make-Up soll die Haut nicht austrocknen und pflegen wollen wir sie ja sowieso. Seitdem ich angefangen habe, eine Creme als Unterlage zu benutzen, geht es aber auch nicht mehr wirklich ohne. Puder ja, aber keine Foundation. Es fühlt sich einfach merkwürdig an, keine zu benutzen. Zudem wünsche ich mir folgende Punkte von einer Tagescreme:
- Feuchtigkeit
- ebenes Hautbild
- optional bessere Haltbarkeit und Intensivierung des Make-Ups. Für mich ist das kein Muss, aber ihr werdet noch merken, worauf ich hinauswill.. 


  1 Aok Feuchtigkeitsfluid  


Den Anfang macht das Feuchtigkeitsfluid von Aok. Es stammt aus der rosa Serie und legt speziell den Fokus auf die Bekämpfung von Pickeln und Mitessern. Aus diesem Grund habe ich mir das Fluid auch ursprünglich gekauft. Es riecht sehr frisch und der Duft war für mich sehr ansprechend. Nach einiger Zeit legt sich die erste Begeisterung, aber nach dem Auftrag riecht man eigentlich sowieso nichts mehr davon. Es handelt sich wie gesagt um ein Fluid, daher ist die Konsistenz im Gegensatz zu einer Creme leichter und ein wenig flüssiger. Einarbeiten lies sich das Fluid ohne Probleme und auch das Einziehen ging sehr schnell. Zudem hinterlässt das Fluid keinen sichtbaren Film auf der Haut.


Meine Erfahrungen:
- Mir hat das Fluid definitiv im Kampf gegen Pickel und Mitesser geholfen. Sie wurden deutlich verringert und die Neubildung wurde auch unterbunden.
- Das Hautbild wurde nach regelmäßiger Anwendung sichtbar schöner und ebenmäßiger.
- Eine sonderliche Mattierung konnte ich nicht feststellen, allerdings auch keinen übermäßigen Glanz.
- Das Make-Up lässt sich relativ unkompliziert darüber einarbeiten.
- Die Haltbarkeit des Make-Ups wurde durch dieses Fluid nicht unterstützt, vor allem bei Blush und Bronzer habe ich gegenteilige Erfahrungen gemacht: Die Produkte verschwinden nach kurzer Zeit spurlos und man müsste sehr oft nachlegen. 

-> Ich fand das Fluid in sehr vielen Punkten sehr gut, nur leider überzeugt es mich in einem der Wichtigsten dann gar nicht: Mir kommt es fast so vor, als würde das Fluid meinen Blush und Bronzer aufsaugen, es ist einfach nach kurzer Zeit nichts mehr übrig. Ich finde das sehr schade, da mir diese Produkte mit am wichtigsten sind.. Als Tagespflege an ungeschminkten Tagen kann ich es euch aber empfehlen und werde es auch so weiterbenutzen.

  Balea Morgenfrische Tagescreme  



Die Morgenfrische Tagescreme von Balea habe ich mir gekauft, weil ich vorher eine Probiergröße hatte, die mich sehr überzeugen konnte! Im Gegensatz zu dem Fluid handelt es sich hier um eine normale Creme, die eher dickflüssiger ist, allerdings nicht beschwert. Sie lässt sich dünn auftragen und auch sehr gut einarbeiten. Der Geruch ist auch hier sehr frisch und erinnert mich persönlich irgendwie an den Frühling. Nach dem Auftrag glänzt die Haut verstärkt, wobei hier auch kein Mattierungsversprechen gegeben wird. Das Einarbeiten des Make-Ups gestaltet sich etwas schwieriger, ich habe oft das Gefühl, dass das Make-Up mehr auf der Creme liegt als sich mit der Haut zu verbinden.


Meine Erfahrungen:
- Schönes, glattes, ebenmäßiges Hautbild
- Make-Up lässt sich eher schwer einarbeiten
- Haltbarkeit wurde weder verbessert noch verschlechtert
- Man spürt die Creme doch deutlich auf dem Gesicht und glänzt verstärkt
- Das Ergebnis fühlt sich nach längerer Zeit fettig an

-> Das Hautbild bei dieser Creme hat mich am meisten überzeugt. Leider finde ich den Glanz und einfach die spürbare Anwesenheit der Creme nicht schön und eher lästig. Im Großen und Ganzen ist es aber ein solides Produkt, das bei trockener Haut sehr gut sein könnte.

  The Body Shop Aloe Soothing Day Cream  



Die Creme von The Body Shop ist mit 15 Euro die teuerste Creme in diesem Vergleich. Ich habe sie mir gekauft, weil ich eine Neue testen wollte, da eben mein Make-Up immer so schnell verschwand und sie sehr gute Bewertungen hatte. Diese Creme ist speziell für sensible Haut. Die Creme soll die Haut beruhigen, ihr Feuchtigkeit spenden und ein gutes Hautgefühl geben. Ich würde die Creme eher mit dem Fluid vergleichen, sie ist zwar nicht ganz so dünnflüssig, aber man merkt ihr die Feuchtigkeit deutlich an. Den Geruch mag ich hier nicht so gerne, auch die Frische fehlt hier etwas. Auf dem Gesicht sieht es aber anders aus, die Creme kühlt und erfrischt. Sie lässt sich gut einarbeiten und zieht schnell ein. Der Auftrag des Make-Ups stellt kein Problem dar.


Meine Erfahrungen:

- Das Hautbild verändert sich auf lange Sicht gesehen nicht sonderlich
- Die Creme spendet spürbar Feuchtigkeit und beruhigt das Gesicht
- Die Haut fühlt sich geschmeidig an
- Das Make-Up und vor allem Bronzer/Blush werden sichtbar intensiviert und halten den ganzen Tag!

-> Ich war richtig geschockt, wie intensiv plötzlich die Kontur herauskommt und wie bombenfest sie auch auf der Creme hält. Genau aus diesem Grund hatte ich sie gekauft und - Mission erfüllt. Ich finde es schade, dass der Teint nicht wirklich ebenmäßiger wirkt und das Hautbild sich nicht groß ändert, aber man kann deutlich die Feuchtigkeit, die die Creme spendet, wahrnehmen. Im Moment ist diese Creme mein Favorit.

 ... 


So meine Lieben. Wenn ihr das jetzt alles gelesen habt, bin ich stolz auf euch. Mir war klar, dass der Post lang werden wird, aber so lang? Nunja. Ich dachte, es wäre mal ganz interessant zu sehen, was es für Unterschiede bei den Cremes geben kann und ich hoffe, ihr konntet das eine oder andere interessante Detail mitnehmen! Benutzt ihr eine Tagescreme? Wenn ja, was ist euch daran wichtig?
Habt einen schönen Abend!

Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Ivh benutze die bebe tagescreme & bin sehr zufrieden damit :(

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.