26. Februar 2015

Egg-zellente Ostern mit Lush [Preview]

Hej ihr Lieben!
Ich habe euch heute mal wieder eine Preview mitgebracht! Dieses Mal möchte ich euch die neuen Produkte zu Ostern zeigen, die es bei Lush geben wird! Lush nimmt sich solche "besonderen" Tage ja immer zum Anlass ebenso besondere Produkte in die Shops zu bringen und da darf natürlich Ostern auch nicht fehlen. Wie immer stelle ich euch die Produkte im kurzen Überblick vor und erzähle euch, welche Produkte ich spannend finde.

Egg-zellente Ostern mit Lush-> Baden


Fotos: Lush
Fluffy Egg färbt euer Wasser pink und riecht nach Marshmallows, Zuckerwatte und Jelly Beans. [Vegan]
Hoppity Poppity (was ein Name, huh?) ist meiner Meinung nach die süßeste Badebombe zu Ostern! Badet ihr mit dem Häschen soll es zischen und krachen und ihr sollt durch das Kräuterbad wieder zu Kräften kommen. [Vegan]
Immaculate Eggception besteht aus zwei Teilen, ihr könnt euch zwischen der gelben und der pinken Variante entscheiden. Oder eben auch nicht. Es handelt sich dabei um doppelschichtige Badebomben, in denen sich nochmal eine verbirgt. In der Gelben findet ihr einen kleinen Hasen, in der Pinken ein Mini-Küken. Sehr süß! Beide riechen nach Zitrone, Grapefruit und Vanille Absolue. [Vegan]

Fotos: Lush
Golden Egg sieht erstmal hammer aus und macht auch einen hammer Eindruck, es handelt sich dabei nämlich um ein Ölbad. Golden Egg enthält Fair Trade Kakaobutter und Honig- und Karamellduft. [Vegan]
Bei Bunch Of Carrots handelt es sich um ein multiples Schaumbad, sprich man kann es mehrmals verwenden. Dazu einfach die Möhren unter fließendes Wasser halten und den Rest aufbewahren. Enthalten sind Buchu-, Zitronen- und Bergamotteöl. [Vegan]

-> Duschen


Fotos: Lush
Pot O'Gold ist ein Duschjelly, das erstens gold (!) ist und zweitens die Haut samtweich pflegen soll. Was für eine Kombination, yes please! Für die Pflege und den Geruch sorgen Orangenöl, Myrrhe, Ananassaft und Vanille Absolue. I like! [Vegan]

-> Seifen



Carrot ist ein Seifenstück auf palmölfreier Basis mit belebendem Bergamotte- und sizilianischem Zitronenöl. Das kleine weiße Häschen solltet ihr in jedem Stück der Seife finden. [Vegan]
Somewhere Over The Rainbow macht schon beim Anblick gute Laune! Rose Absolue, sizilianische Mandarinen und Neroliöl sorgen dann für den Rest. [Vegan]

-> Geschenke



Das Carrot Geschenk enthält, wie könnte es anders sein, die Carrot Seife und das Bunch Of Carrots Schaumbad. Ebenfalls mit in der karottenförmigen Schultüte oder schultütenförmigen Karotte? ist das Golden Egg Schaumbad. Man munkelt auch, die Karotte würde im Dunkeln leuchten.. (Berichtet, wenn ihr sie euch holt!)
Mit Funny Bunny bringt euch der Hase Bunch Of Carrots, Hoppity Poppity, Fluffy Egg und Dragon's Egg
Last but not least gibt es mit dem Rainbow Bright Geschenk noch Somewhere Over The Rainbow und Pot O' Gold. Gute Laune garantiert! 

Was für euch dabei? Kauft ihr euch zu solchen Anlässen wie Ostern besondere Produkte oder ist das nicht euer Ding?
Eure Maja

23. Februar 2015

Catrice - Nude Purism Limited Edition Review

Hallo ihr Lieben!
Ihr könnt euch vielleicht noch erinnern, dass ich euch vor kurzem eine Preview zur neuen Limited Edition "Nude Purism" von Catrice geschrieben habe und euch erzählt habe, welchen Eindruck die Produkte rein von der Pressemitteilung her auf mich haben. Heute kann ich euch schon viel mehr dazu erzählen, denn ich darf mich zu den glücklichen Bloggern zählen, die einige der Produkte vorab testen durften. Wuhu! 


An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Cosnova bedanken! Ich habe mich sehr gefreut, die Produkte testen zu dürfen und freue mich natürlich immer noch :) Lieben Dank dafür! 
Ich habe mir in der Zwischenzeit ein relativ gutes Bild der Produkte machen können und möchte euch nun natürlich berichten, ob ihr bei der LE zuschlagen solltet. 


In der LE enthalten sind zwei Lidschatten-Quattros: C02 Taupe-Less und C01 Naked Brown. Die Verpackungen sind im gewohnten Catrice-Stil gehalten, durchsichtig und zum Aufklappen. Auf der Vorderseite findet man das Logo der Limited Edition, welches mir persönlich sehr gut gefällt. 


Naked Brown enthält vier Schimmertöne (auch das Braun ist nicht matt, enthält aber dezenteren Schimmer), darunter einen Roseton, einen Braunton, eine Mischung aus Rose und Creme und einen Blauton. Aus dem Blauton bin ich noch nicht ganz schlau geworden, was er darin zu suchen hat.. Geswatcht geht dieser aber mehr in die Richtung Silber als Blau, seht selbst:

(Links oben, rechts oben, links unten, rechts unten)
Alle Farben haben eine sehr gute Pigmentierung und lassen sich einfach auftragen. Auf dem Lid halten sie einem normalen Tag Stand, besonders muss ich den cremefarbenen Ton rechts oben im Quattro herausheben. Diesen hatte ich als Highlighter im Innenwinkel benutzt und ich sag's euch ganz ehrlich, mir hält kein Highlighter. Dieser aber tat es! Ungelogen er saß den ganzen Tag bombenfest, das hab ich noch nicht erlebt.


Taupe-Less wirkt auf den ersten Blick matt, die Töne sind es aber nicht durchgehend. Der rotbraune Ton links oben enthält ganz minimal Schimmer, das Off-White und das Rosa deutlichen Schimmer und das Dunkelbraun ist matt. Hier sind die Töne eher leichter pigmentiert und wirken rauchiger, lassen sich aber gut schichten. Die Haltbarkeit der Töne ist in Ordnung, nach einem Tag verschwindet aber schon einmal etwas vom Lidschatten. 


Ich finde die Farben toll ausgewählt und finde jede Einzelne toll. Untereinander lassen sie sich vielseitig kombinieren und vor allem dieser aschige rotbraune Ton hat es mir angetan. Man muss damit aber etwas aufpassen, der Look kann damit schnell ins Kränkliche rutschen.. 



In der LE sind außerdem vier Nagellacke enthalten: Taupe-Less, Naked Brown, Barely Pink und Pure Blue. Mir besonders angetan haben es Taupe-Less und Pure Blue, aber dazu gleich mehr. Die Farbauswahl finde ich persönlich sehr gut und jeder Einzelne trifft meiner Meinung nach das Thema der LE sehr gut.


Die Pinsel der Lacke sind eher dick und großflächig, auch der Lack ist etwas dickflüssig. Ich fand es nicht ganz so angenehm den Lack aufzutragen und habe auch mehrere Schichten für ein deckendes Ergebnis gebraucht. Je dicker die Schicht, desto anfälliger ist der Lack natürlich. Hervorzuheben ist die Trocknungszeit, die Lacke trocknen allesamt sehr schnell. Die Haltbarkeit finde ich auch gut. Dafür dass ich doch recht dicke Schichten lackiert hatte, hat er sehr gut gehalten. 

Zwei Schichten, noch nicht getrocknet, da mir die Lacke immer komisch auf dem Rondell antrocknen^^

Die Farbauswahl ist einfach super; die Töne sind matt und alle sehr elegant. Basic-Töne, die ich euch empfehlen kann!


Meine beiden Lieblingsfarben sind definitiv Taupe-Less und Bare Blue. Taupe-Less ist ein wahnsinnig toller heller Taupe-Ton, den ich so noch nicht so oft gesehen habe und der in keiner Sammlung fehlen sollte. Damit wirken die Nägel gepflegt und sehen einfach sehr elegant aus. Ebenso ein Must-Have ist Pure Blue. Ich dachte am Anfang: Oh nein, Hellblau^^ - aber es ist wirklich ein sehr helles Blau, das mich an Deckweiß erinnert. Der Effekt auf den Nägeln ist wie bei Fiji - der helle Kontrast ist genau mein Fall. Vor allem im Sommer zu etwas gebräunter Haut stelle ich mir das mega vor. 


Last but not least darf ich euch die Lippenstifte aus der LE vorstellen. Auf diese war ich persönlich ja super gespannt und wollte sie mir auf jeden Fall auch im Laden ansehen. Optisch sind sie schlicht gehalten, auf dem Deckel findet ihr wieder das Logo der LE. 


Anhand der Swatches (Reihenfolge wie oben) könnt ihr schon erkennen, dass die Lippenstifte ein sehr glossiges Ergebnis bringen. Die Nude-Richtung ist mit den Tönen auf jeden Fall gut getroffen, ob einem das Finish zusagt, muss man selber entscheiden. Die Lippenstifte fühlen sich sehr gut auf den Lippen an, ähnlich einer Lippenpflege und ich würde somit nicht unbedingt eine daruntertragen, da das sonst etwas zu schmierig werden kann. 


Barely Pink fällt absolut in mein Beuteschema. Die Farbe ist ein Traum und auf diesen Bildern sehr geschichtet. Ich habe für die Fotos weder Lippenpflege noch Lipliner verwendet. Ihr könnt es vielleicht schon ein wenig erkennen, leider kann es dazu kommen, dass Barely Pink die Lippenfältchen betont. 


Silky Rose kommt meinem natürlichen Lippenton am nächsten. Den mag ich nicht besonders, aber damit geht's eigentlich. Für mich ist das dann wohl der absolute Nude-Ton, sehr schön getroffen ;) Ein bisschen vorsichtig muss man hier sein, damit der Lippenstift nicht ausläuft, es hält sich aber in Grenzen. 


Delicate Rosewood fand ich wahnsinnig spannend, gefällt mir jetzt aber am wenigsten. Ich kann mir vorstellen, dass der Ton zu machen Typen gut passen könnte und auch zu Nude-Looks, aber nicht zu mir. Ich muss hier auch sehr aufpassen, da bei mir der Ton sehr stark zum Ausbluten tendiert. Geschmackssache!


Nearly Nude ist ebenfalls ein sehr gelungener Nude-Ton, der mich sehr anspricht. Er kombiniert ein paar Schwachstellen, Ausbluten und trockene Stellen mag er gerne.. Man muss aber wirklich dazu sagen, dass es nicht richtig dramatisch gestaltet, aber halt doch ein bisschen auffällt.

>> Mir gefallen die Produkte der LE im Großen und Ganzen sehr gut! Ich denke hier sollte für jeden etwas dabei sein und ich kann auch definitiv empfehlen euch die LE genauer anzuschauen! Ist etwas Interessantes für euch dabei?
Eure Maja

19. Februar 2015

Hannover Haul #2

Hej ihr Lieben!
Heute gibt es den zweiten Teil meines Hauls aus Hannover zu sehen. Neben Primark war ich noch bei H&M, Elbenwald und - natürlich - Lush. 


Bei H&M habe ich mir diese Jacke mitgenommen. Ich wollte eigentlich eine Lederjacke, weil meine mittlerweile etwas auseinander fällt. Gelinde gesagt. Ich habe auch einige anprobiert, aber das wirklich Wahre war nicht dabei. Bei H&M habe ich dann dieses nette Teil hier gesehen und schon war es beschlossene Sache, dass mich die Jacke mit Nachhause begleiten darf. Mir gefällt diese Mischung aus dem rosanen Stoff und den Biker-Ärmeln. Ein Hingucker ist sie auf jeden Fall. Jetzt muss es nur noch etwas wärmer werden, damit ich sie ausführen kann^^ Gekostet hat sie 39,99 €.


Ihr habt vielleicht mitbekommen (oder auch nicht^^), dass ich Breaking Bad sehr gerne mag. Wenn man etwas gerne mag, schaut man sich ja auch früher oder später mal den Merch dazu an und ein Shirt zu Serie stand schon länger auf meiner Wunschliste. In Hannover gab es dann zufälligerweise einen Elbenwald in der Nähe von Lush und schwups, waren wir auch schon bei den Breaking Bad Artikeln. Elbenwald ist grob gesagt ein Shop, der Fanartikel zu Serien, Filmen und Spielen führt. Kannte ich vorher nicht. Ich habe mich dann für dieses Shirt entschieden, das 24,90 € gekostet hat.


Es ist ja eigentlich ganz egal, wo ich mich befinde - wenn ein Lush-Store in der Nähe ist, muss ich hineingehen und etwas kaufen. Ursprünglich wollte ich mir nur zwei Sachen holen, am Ende sind dann komischerweise doch vier draus geworden. 
-> Percup: Percup ist eine Massagebutter und zwar die mit den Kaffeebohnen. Wahnsinnig interessant! Es ist ja weit verbreitet, dass Koffein gut für die Haut ist und darauf bin ich wirklich sehr gespannt! Meine Soft Coeur neigt sich langsam dem Ende zu und da war das die perfekte Gelegenheit um Nachschub zu besorgen. Gekostet hat Percup 10,95 €.
-> Veganese: Veganese habe ich mir spontan nachgekauft. Ich mochte den Conditioner immer sehr gerne und vor allem der Geruch ist toll. Im Moment benutze ich den American Cream, aber ich habe Veganese noch einen Ticken besser in Erinnerung. 100 ml davon kosten 6,50 €
-> No Drought: Ich habe bisher immer einen großen Bogen um Trockenshampoos gemacht, aber in letzter Zeit erschien es mir immer sinnvoller, doch mal eines zu testen. Wie schön, dass Lush da auch etwas im Angebot hat :) No Drought kostet 12,35 € und ich kann euch schon verraten, dass ich bisher sehr angetan davon bin :)
-> D'Fluff: Von D'Fluff habe ich vorher noch nie etwas gehört! Ich habe das Produkt nur zufällig im Regal stehen gesehen und war erstmal geschockt, weil ich es eben gar nicht kannte. Es handelt sich dabei um eine "Erbeerige Rasierseife", die vor allem die Haut zart und nicht etwa kratzig machen soll. Sehr interessant! Ich freue mich auf's Testen :) Gekostet hat D'Fluff 9,95 €.
Am Ende habe ich auch noch einen Gutschein bekommen, da leider etwas falsch abgescannt wurde und ich somit zu viel bezahlt hatte. Einen Gutschein von Lush kann man aber immer brauchen, hm?

Das war auch schon mein Haul aus Hannover :) Wie gefällt er euch? 
Eure Maja

16. Februar 2015

Hannover Haul #1 [Mein erstes Mal Primark]

Hallo ihr Lieben!
I'm back! Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende! Ich hatte ein sehr schönes, trotz oder vielleicht vor allem wegen Valentinstag? Am Nachmittag ging es Shoppen in Hannover, abends dann Cocktails trinken in Osnabrück und ins Kino. (Ihr dürft raten, was lief.) So könnte das meiner Meinung nach ab jetzt immer laufen, haha. Aber gut. Ich möchte euch natürlich zeigen, was ich gekauft habe und vor allem berichten, wie es für mich das erste Mal im Primark war!


Schick, huh? Man bekommt ja in den Beauty-Kreisen einiges mit und dementsprechend war ich super gespannt auf Primark und habe mich echt gefreut mal dort hinzukommen! Der Shop teilt sich auf vier Etagen auf und diese sind auch nicht wirklich klein, es gibt also Massen an Klamotten. Massen! I tell you! Ich habe drei Dinge erwartet: schöne Sachen, gute Preise, viele Leute. Die Leute waren da, es war auch dementsprechend etwas Chaos, aber was will man erwarten? Die Preise waren auch wie erwartet, unter der H&M-Klasse würde ich sagen. Was mich allerdings sehr überrascht, ja fast schon geschockt hat: Ich habe gar nichts gefunden. Also natürlich habe ich was gefunden (Frauenlogik), aber wirklich wenige Teile! Ich hatte eigentlich damit gerechnet, den ganzen Laden leerräumen zu wollen, aber.. nö.


Also ich muss wirklich sagen, dass ich total verwundert war und mir gedacht habe, dass der Hype um diesen Laden ein wenig übertrieben ist. Klar, es gibt viele günstige Sachen, aber so unglaublich der Renner waren diese jetzt nicht.. Vielleicht habe ich auch nur einen schlechten Zeitpunkt erwischt, haha. Der Geldbeutel freut sich aber! Die Teile, die ich gefunden habe, möchte ich euch jetzt natürlich zeigen.


  

Das erste Teil, das ich mitgenommen habe, ist dieses schwarze, leichte Top. Es sieht meiner Meinung nach relativ schick aus, fühlt sich aber trotzdem angenehm an. Der untere Saum ist nicht glatt, sondern wellig geformt. Hinten hat das Top zwei kleine Knöpfe als Details, was dem Ganzen nochmal etwas Besonderes verleiht. Gekostet hat das Oberteil 9,00 €.


  

Richtig angetan hat es mir dieser schwarze Rucksack. Es gab auch noch tolle Stoffvarianten, aber die Mischung aus lockerem Rucksack und schickem schwarzen "Leder" macht's. Hat mir sehr gut gefallen und vor allem passt wirklich sehr viel in den Rucksack. Ein wenig Sorgen mache ich mir um die Stabilität der Träger, aber das wird sich ja zeigen. Gekostet hat der Rucksack 15,00 €.



Als letztes (tatsächlich!) durften diese Schuhe mit. Ich erwarte von Primark und vor allem für 15 Euro keine super tolle Qualität, aber bin wirklich gespannt, wie sie sich tragen lassen. Ich bin zur Zeit etwas auf dem Schuhtrip und möchte ein bisschen von meinen Sneakern weg, aber nicht unbedingt hohe Schuhe tragen. Diese haben mir dafür sehr gut gefallen, auch wenn die Farbe wahrscheinlich nicht überall so gut dazupasst wie Schwarz. Aber gut, für 15 Euro kann man's mal probieren :)

Das war auch schon der erste Teil meines Hauls. Ich habe mir noch ein paar Sachen mehr mitgenommen, diese werdet ihr dann im Laufe der Woche noch sehen :)
Wie findet ihr Primark? Wart ihr schon dort?
Eure Maja

10. Februar 2015

Lush Reviews #1 - Fair Trade Foot Lotion

Hallo ihr Lieben!
Vor kurzem habe ich euch erzählt, dass ich eine neue Serie starten möchte und euch ausführlich von meinen Lush-Produkten berichten möchte. Heute soll es dazu den ersten Beitrag geben. Den Anfang macht ein Produkt, das meines Erachtens gar nicht so bekannt ist, aber definitiv mal einen näheren Blick wert ist.


Es handelt sich um die Fair Trade Foot Lotion, die bei 230 ml einen Preis von 14,95 € hat. 
Das sagt Lush dazu: "Sind deine Füße schwer wie Blei? Diese Lotion kühlt und verwöhnt sie und hilft dir im Nu wieder auf die Beine. [..] Jede Menge Inhaltsstoffe, die müde, wunde und angestrengte Füße wieder auf Vordermann bringen. Pfefferminze und Spearminze stimulieren die Zirkulation und sorgen für eine angenehme Kühle."


Wie ihr sehen könnt, enthält die Fuß-Lotion ebenfalls Bio-Kakaobutter, die fair gehandelt wird. Auf diesen Aspekt kommen wir gleich noch einmal zurück.
Ich habe mir die Lotion geholt, da ich dachte, es wäre sicherlich mal schön ein Produkt speziell für die Füße zu haben. Ich bin relativ viel auf den Füßen und ich merke das auch desöfteren^^ Ich habe die Creme einzeln getestet, sprich welchen Effekt sie überhaupt auf die Füße hat, und dann auch mal eine andere normale Creme im Vergleich benutzt.


Das erste Erstaunen: Die Lotion ist rosa. Das finde ich immer noch sehr interessant und irgendwie witzig^^ Tut aber nicht wirklich was zur Sache. Eine weitere Sache fällt gleich auf: Der Geruch. Ich muss sagen, dass mir der Geruch gar nicht gefällt. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Kakao mit ganz viel Minze, sehr gewöhnungsbedürftig. Da Minze aber meines Erachtens nach ein sehr aufweckender Geruch ist, ist das auch ein positiver Aspekt. Die Lotion ist eher dünnflüssig, lässt sich aber gut auftragen und verteilen. Das Einmassieren gestaltet sich aufgrund der Konsistenz nicht ganz so angenehm wie beispielsweise bei einer Butter (nicht zum Essen^^). Die Creme ist sehr kühlend, in den Kühlschrank stellen muss man sie nicht, der Effekt an sich ist ausreichend.

>> Die Lotion kühlt die Füße deutlich und gibt ihnen erstmal einen Frischekick. Sie ist deutlich spürbar an den Füßen, hinterlässt aber keinen üblichen Film. Man kann einen Effekt wahrnehmen, ich finde diesen aber nicht besonders auffallend, dafür, dass es eine Lotion speziell dafür ist. Durch normale Cremes kann man ungefähr das gleiche Ergebnis erzielen und die Füße pflegen und dafür sorgen, dass sie nach einem anstrengenden Tag am folgenden beruhigt sind. Was meines Erachtens heraussticht, ist der kühlende Effekt, ansonsten finde ich die Lotion eher durchschnittlich und nicht besonders. Ich würde sie mir nicht noch einmal kaufen.

Ich hoffe, die erste Review aus dieser Serie hat euch gefallen und vielleicht auch weitergeholfen! Kennt ihr die Foot Lotion? Was denkt ihr über sie?
An dieser Stelle möchte ich euch auch schon einmal Bescheid sagen, dass ich nicht weiß, ob diese Woche noch weitere Beiträge von mir kommen werden. Ich bin die nächsten Tage in Hannover und schätze, dass ich es zeitlich nicht schaffen werde. Danach geht es aber wie gewohnt weiter :)
Eine schöne Zeit bis dahin!
Eure Maja

7. Februar 2015

Like Sun In The Winter - AMU [NYX Natural Look Kit]

Hej Leute :)
Ihr bekommt von mir heute endlich mal wieder ein AMU zu sehen - lang ist's her! Es handelt sich dabei um einen Look, den ich schon länger sehr gerne mag und den ich euch nicht länger vorenthalten mag, haha :) Ich nenne ihn "Like Sun In The Winter", weil er eigentlich aus sehr sommerlichen Tönen besteht, die mich ja total an die Sonne und einfach diesen gewissen Bronze erinnern. Eine gute Möglichkeit etwas Farbe in den Winter zu bekommen und gerade, wenn wie heute die Sonne so schön scheint, finde ich ihn wirklich schön :)


Um dieses AMU soll es gehen. (Beachtet bitte nicht das weirde Copyright, mein Programm geht schon den ganzen Tag nicht und ich bin eventuell gerade etwas zu faul es hübscher zu gestalten.) Es geht total simpel, besteht nur aus zwei Lidschatten und kann je nachdem natürlich noch aufgehübscht werden. Da es mir aber dieses Mal so pur gut gefallen hat und es auch mal ganz nett verblendet aussah, habe ich es so gelassen. (Und vielleicht auch weil ich keine Lust mehr hatte :P)


Für das Make-Up habe ich das Nude On Nude Natural Look Kit von NYX benutzt. Mir gefällt das Kit super gut und ich kann es euch nur empfehlen! Neben den Lidschatten sind noch zwei Töne für die Lippen enthalten, diese benutze ich aber nicht. Die Lidschatten sind toll pigmentiert und man bekommt damit einfach eine tolle Auswahl an Farben.


Auf dem gesamten beweglichen Lid habe ich den Goldton unten in der Mitte benutzt. Ich mag diesen Ton total gerne, man kann ihn vielseitig kombinieren und auch gut solo tragen. In die Lidfalte habe ich den Ton darüber gegeben, der in die Kupferrichtung geht, aber auch einen leichten Orangetouch hat. Je nachdem wie stark/schwach man ihn verblendet, bekommt man ein anderes Ergebnis. Dieses Mal habe ich ihn wirklich stark verblendet und dabei wieder den goldenen Ton benutzt, um die Übergänge sehr weich zu zeichnen.


Ihr seht, total einfach, aber trotzdem schön, oder? Ich kann mir vorstellen, dass die Kombi auch toll in den Sommer passt, wenn das Gesicht dann wieder etwas mehr Farbe hat und man auch mit dem Bronzer wieder richtig reinhaun kann :D

Ich hoffe dieses kleine AMU hat euch gefallen! Ich möchte in Zukunft wieder mehr solche Beiträge machen - das Problem in der letzten Zeit war einfach, dass ich wirklich wenig ausprobiert habe und eher auf der Basic-Schiene gefahren bin. Dazu habe ich aber auch schon etwas geplant.. :)
Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!
Eure Maja

4. Februar 2015

Liebster Award: Wir ♥ Filme

Hej ihr Lieben!
Heute habe ich nach langer Zeit mal wieder einen Tag für euch. Es handelt sich dabei mal wieder um diesen "Liebster Award", dieses Mal aber in der Filmversion! Mir gefällt die Idee super gut, original von Russkaja :) Ich wurde von Großstadtgedanken nominiert, vielen lieben Dank dafür!



Die Fragen

1. Wenn du die Wahl hättest nur 4 Filme aus deiner ganzen Sammlung zu "retten", welche wären das und warum?
Requiem For A Dream - ich habe diesen Film schon unzählige Male gesehen, aber er kriegt mich immer wieder. Ich mag einfach Drama am liebsten und finde auch dieses Drogenthema immer wieder sehr interessant. Einer meiner allerliebsten Filme.
Control - Control teilt sich den ersten Platz meiner liebsten Filme mit Requiem For A Dream. Ich bin ein großer Fan von Joy Division und vor allem Ian Curtis. Seine Geschichte zerreißt mich immer wieder auf's Neue und ich finde den Film einfach unglaublich gut. Vor allem die schauspielerische Leistung von Sam Riley fasziniert mich.
Twilight - das mag jetzt extrem peinlich sein, aber ja. Ich muss sagen, dass es mir dabei nicht wirklich um die Story oder die Figuren geht, sondern um die ganze Atmosphäre. Ich sag es ganz ehrlich, ich hab keinen Film so oft gesehen wie Twilight, weil ich es einfach total entspannend finde, ihn zu gucken. Dabei kann ich super abschalten und ich liebe diese düstere Atmosphäre und die Landschaft. Der Soundtrack ist auch nicht zu verachten.
This Is England - die vierte Wahl war eher schwierig, aber ich entscheide mich für This Is England. Ich habe diesen Film schon lange nicht mehr gesehen, aber er ist mir noch relativ gut in Erinnerung. Ich habe ja auch so ein kleines Faible für England und ich mag Filme sehr gerne, die einfach zeigen, wie es zu einer bestimmten Zeit in einem bestimmten Gebiet war und was sich aus äußeren Umständen entwickelt. Er spricht meiner Meinung nach ein wichtiges Thema an.



2. Was waren deine liebsten Kino-Filme des Jahres 2014?
Schwierig! Zunächst einmal muss ich The Imitation Game nennen. Von den Filmen, die ich gesehen habe, ist mir dieser am positivsten in Erinnerung. Vor allem gefällt mir der historische Aspekt, dass der Film auf einer wahren Geschichte basiert und auch das Statement, das sozusagen eher hinzugefügt wurde. Falls ihr den Film nicht gesehen habt, es wird neben der Hauptgeschichte darauf eingegangen, wie zu Zeiten des Krieges und der Nachkriegszeit mit Homosexuellen umgegangen wurde.
Desweiteren fand ich Interstellar ganz nett, aber nicht weltbewegend. Hm. Gone Girl war eigentlich auch relativ gut, aber viel zu lang. Das Buch hat mir besser gefallen und ich war während des Films oft deutlich angenervt, was aber mit den Charakteren zusammenhängt und eigentlich ganz gut ist, weil ich im Buch auch genervt war. :D Ich finde 2014 war nicht unbedingt ein gutes Filmjahr, zumindest ist mir sonst nichts wirklich in Erinnerung. 

3. Welche Filme sind für dich "Kult"?
Bei Kult muss ich direkt an Pulp Fiction und The Godfather denken. 

4. Welchen Hype-Film findest du total überbewertet und warum?
The Fault In Our Stars! Ich muss zugeben, dass ich auch das Buch total überbewertet finde. Dazu muss ich jetzt etwas ausholen^^
Ich finde es wichtig über Krebs bzw. Krankheiten im Allgemeinen zu sprechen und lese gerne Bücher, die diesen etwas tragischen Aspekt haben. Es gibt ein Buch über Krebs, das mich wirklich tief bewegt hat und eines der besten Bücher überhaupt meiner Ansicht nach ist, und das ist NICHT The Fault In Our Stars. Ich fand diese ironische Weise daran ranzugehen gar nicht schlecht und es gab sicherlich einige schöne Stellen im Buch, aber.. Ich weiß nicht, mich hat es weder erschüttert noch irgendwie getroffen. In den Vordergrund ist doch die Liebesgeschichte gerückt und mir hat einfach etwas gefehlt. Dementsprechend konnte ich auch den Hype um den Film nicht wirklich nachvollziehen. Ich fand ihn ganz nett, teilweise auch lustig, aber einfach nicht besonders.



Alright. Ich muss sagen, dass ich diesen Tag schon auf vielen Blogs gelesen habe und absolut keine Ahnung habe, wen ich dazu nominieren sollte, daher lass ich das mal wieder. Wer aber mitmachen will, darf das gerne tun und sich von mir getaggt fühlen! 
Ich hoffe, der Tag hat euch gefallen!
Eure Maja

1. Februar 2015

Aufbrauch-Fail im Januar

Hi ihr Lieben!
Wir schreiben den ersten Februar 2015 (wo ist die Zeit geblieben?) und somit ist es natürlich mal wieder an der Zeit für einen Aufgebraucht-Post. So weit, so gut. Ich habe mir einige Zeit überlegt, ob ich diesen Beitrag überhaupt schreibe, aber ja, ist sicherlich mal ganz nett? zwischendurch. Normalerweise habe ich ja einiiiige Sachen, die über den Monat leer werden und oft ist die Tüte ganz voll. Dieses Mal nicht. Nicht mal ansatzweise.


Ihr seht, wovon ich spreche. Ich habe die unglaubliche Glanzleistung vollbracht, im Januar vier Produkte aufzubrauchen. VIER. Wovon zwei eigentlich nicht mal richtig zählen, weil es nur Teilpackungen sind. Unglaublich. Aber ich dachte mir, ich zeige sie euch trotzdem, um zu verdeutlichen, dass es auch mal anders geht und manche Monate gewisse Durststrecken beinhalten. Wie auch immer man das sehen mag.


Fa Cream & Oil Kakaobutter & Cocosöl: Diese Duschcreme wollte ich eigentlich nicht mit reinnehmen, weil ich sie euch schon sehr oft gezeigt habe, aber.. Aus gewissen offensichtlichen Gründen seht ihr sie jetzt doch. Ich habe davon immer eine Packung zuhause und zähle diese Duschcreme zu meinen All-Time-Favourites. Sie riecht göttlich (und eigentlich gar nicht nach Kokos, das mag ich nämlich nicht), hat eine schöne Konsistenz und pflegt die Haut. Man kann sie jetzt nicht mit diesen Dusch-In-Sachen vergleichen, aber für ein normales Duschprodukt pflegt sie gut. Ich benutze sie immer wieder gerne zwischendurch und werde sie wohl noch eine lange Zeit nachkaufen.


The Body Shop Banana Shampoo: Ich habe euch bereits eine ausführliche Review dazu und dem passenden Conditioner geschrieben, dazu bitte hier entlang. Ich finde das Shampoo in Ordnung, allerdings nicht zu 100 % zufriedenstellend. Direkt nach dem Waschen gefällt mir die Haarstruktur und die Pflegewirkung gut. Ich muss aber sagen, dass ich das Gefühl hatte, dass die Haare schneller nachfetten und einfach jeden Tag sichtbar und spürbar an Pflege verlieren. Ich mag das nicht so gerne und finde das Produkt einfach nicht wirklich rund. Für mich kein Nachkaufprodukt. 


Balea Peel-Off Maske: Ich bin ein großer Fan von Peel-Off-Masken; diese hier hat mir bei der ersten Anwendung allerdings nicht sehr gut gefallen. Es kann sein, dass ich sie nicht lange genug einwirken habe lassen, sie ließ sich auf jeden Fall nicht wirklich abziehen. Soll heißen, die Peel-Off-Maske war gar keine Peel-Off. Abwaschen ließ sich das Ganze aber auch eher schlecht als recht. Im Großen und Ganzen war es also einfach eine Verschwendung ohne jeglichen Effekt. Ich werde aber natürlich die andere Hälfte auch noch probieren und euch dann noch einmal berichten.
Rival De Loop Augenmaske: Ich meine, dieses Mal einen kleinen Effekt wahrgenommen zu haben. Es ist relativ schwierig diese Maske zu bewerten und ich kann nicht sagen, dass sich etwas dadurch positiv verändert hätte. Zwei Teilpackungen davon habe ich noch: Die nächsten beiden Anwendungen werde ich genau unter die Lupe nehmen, aber bisher finde ich die Maske nicht sonderlich überzeugend.. 

Das war's! Wie sah es bei euch im Januar aus? Konntet ihr auch so viele Sachen wie ich aufbrauchen?? 
Schönen Sonntag noch ;)
Eure Maja