16. Oktober 2014

Maybelline Lasting Drama Gel Liner Review + Vergleich

Hej ihr Lieben!
Heute gibt es endlich die versprochene Review zum Maybelline Lasting Drama Gel Liner - dem Gel-Eyeliner in Stiftform. Der Hype um dieses Produkt war ja sehr groß und auch ich konnte nicht widerstehen und musste ihn mir holen, da ich eigentlich keine Lust mehr aufs Eyelinerpinseln hatte.. Meine Meinung zum Produkt und einen Vergleich mit einem "richtigen" Gel-Eyeliner könnt ihr jetzt im Anschluss lesen :)


Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dem Lasting Drama Gel Liner, wie auch schon der Name sagt, um einen Gel-Eyeliner in Stiftform. Innovation! Ich mag Gel-Eyeliner lieber als alle anderen Sorten und das Ganze dann auch noch in einer Stiftform.. Könnte ja gar nicht besser werden. Oder? Ich denke, es dürfte mittlerweile die Runde gemacht haben, dass der Liner von Maybelline wohl mehr kann als der von Benefit, wozu ich selber aber nichts sagen kann. Ob er auch tatsächlich eine Empfehlung ist und wie er sich gegen einen Pinsel schlägt? Bleibt dran.


So sieht der Liner aus der Nähe betrachtet aus. Unten seht ihr den Drehmechanismus. Man soll einmal drehen, bis das "Click"-Geräusch ertönt. Es sollte dann ausreichend Produkt aus der Spitze kommen, die ich euch gleich zeigen werde. Der Liner kostet um die 10 Euro und ist meiner Meinung nicht gerade günstig. Die Verpackung finde ich nicht hochwertig genug für ein Produkt dieser Preisklasse. Man muss sehr kräftig am Deckel ziehen, um diesen abzubekommen und mir ist das Ganze auch tatsächlich schon auseinander gefallen..


So sieht das Ganze dann aus, wenn ihr den Liner öffnet und dann auch schon dreht. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber bei mir kommt beim ersten Mal immer viel zu viel Produkt heraus und es lässt sich so natürlich auch nicht richtig benutzen. Außerdem wird auf diese Weise Produkt verschwendet, was ich sehr schade finde. Auf dem kleinen Bild könnt ihr dann erkennen, wie es normal aussehen würde, obwohl das auch ein wenig viel ist. Zu Anschauungszwecken ist es aber optimal, haha. :) Ein bisschen weniger Produkt und ihr könnt gleich mit dem Auftrag beginnen. Ich muss leider auch hinzufügen, dass man relativ oft nachdrehen muss.


Hier könnt ihr den Liner dann auch schon in Aktion sehen. Sowohl die Tragefotos als auch die Swatches zeigen bereits die wichtigsten Punkte auf. Der Liner ist tiefschwarz, was ich sehr schön finde! Der Auftrag an sich funktioniert relativ einfach, allerdings gelingt mir persönlich keine wirklich dünne Linie damit. Die Schwachstellen lassen sich auch schon erkennen:
-> In eine Richtung gezogen klappt es super, zieht man aber in die andere Richtung lässt der Liner nach. Ihr könnt sicherlich die Lücken entdecken, wo der Liner nicht richtig gedeckt hat bzw. etwas schwach aussieht. Zudem wird die Linie nicht gerade und man müsste immer wieder nachziehen, was aber dazu führt, dass der Lidstrich immer dicker wird. (Diese Erfahrung habe ich bereits mit einem anderen Liner gemacht, allerdings nicht mit anderen, daher denke ich, dass es am Produkt liegt.)
-> Der Liner lässt sich eher schwer wieder entfernen, was beim Korrigieren natürlich schwierig ist.

Nun zum Vergleich..

(oben links: rechtes Auge Maybelline, linkes Auge technic)

Zum Vergleich hingezogen habe ich einfach den Gel-Eyeliner, den ich zur Zeit benutze und den dazugehörigen Pinsel. Es handelt sich dabei um ein Produkt von techic, das super günstig (ca. 2€) ist. Der dazugehörige Pinsel ist natürlich nicht das absolute Hammer-Produkt, aber wahnsinnig solide für den kleinen Preis! Ich benutze im Moment noch einen anderen Pinsel, den ihr auch bald sehen werdet, aber wollte die Gunst der Stunde nutzen, um nochmals etwas über günstige Sachen zu sagen :)
Was mir hierbei besser gefällt, ist, dass sowohl dünne als auch dickere Lidstriche möglich sind. Ich denke ihr könnt es bei dem "etwas vermasselten" Lidstrich rechts oben (Aber wieder super Anschauungsmaterial hey! :D) sehr gut sehen. Zudem finde ich den Auftrag hier etwas einfacher, da man einfach in jede Richtung ziehen kann und den Liner einfacher korrigieren kann. Was hier schlechter abschneidet, ist die Intensität der Farbe. Dieses Ergebnis kann mit dem Lasting Drama nicht mithalten..


Mein Fazit ist, dass man den Gel Liner von Maybelline ruhigen Gewissens ausprobieren kann. Die Produkt-Innovation ist gelungen, aber noch verbesserungswürdig. Einen schönen, tiefschwarzen Lidstrich kriegt man damit auf jeden Fall hin. Mich stört, dass die Verpackung nicht sehr kundenfreundlich ist und Produkt verschwendet wird. Im Vergleich finde ich einen normalen Gel-Eyeliner ein wenig besser und auch mit günstigen Pinseln kriegt man ein fast gleichwertiges Ergebnis hin. Ob man bereit ist zu investieren, muss an dieser Stelle jeder für sich entscheiden :)

Ich hoffe dieser Beitrag hat euch gefallen! Was denkt ihr über den Lasting Drama Gel Liner? Lasst mir gerne euer Feedback da!
Eure Maja

Kommentare:

  1. Ich habe beide Produkte noch nicht gesehen, aber dein toller Bericht
    zeigt ja, dass man sich den "lasting drama" gar nicht erst
    kaufen muss. 10€ sind dafür nämlich wirklich viel zu viel.

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich muss sagen, dass es wohl fünf Euro auch getan hätten, da die Verpackung eben auch nicht wirklich "hochwertig" ist. Ansonsten weiß ich noch nicht, ob ich ihn mir nachkaufen würde.. Ich denke mit einem normalen Gel-Eyeliner und einem guten Pinsel (der auch nicht teuer sein muss) kriegt man ein gleich gutes Ergebnis hin.

      Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar!

      Löschen
  2. Mein Freund hat mir den Maybelline Eyeliner zusammen mit dem Buch geschenkt und ich muss sagen, ich finde das Produkt auch sehr gut. Nur leider nervt dieses Geschmiere mit der Gel-Spitze. Ansonsten top! Ich finde er ist eine gute Alternative zum They're real Push-Up Eyeliner von benefit!

    Toller Beitrag!

    Liebst, Anne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, das Buch hab ich auch :)
      Ich glaube auch, dass er eine gute Alternative ist, auch wenn ich das Benefit-Produkt nicht getestet habe. So kann man sich aber wirklich schon mal einen guten Eindruck verschaffen, ohne "viel" Geld ausgeben zu müssen. Mal sehen, wie ich ihn in ein paar Wochen finde, im Moment bin ich mir unsicher, ob es ein Produkt auf Dauer für mich werden kann.

      Vielen lieben Dank dir <3

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.