29. August 2014

Ciao Ciao Silikone #5 - Review Part 1

Hey ihr Lieben!
Seit meinem letzten Post zum Thema Silikonfreie Haarpflege ist ja jetzt wirklich einige Zeit vergangen, I'm sorry! Dafür habe ich euch heute zwei Produkte mitgebracht, die ich euch unter dem Thema gerne reviewen möchte. Das Ganze soll auch nur der Anfang einer Serie sein, in der ich euch einige mehr Produkte zeigen möchte. Los geht's.


Den Anfang machen zwei meiner Haarmasken. Dieses Thema finde ich besonders interessant, wenn es um silikonfreie Pflege geht, da sich hier bei den normalen Produkten ja die Silikonbomben verstecken. Kann denn dann eine Kur ohne diesen ganzen Kram auch funktionieren? Ich habe zwei Produkte für euch getestet...


Nummer Eins ist von Yves Rocher und nennt sich Nutrition Aufbau-Maske ohne Silikone. Das Produkt enthält 150 ml und kostet zum Normalpreis 6,95 €. Ein etwas höherer Preis, aber in der Drogerie findet man auch Produkte zu diesem Preis, die allerdings Silikone enthalten. Diese Maske ist speziell für trockenes Haar und soll die Haare geschmeidig und glänzend machen. Seitdem ich mir die Haarspitzen blondiert habe, sind Kuren für mich sehr wichtig, da man diese ja besonders für die Spitzen benutzt. 
Die Maske ist sehr ergiebig und riecht göttlich! Der Duft bleibt auch unglaublich lange in den Haaren, selbst noch bis zu zwei Tage nach der Haarwäsche. Sie fühlt sich reichhaltig an, lässt sich aber gut auswaschen und hinterlässt keine Rückstände. 


Die Maske macht die Haare super geschmeidig und weich. Die Haare fühlen sich gepflegt an und die Spitzen sehen gesünder aus. Allgemein sind die Haare geglättet und lassen sich einfacher kämmen und stylen. Zudem erinnert einen der Duft jederzeit daran, dass die Haare gerade super gepflegt sind.. Diese Maske ist eine absolute Empfehlung von mir, ich bin begeistert! Einziger Minuspunkt ist der versprochene Glanz, der nicht wirklich überzeugen kann. Ansonsten hält das Produkt all seine Versprechungen und ist für mich ein top Produkt!


Nummer Zwei wäre die Rainforest Moisture Hair Butter für trockenes Haar. Hier kosten 50 ml 5 Euro. Ich denke, ihr habt alle schon einmal von der Rainforest Reihe gehört. Ich selber habe auch schon den Conditioner aus der Reihe getestet, damit allerdings noch zusammen mit "normalen" Produkten und das Ganze hat nicht so toll geklappt.. Auf ein Neues! :)
Die Haarbutter ist speziell darauf angelegt trockenem, sprödem Haar Feuchtigkeit zu spenden und es zu pflegen. Die Bewertungen sind durchgängig sehr gut.. 


Riechen tut die Haarbutter sehr gut, nach einer Mischung aus Regen und Wald - Regenwald also. :D Am Anfang fand ich die Anwendung sehr speziell. Das Produkt hat meine Haare etwas beschwert und wirkte einfach zu reichhaltig. Die Haare wurden zwar gepflegt, aber wirken schon überpflegt und schwer. Ich habe das Produkt dann einige Zeit stehen lassen und es wurde wirklich besser. Die Haare wurden leicht, weicher und wirkten mit Feuchtigkeit versorgt. Sie ließen sich auch leichter durchkämmen. Dieser Effekt hielt leider nicht all zu lange an, nach kurzer Zeit wirkten die Spitzen wieder spröde und trocken. Einen Versuch ist die Haarbutter definitiv wert, aber wirklich weiterempfehlen würde ich sie nicht.. Hierbei handelt es sich aber anscheinend um Ansichtssache.. :)

Ich hoffe dieser Beitrag hat euch gefallen! Seid ihr interessiert an einer Fortsetzung der Reihe, in der ich euch Conditioner, Shampoos, etc. zeige? Lasst es mich wissen!
Eure Maja

26. August 2014

Liebster Award #264125

Hello ihr Lieben!
Ich habe heute mal wieder einen Tag für euch und zwar, wie könnte es anders sein, den Liebster Award. Diesen Tag durftet ihr ja schon öfters hier auf dem Blog von mir lesen und ich mache auch gerne noch einmal mit.:)
Getaggt wurde ich von Caro von Bluebell - vielen lieben Dank an dich!
Wie ihr das von mir kennt, werde ich auch dieses Mal die Regeln konsequent ignorieren :D und niemanden explizit taggen, da ich den Tag wie gesagt schon desöfteren mitgemacht habe.


1. Hast du schon mal daran gedacht das bloggen wieder seien zu lassen? Wenn ja, warum?
Hmm, eigentlich nicht. Manchmal denkt man sich schon "Och ne, ich wollte heute noch einen Beitrag schreiben, aber ich hab keine Lust" und manchmal hat man auch keine Ideen, aber aufhören wollte ich bisher noch nie. Pausen gibt es ab und zu und das ist vielleicht auch ganz gut so, aber so schnell werdet ihr mich hier nicht mehr los. 

2. Hast du einen Online-Shop Geheimtipp?
Nein, leider nicht. Was ich euch mit auf den Weg geben kann, ist, Preise vergleichen. Oftmals findet man bei Amazon Sachen ein wenig günstiger als in anderen Shops. Zudem gibt es unzählige Seiten, auf denen man Aktionscodes und Gutscheine finden kann, also einfach mal googeln vor dem Absenden der Bestellung :)

3. Du bekommst 100 EUR und sollst diese in Kosmetik investieren. Was kaufst du?
Oh, oh, oh. Schwer zu sagen. Ich denke, ich würde mich zuerst einmal bei den hochpreisigeren Marken umsehen und dort vielleicht Lidschatten oder Teintprodukte kaufen. Ich würde da im Moment besonders an MAC, Benefit und Co. denken. 

4. Wie wichtig ist dir Gesichtspflege?
Sehr wichtig! Meiner Meinung nach bringt das beste Make-Up nichts, wenn die Pflege als Basis nicht stimmt. Aus diesem Grund bin ich auch die ganze Zeit auf der Suche nach neuen und besseren Produkten. Zudem möchte doch jeder schöne, glatte und reine Haut^^

5. Du machst Fotos für deinen Blog, dauert es eher Minuten oder Stunden?
Das Fotografieren an sich dauert bei mir eigentlich nie sonderlich lang.. Ich mache mir im Vorfeld immer viele Gedanken, aber knipse dann einfach drauf los und hab auch ganz schnell keine Lust mehr, haha. Das Zuschneiden und Aussuchen dauert aber bei mir wirklich immer Stunden.

6. Was darf in deiner Kosmetiktasche für unterwegs auf keinen Fall fehlen?
Lippenpflege & Puder bzw. Tücher, die den Glanz abnehmen.

7. Was ist deine liebste Nagellack-Farbe?
Puuh, schwere Frage! Spontan würde ich jetzt fast sagen Dunkelrot, obwohl ich das nie trage, haha. Ich finde das aber an anderen immer sehr schön und die Farbe geht immer :)

8. Passt du dein Make-up der Jahreszeit an?
Unterbewusst ja. Manchmal mache ich mir Gedanken, was gut passen würde, aber ich trage meistens das, was mir gerade gefällt. Im Sommer sind das aber eher bunte und helle Töne und im Winter wirds dann fast immer dunkel..

9. Gibst du mehr Geld für Pflege und Kosmetik aus seitdem du bloggst?
Ja! Also das ist bei mir wirklich krass geworden.. Ich weiß nicht, vorher habe ich mir eben die Marken gekauft, die es vor Ort gekauft bzw. die Sachen, die ich gekannt habe und brauchte. Jetzt bin ich ja Dauergast im dm und bestelle auch ab und zu bei Douglas. Vor allem bekomme ich jetzt auch viel mehr mit und möchte gewisse Produkte kennen lernen und ausprobieren, die andere auch schon für gut befunden haben. Seitdem ich blogge, interessiere ich mich einfach viel mehr für Kosmetik allgemein und daher gebe ich wohl auch mehr Geld dafür aus..

10. Glaubst du, man kann über's Bloggen gute Freunde kennen lernen?
Bestimmt. Es ist ja in der Hinsicht einfach nur ein Hobby bzw. ein Interesse, wie jedes andere auch und da klappt das ja auch sehr gut. Ich muss sagen, dass ich bisher durch meine anderen Interessen, die ich online geteilt habe (wie das klingt^^) schon sehr viele tolle Menschen kennen gelernt habe und Freundschaften geschlossen habe. Auch durch den Blog verkehrt man ja in gewissen Kreisen und schreibt mit einigen Leuten. Ich bin mir sicher, dass daraus auch Freundschaft entstehen kann, wenn man das möchte und bei vielen Bloggern hat das ja auch schon geklappt.

11. Welche Jahreszeit magst du am liebsten und warum?
Den Winter.. :) Ich mag Schnee, Kälte, Pullover.. Am meisten mag ich einfach die Luft und auch die Dunkelheit. Ich finde, man kriegt im Sommer keine Luft und im Winter schneidet das so richtig, ich liebe das. Für mich hat die Dunkelheit auch schon immer einen gewissen Reiz. Natürlich hat auch der Winter seine Schattenseiten, aber das hat alles.

Ich hoffe der Tag hat euch gefallen! Was denkt ihr darüber? :)
Eure Maja

21. August 2014

dm-Haul

Hey ihr Lieben!
Da wir nun ja schon längere Zeit (über einen Monat, ja! :D) keinen Haul mehr hatten und ich gestern bei dm einkaufen war, dachte ich, ich zeige euch mal wieder, was ich so gekauft habe :)
In der Anfangszeit des Blogs habe ich immer alles gepostet, da ich eigentlich auch nicht so oft bei dm und Co war, aber mittlerweile zeige ich nicht mehr jedes kleine Teil, sondern nur große Hauls oder ab und zu mal ein paar Sachen zwischendurch.. Wie handhaben das die Blogger unter euch so?


Ihr seht schon, dass es eigentlich nicht viele Sachen sind. Da das aber ungeplant war, sind es doch irgendwie viele.. :D Einige Sachen hatte ich im Hinterkopf, einige sind spontan ins Körbchen gehüpft.. Und weil ich kein Bargeld dabei hatte.


Herbal Essences Naked Shampoo [1,55 €]: Natürlich konnte ich dem neuen Hype nicht widerstehen.. (Auch wenn ich schon fünf Trillionen Shampoos habe.) Ich finde diese neue Naked-Serie super spannend, vor allem da ich die Herbal Shampoos früher sehr gerne verwendet habe. Es durfte allerdings auch nur das Shampoo mit, da die zugehörige Spülung Silikone enthält. Ich bin wirklich gespannt und würde mich freuen, eine günstige Shampoo-Alternative aus der Drogerie zu haben. :)
Balea Soft-Öl Balsam [1,75 €]: In der letzten Zeit bin ich öfters über diesen Öl-Balsam gestolpert.. Viele Youtuber und Blogger sind begeistert davon und ich fand das Produkt sehr ansprechend und interessant. Ich suche derzeit eine Pflege, die die Haut einfach weich und geschmeidig macht und dafür könnte der Balsam sehr gut sein. Eigentlich wollte ich mir ja keine Körperpflege mehr kaufen, weil... IHR KENNT DAS. Aber hier mache ich dann mal eine Ausnahme und mache mich in der Zwischenzeit auch fleißig ans Aufbrauchen.


Manhattan ClearFace Compact Powder [3,55 €]: Ok. Zuerst habe ich euch erzählt, dass ich das Puder vorerst nicht mehr benutzen möchte und jetzt kaufe ich es wieder. Hm. Der Hauptgrund für mich war in dem Moment einfach, dass das Puder gegen Unreinheiten helfen soll, mir in der Hinsicht auch immer geholfen hat und ich im Moment wirklich ein Problem damit habe. Dazu möchte ich auch einfach noch mal den direkten Vergleich, ob es vielleicht länger mattiert und ob ich noch mit einem farbigen Puder klar komme. Hach, ja, es lag halt da und ich hab's gekauft, ne.
p2 Definition False Lashes [2,95 €]: Die wollte ich wirklich! Seit ein paar Wochen schon wollte ich unbedingt wieder falsche Wimpern und habe mir dazu auch schon verschiedene angeschaut.. Jetzt habe ich mir die Definition-Variante von p2 mitgenommen. Ich freue mich sehr auf's Probieren und ihr bekommt das Ganze dann natürlich zu sehen!


Natürlich habe ich auch wieder einige Zeit vor den Make-Up-Regalen verbracht.. Ich muss sagen, dass ich zur Zeit wieder etwas uninteressiert bin bzw. finde ich derzeit keine interessanten Produkte bei den gängigen Marken.. Reduziert war bei uns auch noch nichts, aber die meisten Sachen, die aus dem Sortiment gehen, waren trotzdem ausverkauft.. Ich frage mich ja immer, woher die Leute das wissen? Ich kann mir nie vorstellen, dass es hier viele Leute gibt, die sich super für Kosmetik interessieren und das verfolgen, aber anscheinend doch.. Jut.


p2 Secret Gloss Lippenstift 050 Secret Kiss [2,95 €]: Einmal quer durch die Secret Gloss Reihe habe ich mich bei p2 geswatcht (waren auch nur sechs Lippenstifte oder so, keine Kriegsbemalung... :D) Am Ende habe ich mich für die Nummer 050 entschieden, ein tolles Erdbeer-Rot mit Gloss-Finish. Ich wollte euch hier eigentlich auch ein Tragebild zeigen, aber ich habs vergessen.. :X Wird nachgeholt, promised!


Catrice Metallure Bronzer C01 Shimmer Shade [4,95 €]: Diesen Bronzer wollte ich auf gar keinen Fall kaufen. Wieso? Weil ich zu viele habe, überhaupt keinen mehr brauche und nicht jeden Hype mitmachen muss. Gut. Im Laden habe ich ihn dann aber geswatcht und das war mein erster Fehler. Der zweite war eher der des dms, da gab es nämlich nur noch einen. Ist ja wohl klar, dass ich den dann mitnehmen musste, auch wenn er wirklich wahnsinnig teuer ist, meiner Meinung nach. Er ist aber auch wahnsinnig schön, das muss man sagen. Ein super Bronzer, der mir total gut gefällt.


Brutal overblushed sieht er aufgetragen dann so aus. Man könnte meinen, er wär etwas orangestichig, das ist mir aber gar nicht aufgefallen, zumindest nicht negativ. Der Bronzer hat eine hohe Deckkraft und ist sehr gut pigmentiert. Das Verblenden gestaltet sich nicht ganz so einfach, aber es geht. Er ist sehr farbintensiv und ich würde ihn daher in die Kategorie Sommerbronzer einteilen. (Wichtig.) :)

Kennt ihr Produkte aus meinem Haul und könnt etwas über sie sagen?
Eure Maja

17. August 2014

Sleek Oh So Special #3

Hello ihr Lieben!
Es ist jetzt schon einige Zeit her, dass ich euch die Sleek Oh So Special Palette im Überblick gezeigt habe. Ursprünglich war es mein Plan, euch einige der Farben genauer mit verschiedenen Looks vorzustellen und im Überblick kurz jeden Ton anzuschneiden. Bei Gift Basket habe ich das auch schon getan, nur leider hat mir dann die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht und meine vorbereiten Fotos für den Rest waren weg. Ich möchte es mir dennoch nicht nehmen lassen, euch die Farben genauer vorzustellen, wenn auch nicht ganz so ausführlich wie geplant. In diesem Post werde euch die ersten sechs Farben aus der Palette im Überblick zeigen.


Um diese sechs Farben soll es heute gehen. Ich habe für euch Tragebilder vorbereitet und werde euch kurz erläutern, wie sie sich auf dem Lid verhalten. Vorne weg sei gesagt, dass Bow und The Mail von Sleek als Base-Ton gedacht sind und Organza und Gateau als Highlighter. Das stellen wir einfach mal so hin. :)

Bow


Bei Bow hatte ich gleich am Anfang auf Base oder Highlighter getippt. Die Farbe lässt sich schwer auf das Lid bringen und hat auch in mehreren Schichten nur eine leichte Deckkraft. Als normaler Lidschatten ist er fast nicht zu gebrauchen, als Base finde ich ihn jedoch geeignet. Auch als Highlighter macht er eine gute Figur, wie ihr vielleicht auf dem linken Bild unter der Braue erkennen könnt.

Pamper


Pamper würde ich auf die gleiche Stufe wie Bow setzen. Die Farbe ist nicht leicht aufzutragen und deckt eher minimal. Ich finde aber, dass die Farbe eigentlich wirklich schön ist und als Highlighter oder vielleicht, wenn man sich nicht großartig schminken mag, auch auf dem Lid gut wirkt. Hier sei noch anzumerken, dass Pamper wirklich stark krümelt. 

Organza


Organza ist ein wirklich schöner schimmernder Rose-Ton mit leichtem Peach-Einschlag. Früher wäre er mal genau mein Beuteschema gewesen :) Die Farbe lässt sich super auftragen und hat eine hohe Deckkraft. Vor allem der Schimmer und der gelige Effekt gefallen mir sehr gut. Als Highlighter würde ich ihn aber aufgrund der Farbe nicht unbedingt benutzen wollen.

Gateau


Gateau ist ein sehr spezieller Ton. Auf den ersten Blick ist er einfach Rosa, aber auf den zweiten hat er viele kleine goldene Partikel, die dann eben auch golden schimmern. Sehr außergewöhnlich, dafür schon thumbs up! Auch hier ist die Deckkraft hoch und der Auftrag sehr gut. Im rechten Bild habe ich dazu Celebrate (werdet ihr noch kennen lernen :)) in die Lidfalte gegeben und das Ganze mit Organza verblendet. Das Schöne an der Palette ist einfach, dass man für jede Gelegenheit etwas hat und die Farben untereinander toll kombinieren kann.

Ribbon


Ribbon reiht sich in die vorangegangene Reihe der matten Töne ein - auch diese Farbe lässt sich eher schwer aufs Lid bringen. Mal dort angekommen, überzeugt sie aber doch mit einer soliden Deckkraft. Ribbon ist meiner Meinung nach auch ein Peachton und mir eeeigentlich zu farbenfroh. Ich finde ihn aber vor allem jetzt im Sommer wirklich toll auf dem Lid. Mal sehen, ob wir uns noch weiter anfreunden können.. :)

The Mail


Ich muss zugeben, dass The Mail wohl die Farbe ist, mit der ich am wenigsten anfangen kann. Der Ocker-Ton ist gar nicht mein Fall und lässt meiner Meinung nach auch mein Gesicht eher kränklich wirken. Perfekt für einen Besuch beim Arzt :P Oben habe ich euch bereits gesagt, dass man ihn als Base verwenden kann, was ich auch schon getan habe. Dafür eignet er sich um einiges besser und macht einen soliden Job.

Das war der erste Teil der Palette und der Zweite wird bald folgen! :) 
Wie findet ihr die Farben bisher? Ich verrate euch schon mal, dass die richtigen Kracher im nächsten Beitrag folgen werden.. Also, die Palette bitte noch nicht ganz abschreiben! :D
Eure Maja

13. August 2014

Hit The Pan #2

Hey ihr Lieben!
Ich habe heute mal einen Beitrag für euch, den ich einerseits super finde und andererseits nicht gerade erfreulich... :D Mir ist in der letzten Zeit öfters aufgefallen, dass manche meiner Produkte sich dem Ende zuneigen und man langsam, aber sicher das Pfännchen durchschimmern sieht.. Ich dachte mir, ich schaue mal genauer hin und möchte euch heute meine Hit The Pan Produkte zeigen. Lily hat schon mal einen solchen Post für euch gemacht und da der mir auch super gefallen hat, bekommt ihr das Gleiche jetzt von mir zu sehen.


Ihr seht, es sind nicht soo viele Produkte, aber das bedeutet ja nichts Schlechtes. Bei den meisten Produkten finde ich es schade, dass sie sich schon dem Ende nähern. Ich möchte diesen Post auch nutzen, um euch gleich Empfehlungen oder Entpfehlungen auszusprechen. Wenn es mal bis zum Hit The Pan gekommen ist, kann man wohl auch wirklich etwas über die Sachen sagen^^ :)


Den Anfang machen zwei meiner ältesten und auch liebsten Lidschatten. Aus der Manhattan Intense Effect Eyeshadow Reihe hätten wir hier Dusky Pink und Off-White. Diese beiden Farben waren am Anfang meiner Make-Up-Reise mein Fundament und Alltagsbegleiter. Für mich zwei super Farben, die sich gut als Eyelinerbase benutzen lassen und die auch ewig lange so getragen habe. Seitdem ich dann auch andere Farben als ROSA (wer erinnert sich? :D) und Weiß trage, kommen sie etwas kürzer, aber sie sind nach wie vor Favoriten von mir. Ganz ganz oft durftet ihr schon Off-White sehen und von der gleichen Qualität zeichnet sich auch Dusky Pink. Hier freue ich mich wirklich gar nicht, dass das Pfännchen durchscheint, vor allem weil ich mir nicht sicher bin,ob es diese Lidschatten überhaupt noch gibt. (Followerpower?)


Desweiteren mit dabei sind das Colour Tattoo Pink Gold und ein uuuuraltes Quadro von Essence, das sich Spot On! nennt. Ich glaube, ich muss euch nicht erst erzählen, wie gut die Colour Tattoos sind und wie sie aus normalen Lidschatten wirklich etwas rausholen. Jeder schwärmt von ihnen und so auch ich. Vor allem für meinen allerliebsten Rosa-Look (...) ist Pink Gold unverzichtbar. An Spot On! hat es mir der Silberton am Meisten angetan und wahrscheinlich auch nur deswegen habe ich es überhaupt noch. Im Einsatz könnt ihr ihn hier sehen. Eine tolle Farbe, die ich unbedingt wieder benutzen muss!


Ein weiterer meiner liebsten, wenn nicht sogar der allerliebste, Lidschatten befindet sich im Quadro Smoky Night von Maybelline. Ich liiiiebe dieses dunkle Grau und es ist für mich einfach schlichtweg ein Must-Have. Wenn ich nur noch einen Lidschatten benutzen dürfte, wäre es wahrscheinlich dieser hier.. In Aktion könnt ihr ihn zum Beispiel hier sehen.


Weiter geht's mit Teintprodukten. Das Prime And Fine Puder von Catrice kennt ihr womöglich auch alle.. Bei mir hat es tatsächlich mein seit Jahren geliebtes Puder von Manhattan aus der ClearFace-Reihe abgelöst und ist seitdem meine Nummer Eins. Obwohl es transparent ist, steht es einem "richtigen" Puder meiner Meinung nach in nichts nach. Ein bisschen stärker mattieren könnte es durchaus, aber bis es leer ist, werde ich mich vorerst nicht anderweitig umsehen.. 
Das Silky Touch Blush in der Farbe Natural Beauty war tatsächlich mein erstes Blush überhaupt. Man mag es kaum glauben, aber ich benutze erst seit ungefähr einem Jahr Blush. Wie ich das überleben konnte, ist mir heute auch nicht mehr klar. Ich benutze den Braunton gerne noch zum Konturieren, aber es erfüllt nicht mehr unbedingt meine Wünsche. Hier freue ich mich wirklich, dass langsam ein Ende in Sicht ist. Für Anfänger kann ich dieses Blush aber wirklich sehr empfehlen!


Den Abschluss machen zwei Lippenstifte, die seit Jahren meine Liebsten sind. The Nuder The Better und Frozen Rose von Catrice. Mittlerweile wurden beide (!) aus dem Sortiment genommen, was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist. Beides sind Töne, die man immer tragen kann, die zu jedem Look passen und bei denen man keine Angst haben muss, wie sie in einer halben Stunde aussehen. Ich habe mir Back-Ups gesichert, aber trotzdem tut es mir schon ein bisschen im Bloggerherz weh, dass es sie im Laden nicht mehr gibt.

Ich hoffe, dieser Beitrag hat euch gefallen und ihr konntet vielleicht auch eine Empfehlung für euch mitnehmen. Bis zum nächsten Mal!
Eure Maja

9. August 2014

Dove Sunshine Lotion - Erfahrungen

Hey ihr Lieben!
Bereits seit Wochen (!) will ich euch diesen Beitrag schreiben, aber ich war mir nie ganz sicher und wollte dem Produkt, um das es heute gehen soll, noch weitere Testläufe geben.. Jetzt soll es soweit sein und da ich verschiedene Erfahrungen gemacht habe, ist dies auch einfach ein Erfahrungsbericht von mir und keine "richtige" Review. (Das läuft zwar irgendwie auf's Gleiche raus, aber bei einer Review habe ich meistens ja doch eine bombenfeste Meinung.) So.
Gehen soll es heute um ein Produkt, das für viele super interessant sein könnte - gerade jetzt, im sogenannten Sommer. Die Rede ist von einem Bräunungsprodukt.. Bereits letztes Jahr habe ich euch hier die Balea Magic Summer Lotion vorgestellt und da sich dieser Beitrag in der letzten Zeit an besonderer Beliebtheit bei euch gezeigt hat, wird es wirklich Zeit, seinen Nachfolger bei mir vorzustellen. :)


Es handelt sich um die Dove Sunshine Selbstbräunende Bodylotion. Bei einem Inhalt von 250 ml habe ich für sie 3,45 € bezahlt. (Stand März 2014) 
Wie ihr auf der Flasche erkennen könnt, handelt es sich dabei um Deutschlands Nummer Eins in Sachen Bodylotion mit Selbstbräuner. Ihr kennt sie alle, ich möchte wetten, haha, und auch deshalb möchte ich sie euch vorstellen. 


Die Lotion kommt in der üblichen Verpackung und lässt sich super dosieren. Ich muss auch sagen, dass eher zu wenig als zu viel rauskommt, was ich bei dieser Produktgruppe auch gut finde. Die Lotion ist in ihrer normalen Form Weiß und hat eine Konsistenz zwischen cremig und flüssig. Ich finde den Geruch ganz okay, man riecht schon irgendwie den Selbstbräuner raus, aber nicht zu schlimm. Ansonsten riecht sie meiner Meinung nach leicht parfümiert und sehr warm. (Düfte beschreiben lassen wir das nächste Mal. Schnuppert einfach mal dran.)


Zum Auftrag:
  • Die Lotion lässt sich sehr gut verteilen und zieht oberflächig schnell ein.
  • Einige Zeit bleibt ein Film auf der Haut bestehen, ich würde euch empfehlen Abstand von diesen Hautflächen zu nehmen und nicht hinzufassen oder sich abzustützen (Beine), da sich sonst an den Händen/Armen Bräunungsflecken bilden können.
  • Gründliches Händewaschen nach dem Auftrag mit normaler Seife ist ausreichend, um die Reste zu entfernen.
  • Kleidung kann meiner Meinung nach schon nach wenigen Minuten getragen werden, ich habe keine negativen Erfahrungen damit gemacht.
Meine Erfahrungen:
  • Schon nach einem Tag lässt sich ein leicht gebräuntes Ergebnis wahrnehmen.
  • Die Bräune hält circa 3 bis 5 Tage an ohne nach zu cremen. 
  • Flecken können sich bilden, vor allem bei Knochen und unebenen Hautflächen vorsichtig arbeiten.
  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, die Bräune alle zwei bis drei Tage zu verstärken und die Lotion NICHT jeden Tag zu verwenden, da die Bräune bei mir in diesem Fall nicht gleichmäßig wurde.
  • Das Ergebnis wirkt sehr natürlich, die Bräune ist aber definitiv schon nach dem ersten Verwenden zu erkennen.
  • Beim Peelen/Rasieren lösen sich Rückstände, Flecken waren danach aber bei mir nicht zu erkennen.
  • Die Lotion pflegt sehr gut und wirkt auch bei trockener Haut.
  • Die Lotion riecht sehr stark und der Duft bleibt auch über mehrere Stunden erhalten.



..Fazit:
Ich verwende die Lotion sehr gerne ab und zu und bin zufrieden mit dem Ergebnis! Jedes Produkt hat seine Schwachstellen und im Gegensatz zu manch anderem Produkt ist die Dove Lotion wirklich eine solide Sache. Ich würde sie euch definitiv empfehlen, ob sie jetzt etwas für den Typ "Sofort schnell braun und das jeden Tag" ist, würde ich aber nicht unterschreiben.

Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für euch!
Wie seht ihr das, Selbstbräuner, ja, nein oder seid ihr auch so schon braun?
Ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal!
Eure Maja

5. August 2014

Lush-Bestellung

Hello ihr Lieben,
ich habe heute mal wieder einen Einkauf für euch. Schon seit längerer Zeit wollte ich bei Lush bestellen und habe es dann letzte Woche auch endlich getan. Diesmal habe ich wirklich mal nicht zusammengerissen und alles bestellt, was mir im Katalog gefallen hat und mir einigermaßen sinnvoll erschien. :D Das Paket kam dann auch zwei Tage später gleich an und natürlich will ich euch an meinen neuen Errungenschaften teilhaben lassen.


Ihr seht schon - das Päckchen war gut gefüllt. Ich habe mir sieben Produkte bestellt und dazu vier Pröbchen bekommen, juhu :) Was mir als erstes aufgefallen ist, dass Lush jetzt sehr auf Schwarz setzt, was mir auch gut gefällt. Und los geht's.


Wie ihr vielleicht in meinem letzten Aufgebraucht-Post mitbekommen habt, sind sowohl mein Shampoo als auch mein Conditioner von Lush leer geworden. Ich habe zwar noch andere Produkte da, wollte aber unbedingt gleich Nachschub besorgen. Entschieden habe ich mich für BIG als Shampoo und Retread als Conditioner. Beides Produkte, die ich noch nicht probiert habe. Ich bin sehr gespannt und freue mich aufs Testen! BIG kostet 17,50 € (230 ml) und Retread schlägt mit 15,95 € (ebenfalls 230 ml) zu Buche.


Man pflegt sein Gesicht, seine Haare, die Beine.. Aber was ist eigentlich mit den Füßen? In letzter Zeit hatte ich ein paar Probleme mit meinem Füßen, öfters mal ein Fußbad gemacht und da dachte ich mir, das die Fair Trade Foot Lotion sicher mal eine gute Anschaffung wäre. Ich habe irgendwie keinerlei Erwartungen, aber bin trotzdem sehr auf die Wirkung gespannt. Kosten tut die Fußcreme 14.95 € (230 ml).


Schon lange stand der Ultrabalm auf meiner Wunschliste - eine Allzweckcreme für trockene, wunde und spröde Stellen. Kann man immer brauchen oder? Ich habe euch ja bereits erzählt, dass sich meine Haut ein wenig geändert hat.. Darunter zählt auch, dass ich großflächig keine trockene Haut mehr habe, dafür aber an wenigen Stellen wirklich sichtbar spröde Haut. Dafür kann ich mir den Ultrabalm gut vorstellen und zB, wer kennt es nicht, die Ellbogen. Die "Wunderwaffe" kostet 14,50 € (40 ml - der Pott ist in Echt größer als er scheint, haha).


Weiter geht's mit einer Produktgruppe, die ich schon lange einmal probieren wollte - den Gesichtstonern von Lush. Um die schleiche ich wohl schon herum, seitdem ich Lush kenne, aber irgendwas hat mich immer zurückgehalten. Da jetzt aber mein Gesichtswasser von Loreal leer geworden ist, habe ich mich endlich getraut und mir Breath Of Fresh Air bestellt. Bisher kann ich euch schon verraten, dass ich diesen Kauf sicherlich nicht bereue :) Mehr dazu werdet ihr bald erfahren. Breath Of Fresh Air kostet bei einem Inhalt von 100 ml 6,50 €.
Was natürlich nicht bei einer Lush-Bestellung fehlen darf, ist Duschgel. Ich habe euch bereits auf Instagram erzählt, dass ich bisher keine Duschprodukte von anderen Marken gefunden habe, die so lange riechen wie die von Lush. Und dann auch noch so außergewöhnlich. Dieses Mal habe ich mich für Grass entschieden, da mich dieses natürliche Duftversprechen sehr angesprochen hat. 100 ml kosten hier 8,95 €.


Last but not least auf meiner Bestellliste: Ein Colour Supplement, in meinem Fall die Farbe Light Pink. Ich fand die Make-Up-Produkte von Lush schon immer sehr interessant, der Kaufanreiz war dann aber doch nicht gegeben. Vor einiger Zeit habe ich mich dann aber etwas eingelesen, was die Colour Supplements angeht und wollte es dann doch gerne mal damit probieren. (Man kann es als Concealer verwenden, muss ich mehr dazu sagen....?) Auf dieses Produkt bin ich wohl am meisten gespannt und ein gesonderter Beitrag dazu wird auf jeden Fall kommen! Preis: 14,95 €.

..und noch die Goodies :)


Ich habe insgesamt vier Proben dazubekommen, was mich sehr gefreut hat. Mit dabei waren:
Rub Rub Rub Duschpeeling: Hiervon hatte ich schon die Originalgröße und war super zufrieden damit. Benutze ich gerne wieder.
BIG Shampoo: Ja, davon war auch die Originalgröße im Paket.. Nicht ganz so cool, aber kann passieren. Die Probe werde ich dann als erstes probieren.
Vanishing Cream: Darüber habe ich mich am meisten gefreut! Die Vanishing Cream hatte ich mir auch schon auf der Website angeschaut, bei einem Preis von 30 Euro war sie mir dann aber doch zu teuer. Umso mehr gefällt es mir, dass ich eine Probe davon bekommen habe, vor allem wenn man den Preis bedenkt.
Tender Is The Night Massagebutter: Ein sehr süßes kleines Stück Massagebutter. Ich hatte bereits einmal eine von Lush und war super zufrieden damit, daher wird auch dieses Stück gerne benutzt.

Kennt ihr die Produkte und habt vielleicht auch schon das eine oder andere getestet? Ich würde mich freuen eure Meinungen dazu zu hören! :)
Eure Maja

1. August 2014

Aufgebraucht #14

Hey ihr Lieben!
Geht's euch gut? Ich hoffe doch sehr! Ich melde mich heute (endlich) wieder. Von der Technikfront gibt es nach wie vor nichts Neues, lange kann es aber nicht mehr dauern.. 
Ich habe euch heute mal wieder meine Mülltüte aus dem Monat Juli mitgebracht - nett, oder? Scherz beiseite, den Aufgebraucht-Post lasse ich mir natürlich auch diesen Monat nicht nehmen. Der Titel ist ein wenig, ja lahm, aber der Alte nervt mich schon länger und bisher ist mir noch nichts gutes Neues eingefallen - vielleicht nächsten Monat dann...


Ihr könnt schon erkennen, dass meine Tüte im Juli wirklich mehr als gut gefüllt war.. Ich muss zugeben, dass ich schon stolz bin, dass ich es geschafft habe, so einen Haufen an Produkten leer zu machen.. Juhu!
[So nebenbei - ich hoffe, die Bilder sehen nicht all zu komisch aus, Blogger haut mir irgendwie immer eine komische Nachbearbeitung drauf und im Moment geht es leider nicht anders hochzuladen..]


Tadaaa - der Haufen :D Soviel hatten wir hier wirklich noch nie, ein Wunder ist geschehen. Im Juli hatte ich fast gar keine Zeit neue Produkte ausgiebig zu testen, dafür durften aber die Alten gut ran, wie es scheint.. Wir fangen gleich an, damit es nicht zu lange wird.


Fa Hygiene & Pflege Grapefruit & Milchprotein Flüssigseife: Ein tolles Produkt! Die Seife roch sehr angenehm und mir hat es immer Freude bereitet, mir damit die Hände zu waschen. Gibt nichts daran auszusetzen - würde ich mir nachkaufen.
Garnier Hautklar Fruit Energy Belebendes Peeling-Gel Grapefruit & Granatapfel: Auch dieses Peeling hatte einen sehr angenehmen und frischen Duft. Das Gel an sich war einfach anzuwenden und ich habe es gut vertragen. Einen wirklichen Effekt konnte ich aber nicht feststellen, außer, dass es eben reinigt und ganz gut riecht. Kein Nachkauf.
Yves Rocher Hydra Vegetal Reinigungsgel: Ich fand das Hydra Vegetal Gel super! Es war total erfrischend und belebend und hat zudem die Haut gekühlt. Neben der normalen Reinigung hat es das Hautbild auch geglättet und der Haut ein weiches Gefühl gegeben. Würde ich mir nachkaufen.


The Body Shop Camomile Silky Cleansing Oil: Hierzu habe ich euch schon mal eine Review geschrieben.. Ich fand das Öl praktisch, einfach anzuwenden und auch so sehr gut. Ich muss aber auch sagen, dass diese Ölige nicht unbedingt mein Fall ist und ich die letzte Zeit lieber ein Abschminktuch benutzt habe, da mir das irgendwie leichter von der Hand ging. Wenn euch aber so ein Produkt anspricht, kann ich euch das Öl von The Body Shop wirklich sehr empfehlen - es macht seine Arbeit sehr gut! Von meiner Seite aber erstmal kein Nachkauf.
Loreal Hydra Active 3 Sanftes Gesichtswasser für trockene und sensible Haut: Mir hat dieses Gesichtswasser sehr gut gefallen. Es hat die Haut geklärt und wirklich noch die letzten Make-Up-Reste abgenommen. Ich kann euch das Gesichtswasser empfehlen, möchte aber selber noch andere ausprobieren. Nachkauf möglich.
Loreal Hydra Active 3 Reinigungsmilch für trockene und sensible Haut: Das passende Gegenstück zum Gesichtswasser, war aber keine Absicht. Auch hier habe ich euch schon mal meine Meinung gesagt.. Mir hat die Milch gut gefallen - sie hat das Make-Up gut abgenommen und zudem noch die Haut gepflegt. Ich fand es mit der Zeit aber lästig, immer einen Haufen Wattepads benutzen zu müssen und habe die Milch am Ende meistens nur noch zum Korrigieren des Make-Ups genommen. Das hat super geklappt und ich finde es ja dann doch etwas schade, dass sie leer ist, da ich mir jetzt etwas anderes ausdenken muss.. :D Nachkaufen würde ich die Milch aber vorerst nicht.


Balea Dusch & Creme Milch & Honig Probiergröße: Das war mittlerweile schon meine zweite Probiergröße davon und ich möchte keine dritte haben, nein danke. Ich mag einfach den Duft der Duschcreme nicht. Die Pflege lässt meiner Meinung nach auch etwas zu wünschen übrig. Kein Nachkauf.
Yves Rocher Tradition de Hammam Duschmilch: Diese Duschmilch war ein Geschenk zu meiner letzten Bestellung von Yves Rocher und ich finde es erst einmal wirklich klasse, dass man Produkte in einer solchen Größe dazubekommt. Leider hat mir die Milch aber nicht sonderlich gefallen.. Von Schaum merkt man hier nicht viel und meine Haut hat manchmal auch leicht gereizt auf die Milch reagiert. Der Duft war auch nicht so meins. Kein Nachkauf.
Dove Natural Touch Totes-Meer-Mineralien Deospray: Vom Duft her war diese Sorte nicht so meins, ansonsten gibt es, wie immer, nichts auszusetzen.
Dove Compressed Deo Beauty Finish: Mein erstes Compressed Deo: Ich muss sagen, dass ich damit nicht unbedingt zufrieden war. Ich finde den Sprühkopf etwas schwach.. Außerdem.. Gleicher Inhalt wie in den großen Verpackungen? Bei mir ist noch nie ein Deo von dove so schnell leer gegangen wie das Compressed. Ich kaufe mir lieber weiterhin die normale Größe, auch wenn es eine sehr schöne Idee ist..


Balea Kaltwachsstreifen: Ich mag die Wachsstreifen von Balea sehr! Ich muss sagen, dass ich ewig nichts mit Wachs anfangen konnte und ich dem eigentlich abgeschworen hatte. Vor kurzem wollte ich es dann aber doch noch einmal probieren und schwupps - super Produkt! Bereits nachgekauft.
Balea Urea Tagescreme für sehr trockene Haut: Wie ihr ja wisst, hatte ich immer mit trockener Haut zu kämpfen.. Ich weiß nicht was passiert ist, aber mittlerweile kann von trocken keine Rede mehr sein. Meine Haut ist mittlerweile eher ölig.. Dementsprechend konnte ich die Tagescreme nicht wirklich testen. Ich meine aber, dass sie für trockene Haut super sein muss, da sie unglaublich viel Feuchtigkeit spendet und die Haut toll mit Pflege versorgt. Mir war sie aber zu reichhaltig. Kein Nachkauf.
ebelin Puderschwamm: Ich habe mir vor Kurzem ein Zweierpack von diesen Puderteilen gekauft (keine Ahnung, wie sie heißen, sorry) und finde sie erstens sehr günstig und zweitens sehr praktisch. Sie sind zwar etwas dicker und passen somit nicht unbedingt mit in das Puder, aber sie erfüllen ihren Zweck. Ich habe auch mal probiert, ob man sie denn waschen könnte - bei mir hats nicht geklappt. Bei dem Preis kann man aber auch ruhig einfach Neue kaufen... Nachkauf sicher möglich!
Ebelin Nagellackentfernerpads: Diese Pads kann ich euch sehr ans Herz legen, wenn ihr mit kaputten Nägeln kämpfen müsst. Sie nehmen den Lack toll ab und pflegen die Nägel noch zudem. Ihr müsst nur vorsichtig sein, dass ihr mit den Pads nirgends rankommt und sie gleich entsorgt, da sie sehr klebrig/ölig sind und dadurch auch einige Dinge einsauen können. Bereits nachgekauft.


Lush Veganese Conditioner: Absolute Empfehlung! Ich finde diesen Conditioner besser als alle Produkte mit Silikonen, die ich jemals getestet habe. Er riecht bombastisch, macht die Haare super weich und pflegt einfach toll. Ich möchte mich noch ein wenig durch das Lush-Sortiment testen, aber werde mir sicherlich Veganese nachkaufen!
Lush Rehab Shampoo: Auch dieses Shampoo kann ich euch wärmstens empfehlen! Es reinigt die Haare sehr gut und pflegt spürbar. Ein Nachkauf ist sicher drin.
Sensodyne Pro Schmelz White: Super Zahnpasta! Hat mir bisher von allen getesten am besten gefallen - die Zähne werden gut gereinigt, der Mund ist frisch und ein bisschen was an Weiß tut sie auch.. Leider bekommt man sie bei mir nicht im Supermarkt, weswegen ich im Moment wieder eine Andere habe.. Ich werde sie aber sicher noch nachkaufen!
Lavex Erfrischungstücher: Im Sommer unabdingbar.


Astor Big & Boom Mascara: Endlich eine Mascara weniger, haha. Diese hier fand ich nicht sehr gut. Sie hat ein bisschen Volumen abgegeben, die Wimpern sind aber nach kurzer Zeit wieder in sich zusammengefallen. Zudem haben sie sich immer irgendwie feucht angefühlt. Hat mir nicht gefallen. Kein Nachkauf.
Manhattan Clear Face Puder: Lange Zeit war es mein absoluter Favorit und auch bei heißen Temperaturen habe ich es wieder gerne solo benutzt. Es gefällt mir aber momentan nicht mehr so gut wie früher und ich werde es vorerst nicht nachkaufen.
Essence Like A Walk In The Summer Rain: Ein netter Duft für zwischendurch, der allerdings nicht sonderlich lange gehalten hat. Fand ich ganz nett, das wars dann aber auch schon. Kein Nachkauf.
Manhattan Eyemazing Liner: Ich mochte den Eyeliner von Manhattan bisher eigentlich am liebsten, am Ende hat er allerdings nicht mehr so gut funktioniert und ist auch sehr schnell eingetrocknet, obwohl ich ihn noch nicht lange habe.. Ich schaue mich derzeit nach einer Alternative um, kein Nachkauf.
ebelin Wattepads: Solide Begleiter, allerdings nicht mein Favorit. Ich werde mir weiterhin die Wattepads von Dauna Soft nachkaufen.

So, wir haben es geschafft und den Müllberg bezwungen! Juhu! Jetzt steht erstmal ein Spaziergang zur Tonne an. :D Ich hoffe, der Beitrag hat euch gefallen und ihr konntet etwas für euch mitnehmen. Bis ganz bald, ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Eure Maja