15. September 2015

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer - Sonnenöl Quick Tipp

Hey ihr Lieben..
Ich hab heute einen Beitrag für euch, der vielleicht erst mal nicht passt. Es soll nämlich um ein Sommerprodukt gehen. Der ist ja jetzt wohl vorbei. Mit dem Timing hab' ich's nicht, das kann ich euch nach zwei Jahren dann vielleicht mal verraten. Aber! Meine Lieben, so extrem blöd wie es klingt, nach dem Sommer ist vor dem Sommer. Jetzt haben wir erst mal ein bisschen Ruhe, aber der Kreislauf endet nie. Die kälteren Tage kann man meiner Meinung nach super nutzen, um Produkte für den Sommer auszuprobieren (Stichwort Selbstbräuner) oder sich darauf vorzubereiten (Stichwort: Haarentfernung, speziell jetzt z. B. mit IPL, wo man nicht auf gebräunter Haut arbeiten soll). Insofern ist es sicher nicht verkehrt euch schon mal einen Tipp mitzugeben. Außerdem kann's ja nochmal warm werden. Und es gibt Urlaube. Selbst im Schnee braucht man Sonnencreme. Aus all diesen Gründen will ich euch heute einen Quick Tipp in Sachen Sonnenöl geben.


Es geht um das *Nivea sun protect & bronze Sonnenöl mit mittlerem - 20 - Sonnenschutz. Das Produkt kam im Sommer neu raus, enthält 200 ml und kostet meines Wissens nach um die 10 Euro.. (Ihr dürft mich hier gern korrigieren.)


Das Sonnenöl ist wasserfest (soweit ich das beurteilen kann, ist es das wirklich), soll sofort vor Sonnenbrand schützen (UVA- und UVB-Schutz), die Haut schützen und pflegen und die natürliche Bräunung der Haut unterstützen und aktivieren.


Das Sonnenöl hat einen praktischen Pumpspender, mit dem sich das Öl super einfach dosieren lässt. Hier erwischt man eher zu wenig Produkt als zu viel, was ich gut finde, da man dann einfach nach Bedarf noch etwas aufsprühen kann und nicht einen Ölfluss auf dem Körper hat. Das Öl lässt sich auch sehr einfach einmassieren und hinterlässt keinen unangenehmen Öl-Film. Die Haut fühlt sich gepflegt an und glänzt leicht. Den Geruch würde ich als typische Sonnencreme bezeichnen.


Einen kleinen Schimmer kann man erkennen auf dem Foto, meine ich.. In wie weit Sonnencreme jetzt wirklich schützt - kann man das so sagen? Ich weiß es nicht. Ich kann euch nur sagen, dass ich den ganzen Sommer über keinen einzigen Sonnenbrand hatte, was sehr ungewöhnlich ist. Weswegen ich das Öl aber überhaupt extra empfehlen möchte - der Bräunungseffekt.. Das funktioniert. Ich war wirklich selbst überrascht. Ich muss dazu sagen: was ich als gebräunt an mir selbst empfinde, ist für andere ein normaler Hautton, da meine natürliche Hautfarbe wirklich sehr hell ist. Ich habe das Sonnenöl speziell auf meinen Armen getestet, die schon leicht angebräunt waren. Ich war der Meinung, brauner wird's nicht mehr, weil es noch nie brauner geworden ist. Aber es hat tatsächlich geklappt und ich wurde sichtbar braun. Da ich das so einfach noch nie hatte, ist mir das stark aufgefallen und ich führe das auf das Öl zurück. Die Bräune hat auch lange angehalten.

>>Ich kann euch das Öl wirklich empfehlen. Es schützt und aktiviert die Bräune. Bei mir hat es sehr gut funktioniert und ich benutze es gerne den nächsten Sommer wieder. Wenn ihr also in den Urlaub fahren solltet, könnt ihr euch das mal anschauen. Ansonsten schon mal vormerken. Denn der nächste Sommer kommt garantiert...

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen! Vielleicht hat er euch auch ein bisschen die Sonne und Erinnerungen an einen hoffentlich schönen Sommer zurückgeholt.. Würde mich freuen. Bis zum nächsten Mal.
Eure Maja

*Produkttest in Kooperation mit Rossmann (vielen Dank dafür!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.