13. Dezember 2014

Die 564. Meinung zum Pinselreiniger

Hello!
Seit einiger Zeit gibt es in der Bloggerwelt wieder einen neuen Hype.. Der Pinselreiniger von ebelin kam ins Sortiment und es gibt wohl nur wenige Blogger, die ihn noch nicht zuhause stehen haben. Es gibt bereits unzählige Reviews dazu und auch ich habe gefühlte 100 Stück dazu gelesen. Gekauft habe ich ihn mir natürlich auch, geht ja gar nichts anders. Allerdings muss ich sagen, dass mir in vielen Reviews etwas gefehlt hat bzw. ich vielleicht einfach anders an das Produkt herangegangen bin, weswegen ihr jetzt auch meine Meinung dazu erfahren werdet.  Pech gehabt. 


Zunächst muss ich einmal ansprechen, dass der Pinselreiniger immer noch schwer zu bekommen ist. In dem dm, der mir am nächsten ist, gibt es ihn tatsächlich immer noch nicht (nein, er ist nicht ausverkauft, es gibt ihn einfach nicht) und in den "größeren" Städten ist er oft ausverkauft. Der Hype ist allgegenwärtig.^^ Ich habe damals auch die letzte Flasche bekommen, glaube ich.. 


Der Pinselreiniger enthält 100 ml und ist wirklich groß meines Erachtens nach. Für circa vier Euro bekommt man hier ein wirklich langlebiges, ergiebiges Produkt. Ihr seht ja auch, dass ich bisher nur sehr wenig verbraucht habe, obwohl ich ihn sehr oft und sehr ausgiebig benutzt habe.


Es ist denke ich klar, wofür der Pinselreiniger gut sein soll. Man wäscht seine Kosmetikpinsel ja nicht jeden Tag, aber benutzt sie natürlich. Natürlich bleiben Rückstände an den Pinseln und vor allem bei Lidschatten muss man die alte Farbe irgendwie vom Pinsel bekommen, bevor man eine neue benutzen kann. Der Pinselreiniger soll die Pinsel zwischendurch reinigen und wieder einsatzbereit machen. Dafür sprüht man das Produkt einfach auf den Pinsel, lässt das Ganze kurz einwirken und streift die Pinsel dann auf einem Kosmetiktuch ab. Naaatürlich muss man noch erwähnen, dass man seine Pinsel ab und zu auch wirklich ganz waschen sollte. Das sollte eigentlich klar sein. (Ich habe letztens auch eine Review über den Pinselreiniger gelesen und die Pinsel, die dort gezeigt wurden, waren meines Erachtens nach schon lange überfällig. Bitte wascht das Zeug ab und zu.)

Vergleich


Ich habe mir einen braunen Lidschatten für den Fototest ausgesucht. Den oberen Pinsel habe ich einfach so trocken abgestreift, für den unteren habe ich den Pinselreiniger einmal benutzt. Ich finde der einzige Unterschied liegt hierbei nur daran, dass der Pinselreiniger den Lidschatten etwas feucht macht und man das sieht. Ansonsten kann ich nicht sagen, dass der Lidschatten besser abgeht als trocken.


Bei einem Gel-Lidschatten hingegen funktioniert es meiner Meinung nach super. Diese lassen sich ja immer relativ schwer von den Pinseln bekommen und mit Hilfe des Reinigers funktioniert es gut. Es kann allerdings nötig sein, dass man ihn zweimal benutzen muss.


Der Reiniger lässt sich einfach aufsprühen und dosieren. Er riecht meines Erachtens chemisch und nicht besonders angenehm. Er tut was er soll und nimmt Reste von Pinseln ab. Besonders für Gel-Lidschatten eignet er sich besonders gut. Bei normalem Lidschatten braucht man ihn meiner Meinung nach nicht unbedingt, da man die Reste auch trocken abwischen kann. Auch Foundation und Concealer nimmt er ab, dies mittelmäßig. Was mich an diesem Produkt stört, ist, dass sich die Feuchtigkeit des Reinigers im Pinsel sammelt und sich danach Lidschatten mit dem gereinigten Pinsel schlechter auftragen lassen. Ich finde, der Pinselreiniger ist ein nützliches Tool, allerdings kein Must-Have.

Was haltet ihr von dem Pinselreiniger von ebelin?
Eure Maja

Kommentare:

  1. Ich wusste gar nicht, dass es so einen Pinselreiniger hat :O
    aber ich gebe dir recht, ein must have ist es nun wirklich nicht. bisher hat meine Spüli Seife auch alles gepackt :P

    Schönes Rest Wochenende wünsche ich dir noch! :)
    Aimie von Channel Of Creation

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Pinselreiniger für zwischendurch und für Reise nicht schlecht!
    Allerdings muss ich dir Recht geben, er ist definitiv kein Must-Have. Der Duft ist anfangs immer sehr schlimm und auch die Reinigungsleistung ist nicht der Burner. Allerdings ist er für Foundation, allgemein flüssige Geschichten nicht geeignet, sondern nur für Puderprodukte, soweit ich es richtig verstanden habe. Insgesamt finde ich ihn in OK für meine Blush- oder Blendepinsel, die ich sehr oft verwende. Ansonsten wasche ich meine Pinsel lieber mit Shampoo aus!

    Liebst, Anne <3

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.