25. Juni 2015

Worth The Hype? - Maybelline Dream Wonder Nude Fluid-Make-Up

Hi ihr Lieben!
Heute gibt es mal wieder einen Worth The Hype-Post für euch! Und dieses Mal geht es um ein wirklich super mega hyper (beliebig fortsetzen bitte) gehyptes Produkt, nämlich das Dream Wonder Nude Make-Up von Maybelline. Daran konnte man gar nicht vorbeikommen und so ziemlich alle Bloggerinnen haben es in den Himmel gelobt. Wie ihr wisst, stehe ich solchen Hypes oft kritisch gegenüber, aber/und muss mir mein eigenes Bild machen. Das habe ich in diesem Fall getan und möchte euch heute von meiner Meinung zum kleinen "Wonder"-Produkt erzählen.


Das Dream Wonder Nude Make-Up von Maybelline enthält 20 ml, kostet 9,85 € und ist in fünf Farbtönen erhältlich. Ich habe die hellste Variante 10 Ivory, die wirklich wochenlang ausverkauft war. Das Dream Wonder Fluid soll ungefähr 12x dünner als herkömmliches Make-Up sein und daher leicht mit der Haut verschmelzen und dem Gesicht keinen Maskeneffekt geben. Dabei soll das Ganze aber optimal abdecken, also wirklich ein kleiner Traum sein :)

Die Verpackung + Handhabung


Das Dream Wonder Nude Fluid kommt in einer Glasverpackung und mit einem pipettenähnlichen Applikator. Zunächst schüttelt man das Ganze, dann tunkt man den Applikator ins Produkt und tupft das Ganze dann entweder auf die Finger oder direkt ins Gesicht. Das funktioniert so lala - ich bin immer etwas zu ungeduldig, bis das Produkt von alleine runtertropft und muss da etwas nachhelfen. Wieso man sich für diese Form entschieden hat, geht mir nicht wirklich ein. Ich finde diese Pipette unpraktisch und es dauert meiner Meinung nach länger als bei einem Pumpspender.

 Auftragen lässt sich das Fluid an sich sehr einfach. Die Konsistenz ist eher dünnflüssig, wie angepriesen, allerdings trocknet das Ganze auch super leicht an. Das heißt, man muss schnell mit dem Verteilen sein und braucht mindestens zwei bis drei Tropfen für das ganze Gesicht. Je nachdem wie man die Deckkraft haben möchte, muss man dann natürlich auch noch schichten. Von der Ergiebigkeit finde ich es in diesem Punkt besser als erwartet. Da ich relativ viel Produkt brauche, habe ich damit gerechnet, dass die Flasche super schnell leer sein wird. Dem ist aber nicht so. Dennoch braucht man gegenüber normalen Make-Up verhältnismäßig viel. Sehr viel. Und das bei diesem Preis. 

Die Farbe + Anwendung


Der Farbton wirkt auf meinem Handrücken geswatcht ein bisschen dunkel, finde ich, passt aber im Gesicht ganz gut. Super hell würde ich ihn nicht nennen und ganz genau passt er mir als Kalkwand auch nicht, aber der Unterschied ist wirklich minimal. Ränder gibt's damit nicht. 

Das Produkt verschmilzt gut mit der Haut, man muss wie gesagt zügig arbeiten. Man merkt auch gleich einen Sofort-Effekt und sieht meiner Meinung nach deutlich, wo Produkt benutzt wurde und wo nicht. Für sehr trockene Haut ist das Ganze aber nichts. Es trocknet wie gesagt sehr schnell an und diese Textur betont gerne trockene Hautstellen. Bei mir hält es sich in Grenzen, fällt aber auch manchmal auf. 

Das Ergebnis

Ich empfinde die Deckkraft des Dream Wonder Nude Fluids keineswegs als optimal, sondern als leicht. Mein größtes Problem im Gesicht sind Rötungen und die sollen mit Make-Up natürlich nicht mehr sichtbar sein. Dafür brauche ich von diesem Fluid mindestens zwei Schichten, aber selbst dann scheinen sie noch leicht durch. Das Finish ist aber wirklich sehr schön: das Gesicht wirkt gleich sehr viel ebenmäßiger, seidenmatt und die Poren wirken verfeinert. Das gefällt mir sehr gut, aber leider haut es mit der Deckkraft einfach nicht hin.

>> Wenn ihr ein leichtes Make-Up sucht, kann ich euch das Fluid empfehlen! Auch wenn ihr vielleicht sonst nur Puder benutzt, könnte das Fluid etwas für euch sein. Wer allerdings wirklich etwas abdecken möchte, wird damit wohl nicht so glücklich werden, wobei das Finish super ist. Für einen natürlichen Look ist es auf jeden Fall super! Ob das jetzt den Hype wert ist.. Ich denke, da gibt es schon einige andere Produkte, die das auch können, wenn auch nicht viele. Außerdem finde ich den Preis zu hoch und die Handhabung auch nicht gerade praktisch.

Wie findet ihr das Fluid? Seid ihr auch dem Hype erlegen? :D
Eure Maja

Kommentare:

  1. Ich hab vor ein paar Tagen so eine Probe davon bekommen & natürlich gleich getestet. Allerdings muss ich sagen, dass das wohl mit Abstand das schlechteste Make-Up war, welches ich je getestet habe. Ich find es wahnsinnig dünnflüssig & bei mir ist die Hälfte vom Produkt in meinen Handrücken eingezogen, bevor ich es überhaupt im Gesicht habe. Auch das Verteilen find ich eher schwierig. Bei mir gabs irgendwie solche Knubbel, als wenn sich meine Haut schälen würde. Ganz komisch sag ich dir. Die Deckkraft ist dementsprechend gewesen. Kann mich mit dem ganzen nicht anfreunden & kauf es mir auch nicht nach :D

    Schönen Donnerstag :)

    AntwortenLöschen
  2. Die leichte Textur klingt verlockend leider finde ich die Farbe dafür, dass es die hellste ist, viel zu dunkel.

    AntwortenLöschen
  3. Da ich Deckkraft brauche, ist das glaube ich nichts für mich.
    Danke für deinen Kommentar zu meiner Selbstbräuner-Review. Balea finde ich nichtmal ganz so schlecht. Ich teste gerade noch Sunspa und werde dazu noch eine Review schreiben. Schau einfach nochmal bei mir vorbei, falls du Interesse hast!
    Liebe Grüße
    Jennie :)

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.