31. Oktober 2015

Halloween. [Samstagsgedanken]

Hi ihr Lieben.
Samstag. 31. Oktober. Halloween. Ich weiß gar nicht richtig, wie ich diesen Beitrag anfangen soll, weil mir alles kreuz und quer durch den Kopf wirbelt. Ich wollte euch heute eigentlich einen Halloween-Look zeigen. Hatte mich ziemlich lange drauf gefreut und auch relativ früh mit der Planung begonnen. Das Ende von der Geschichte ist allerdings, das so grob gerechnet nix geklappt hat. Ich werde euch heute einen Look zeigen, allerdings keinen, auf den ich all zu stolz bin. Warum, was so schief gelaufen ist und wieso ich Halloween mittlerweile ziemlich gut finde - all das gibts heute.


30. Oktober 2015

Catrice Absolute Rose Eyeshadow Palette

Hello ihr Lieben!
Heute habe ich einen super ausführlichen und somit auch etwas längeren Beitrag für euch. Daher will ich auch gar nicht groß drumherum reden, sondern gleich starten. Ich zeige euch heute die Absolute Rose Eyeshadow Palette* von Catrice, die ich die letzten Wochen fast ausschließlich für mein Augen-Make-Up benutzt habe.


Hintergrund: Ich habe die Palette Anfang/Mitte des Jahres zugeschickt bekommen und seither lag sie mehr rum, als dass ich sie benutzt hätte. Da ich das nicht leiden kann, habe ich sie in meine Aufbrauch-Challenge aufgenommen und die letzten Wochen so gut wie täglich benutzt. Dadurch konnte ich mir ein umfassendes Bild machen, wovon ich euch natürlich berichten möchte! Zum Vergleich könnt ihr euch auch noch meine Anfangsreview anschauen, die ebenfalls einige Tragebilder beinhaltet.

(Ich habe verschiedene Aufnahmen der Palette für euch: Vom Anfang, zwischendurch, aktuell. Damit habt ihr einen besseren Einblick und könnt auch die Abnutzung mitverfolgen.

Die Palette: Absolute Rose - 010 Frankie Rose To Hollywood (La Vie En Rose) - UVP 4,99 €
>>Sechs absolute Trend-Farben vereint in einer Palette. Zarte Nudes und angesagte Rosétöne – teils matt und teils schimmernd – kreieren solo oder im Team einen angesagten Natural Look. Die geschmeidige Textur überzeugt mit einer hohen Farbabgabe. Danke des integrierten Pinsels wird das Set zum praktischen Reisebegleiter.<<

27. Oktober 2015

Flop des Monats #1

Hello ihr Lieben!
Heute möchte ich gerne eine neue Kategorie hier starten! Ihr kennt alle die Favoriten-Posts, die jeden Monat veröffentlicht werden. Vereinzelt findet man auch das Gegenteil - Beiträge über Flops. Ab und zu gibt es Produkte, die einen wirklich auf die Palme bringen oder sehr enttäuschen (wir sind Beauty-Blogger, wir nehmen das ernst!) und das muss auch irgendwann mal raus. Jawohl. Daher möchte ich heute mit der Kategorie "Flop des Monats" starten. Euch ein Produkt zeigen, das mich genervt hat. Das ich gerne gemocht hätte, das mir aber jeden Grund dafür genommen hat. Ein bisschen Frust ablassen. Dabei bekommt ihr natürlich ausführlich erklärt warum das so ist und sowieso, wie immer, dürft ihr das ganz locker sehen. :) Wenn mein Flop-Produkt ein Top-Produkt von euch ist, ist das cool. Damit wir das gleich geklärt hätten.


Mein Flop des Monats ist das got2be 2 sexy Volumen Haarspray. Ich mochte got2be Produkte früher immer sehr gerne und auch heute habe ich noch einige Favoriten. Dieses gute Stück hier zählt leider nicht dazu. Ich habe es die letzten Monate über benutzt und war zum Ende hin immer genervter davon. Mittlerweile habe ich es auch aufgebraucht - zum Glück.


>Wünschst du dir, dass dein Haar so sexy aussieht, wie die sexy Mieze, die in dir steckt? Sei unwiderstehlich und fühl dich sexy mit dem got2b 2 sexy Big Volume push up volumisierendes Haarspray. Hol dir verführerische Styles und push dein Haar zu atemberaubenden 2 sexy Volumen. Be naughty and sex up your style!<

Schmunzeln muss ich ja schon, wenn ich mir das "Versprechen" so durchlese. Mir ging es primär darum, dass das Haarspray die Frisur hält (logisch oder? Grundlage und so.) und etwas Volumen gibt. Extreme Erwartungen hatte ich gar nicht, leichtes Volumen am Oberkopf hätte ich mir vollkommen gereicht. Ihr könnt meinen Äußerungen schon entnehmen, dass das nicht geklappt hat. War wohl nix mit sexy Mieze. (Es tut mir leid.)


Das Spray lässt sich erstmal leicht bedienen und riecht meiner Meinung nach nach Cranberry. Was für mich leider schon ein Minuspunkt ist, ich mag den Geruch nämlich nicht. Das Ganze klebt leicht, ist aber nicht zu vergleichen mit anderen Sprays, die wirklich alles zusammenkleben. Ist soweit also noch in Ordnung. Was mir allerdings gar nicht gefällt, ist, dass meine Haare dadurch sichtbar ausgetrocknet werden. Das sieht mit der Zeit wirklich unschön aus - spröde und glanzlos. Was mich dazu veranlasst hat diesen Beitrag zu schreiben: Das Haarspray gibt kein Volumen und hält die Frisur nicht. Es hält nicht. ES HÄLT NICHT. Man kann da sprühen was man will, bis die ganzen Haare verklebt und durchnässt sind, das hält halt trotzdem nicht. Man kann genauso gut also kein Haarspray verwenden und dann sehen die Haare wenigstens noch gesünder aus als mit.

An der Stelle muss ich anmerken, dass ich bereits andere Sprays von got2be hatte, die mir gut gefallen haben und die ich in der Zukunft wieder testen möchte. Das 2 sexy Haarspray ist bei mir aber komplett durchgefallen.

So, jetzt seid ihr dran. Top, Flop, Meinungsenthaltung? Erzählt doch gern von euren Erfahrungen in den Kommentaren! :)
Eure Maja

26. Oktober 2015

Music Monday #4 | Bring Me The Horizon - Throne

Hey ihr Lieben und Willkommen in einer weiteren neuen Woche!
Es ist Montag, es ist Morgen, es ist ätzend. Damit sich dieser Gedanke heute gar nicht erst festigen kann, habe ich euch heute diesen Song mitgebracht:


 
Bring Me The Horizon - Throne

24. Oktober 2015

trend it up - Ultra Matte Lipcream 010

Hallo ihr Lieben!
Im heutigen Beitrag möchte ich gerne zwei Dinge miteinander verknüpfen - zum einen meine derzeitige Passion für Lippenprodukte und zum anderen das Interesse an der neuen dm-Marke trend it up. So ganz neu ist sie ja nun nicht mehr, aber immer noch spannend! Finde ich zumindest, wie seht ihr das? Ein Produkt, das mich besonders interessiert hat, waren die Ultra Matte Lipcreams. Von der Farbnummer 010 dieser Reihe möchte ich euch heute gern berichten.


Ich hatte im Vorfeld bereits einen glänzenden Lipgloss und einen matten Lippenstift von trend it up getestet - die matten Lipcreams standen danach ganz oben auf meiner Liste. Besonders spannend fand ich diese, da es einige tolle Nude-Töne gibt.  Ausgesucht habe ich mir die Nummer 010 (gebt den Farben doch bitte Namen!), ein hellen Rosa-Ton.



Die matten Lipcreams haben einen "normalen" Applikator, der sich beim Auftrag an die Lippenform anpasst, d. h. es ist kein starrer, sondern ein beweglicher Applikator. Er nimmt bereits beim ersten Mal ausreichend Farbe auf, um die ganzen Lippen ausfüllen zu können. Die Lipcream fühlt sich sehr angenehm auf den Lippen an, fast wie eine Pflege, nur nicht so reichhaltig. Die Farbabgabe ist sehr gut und das Versprechen hochdeckend zu sein hält das Produkt ein.


Das Wichtigste zuerst: ich empfehle euch sehr eine Lippenpflege unter die Lipcream aufzutragen! Vom Tragegefühl her ist es nicht nötig, allerdings betont das Produkt trockene Stellen und die Fältchen ziemlich. Mit einer Pflege kann man eine Grundierung schaffen, was dem entgegen wirkt. In meinem Fall ist es ohne Pflege eine Katastrophe, mit geht es. Auf Fotos oder aus der Nähe betrachtet, sieht man immer noch zwei, drei blöde Stellen - von weitem aber (niemand auf der Straße schaut euch so nah an, wie ihr euch selbst im Spiegel - normalerweise) fällt das fast nicht auf. Seht ihr ja auch an den unterschiedlichen Perspektiven der Fotos. Hinzufügen muss ich natürlich, dass meine Lippen unterirdisch trocken sind, das kann also bei euch durchaus besser sein, haha. Das Produkt verläuft nicht, Lipliner oder Concealer sind nicht nötig, können aber bei Gefallen natürlich benutzt werden.


Die Farbe hält gut, auch beim Trinken, und verblasst langsam Schritt für Schritt. Hier seht ihr auch wieder, dass sich das Produkt leicht absetzt, allerdings kenne ich da wesentlich schlimmere Beispiele. Finde ich so noch in Ordnung!

>>Fazit
Die Farbabgabe und das Tragegefühl sind super. Leider betont die Lipcream trockene Stellen und einzelne Fältchen, Lippenpflege zu benutzen ist ein absolutes Muss! Die Farbe hält gut auf den Lippen und verblasst dann Schritt für Schritt. Mir gefällt die Farbe sehr gut und auch das Produkt an sich hat mich, wenn auch mit einigen Schwachpunkten, überzeugt. Auf jeden Fall mal anschauen!

Wie gefällt euch die Farbe? Habt ihr die Ultra Matte Lipcreams auch schon getestet?
Eure Maja

22. Oktober 2015

Meilenstein-Tag


Hello ihr Lieben!
Heute gibt es nach langer Zeit mal wieder einen Tag, namentlich den "Meilenstein-Tag" von Diana und Katharina von Großstadtgedanken. Die beiden haben vor kurzem ihren ersten Blog-Geburtstag gefeiert und diesen Meilenstein genutzt, um etwas über ihren Blog und ihre Ziele damit zu erzählen. Daraus ist der Meilenstein-Tag entstanden, der dazu dient, sich einmal hinzusetzen, zu reflektieren und etwas in die Zukunft zu blicken. Sehr gern mache ich dabei auch mit. An der Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag und vielen Dank fürs Taggen!


20. Oktober 2015

dm-Haul Oktober 2015 | Bewusst einkaufen.

Hello ihr Lieben.
Wie ihr wisst, befinde ich mich mitten in einer Aufbrauch-Challenge, die mich wirklich herausfordert und gedanklich sehr beeinflusst. Es mag erstmal blöd klingen, der Hintergrund dazu erscheint mir aber doch wichtig. Es geht nicht nur darum, Produkte konsequent zu benutzen, sondern vielmehr um das gesamte Konsumverhalten und dessen Auswirkungen. Ich nehme das momentan sehr ernst und versuche grundlegend etwas zu ändern. Bei all dem Aufbrauchen, muss man natürlich auch ab und zu etwas Neues kaufen. Wobei müssen wohl das falsche Wort ist. Ich war vor kurzem bei dm und möchte euch heute gerne meinen Einkauf zeigen - heute mit ausführlichen Hintergründen und meinen Gedanken dazu.


Zunächst einmal habe ich mir eine Einkaufsliste geschrieben. Diese habe ich bereits einige Zeit vorher angefangen, mit Produkten, die ich gerne testen möchte und nach und nach Produkten, die ich nachkaufen möchte. Ich habe einen Ordner am PC, in dem ich Produktbilder abspeichere von Sachen, die mich interessieren. Diese gehe ich immer vor dem Einkaufen durch und sortiere auch desöfteren aus. Strukturiert! Nix mit bummeln hier! :D Den Einkaufszettel hatte ich an besagtem Tag dann natürlich zuhause liegen gelassen, aber ich hatte fast alles noch im Kopf.
Die Produkte, die ich auf meiner Liste hatte, waren Folgende:
- Algenwickel; - Wattepads; - Einmal-Waschlappen; - Badezusatz/-öl; - Shampoo; - Alverde Colour & Care Make-Up Aufheller

Nun die Sachen, die ich gekauft habe inklusive Preis und dem Warum.


ebelin Wattepads 140 Stück | 0,85 €: Meine Wattepads waren leer, also mussten Neue her. Ich kaufe immer diese großen Packungen mit den kleinen Pads, die Marke variiert. Normalerweise nehme ich sie im Supermarkt mit, da ich aber schon einmal bei dm war, sind es die von ebelin geworden. Am Preis-Leistungsverhältnis gibt es hier absolut nichts auszusetzen.

ebelin 50 Sensitiv Einmal-Waschlappen | 1,95 €: Die Waschlappen benutze ich erst seit kurzem (meine zweite Packung jetzt), aber bin bereits überzeugt von ihnen. Momentan kommen sie bei mir hauptsächlich beim Abschminken zum Einsatz (einfach viel besser für Lotion geeignet als Kosmetiktücher). Eventuell werde ich sie noch weiter in meinen Alltag einbauen, mehr dazu bald. Die Packung geht tatsächlich ziemlich schnell leer, das gefällt mir nicht so ganz. Im Vergleich zu den Pads schneiden sie aber besser ab. Mehr dazu erzähle ich euch mal in einem Beitrag zum Abschminken. :)


Balea Soft-Creme Dusche & Balea Soft-Öl Dusche | je 0,95 €: Auf meinem Einkaufszettel stand Badeöl oder Badezusatz. Eigentlich mag ich Baden nicht so gerne, ich habe es mir die letzten Wochen aber versucht etwas anzugewöhnen. (Zum einen, weil ich seit Wochen eine Grippe mit mir herumtrage und zum anderen, weil Bäder der Haut mal ganz gut tun sollen.) Die Badesachen haben mich aber komplett alle nicht angesprochen bzw. waren mir die Packungen zu groß. Also das mit dem Baden wieder verworfen und stattdessen pflegendes Duschgel gesucht.
Duschgel wollte ich mir sowieso demnächst ansehen, da ich mir etwas Wärmeres für den Winter holen wollte. Meine Wahl fiel dann auf diese beiden Produkte, man muss ja mal abwechseln können. Besonders interessant finde ich sie, da sie auf eine Pflegewirkung für trockene Haut ausgelegt sind. Die Soft-Öl-Dusche ist die Duschversion zum Soft-Öl-Balsam, den ich auch schon mal hatte. Wirkung fand ich damals ok, besonders toll war der Geruch. Ich bin SO gespannt. Preislich kann man hier ja wirklich absolut nichts sagen. Inhaltsstoffe habe ich mir noch nicht näher angeschaut.


Balea Seidenglanz Shampoo Frangipani & Perle | 0,65 €: Meine kompletten LUSH-Haarprodukte sind leer geworden und ich wollte aber gerne noch etwas warten, bis ich wieder in den Store gehe. (Sprich bis sich eine größere Einkaufsliste ergeben hat.) Schon länger haben mich Shampoos aus der Drogerie ohne Silikone interessiert, daher erschien mir jetzt der Zeitpunkt passend, die Drogerieprodukte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Ich benutze seit Januar 2014 nur noch Shampoos / Conditioner / Haarkuren ohne Silikone. Hauptsächlich habe ich seitdem LUSH-Sachen benutzt, ab und zu mal etwas von Yves Rocher, The Body Shop oder Alverde. Das Angebot in der Drogerie hat sich in der Zwischenzeit massiv vergrößert und das natürlich zu einem gewohnt kleinen Preis. Ursprünglich wollte ich ein Shampoo von Alverde testen, allerdings haben mir bei diesen die Düfte nicht gepasst. Ich mag diesen Naturkosmetik-Geruch einfach nicht sonderlich gerne. Also ab ans Regal zu Balea. Das Seidenglanz Shampoo hat mich direkt angesprochen, weil es erstmal pink ist und gut aussieht. Hat schon alles seine Gründe. Es soll für glanzloses und stumpfes Haar geeignet sein - 100 Punkte. Außerdem riecht es un-glaub-lich. Ein Geruch, den ich mit irgendetwas verbinde, ich weiß nur noch nicht, mit was. Um den Roman zu beenden - ich hoffe, dass das Zeug gut ist. Das wäre nämlich wirklich bombastisch.

Alverde Glanz Haarkur Zitrone-Aprikose | 2,45 €: Trotz des nicht so überzeugenden Geruchs mitgenommen habe ich noch diese Kur von Alverde. Ich will Alverde irgendwie mögen. Kennt ihr das? Auch die Kur legt den Fokus auf glanzloses und sprödes Haar. Haarkuren benutze ich einfach viel zu selten und das soll sich ändern. Es gibt bisher nur ein Produkt, das mich komplett überzeugt hat und es ist, natürlich, von LUSH und kostet seinen Preis. Alternativen zu haben ist nie verkehrt.


Alverde Colour & Care Mix Your Make-Up Hell | 2,95 €: Hierbei handelt es sich um ein Produkt, das grob gesagt zu dunkles Make-Up aufhellen soll. Es gibt auch noch eine Version, die das Gegenteil macht. Gesehen habe ich es bei Anne und war gleich Feuer und Flamme. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ziemlich angetan vom Velvet Finish Make-Up von Catrice, es ist mir aber leider zu dunkel. Daran musste ich dabei sofort denken. Wäre definitiv ein extrem tolle Hilfe, wenn es funktioniert. Ihr werdet es erfahren! Ich würde eventuell leicht ausrasten. :D

>Mein Fazit
Wenn wir jetzt nochmal den Einkaufszettel anschauen: Die Algenwickel habe ich vergessen, aber mein Gott, die brauche ich ja eigentlich halt wirklich nicht. Sie sind aber spannend. Wer hat die schon getestet?? Ich wollte mir auch schon Algenpulver holen und sie selbst machen, aber das gabs bei uns nicht. Den Rest habe ich bekommen, wenn auch vielleicht in einer abgewandelten Version. Während des Einkaufens habe ich mir wirklich viele Gedanken gemacht und einige Theken auch bewusst gemieden. Insgesamt habe ich 10,30 € (dank des Rossmann-Rabatt-Coupons - sehr coole Sache, dass diese jetzt auch in anderen Drogerien angenommen werden!) bezahlt.

Ich musste euch das Ganze einfach mal ausführlich erzählen, weil sich für mich wirklich etwas durch diese Aufbrauch-Challenge geändert hat. Ich will einfach nicht mehr tausend Produkte derselben Sorte rumliegen haben. Irgendwo nimmt es einem auch die Freude an einem Produkt, wenn man noch zehn hat, die darauf warten benutzt zu werden. Es macht mir Spaß, wie es im Moment ist. Auch wenn ich manchmal noch komplett überfordert bin, hoffe ich, dass sich langfristig etwas ändern wird.

Wie seht ihr das? Eure Gedanken?
Habt noch einen schönen Tag!
Eure Maja

19. Oktober 2015

Music Monday #3 | Interpol - Evil

Hey ihr Lieben!
Es ist Montag - Zeit für die wöchentliche Dosis Motivation in Form eines Songs!


 
Interpol - Evil

17. Oktober 2015

p2 - All About Berries Limited Edition | Preview

Hello ihr Lieben!
Heute möchte ich euch gerne mal wieder eine kleine Preview zu einer kommenden Limited Edition liefern. Ab dem 22. Oktober wird es bei dm die "All About Berries" LE von p2 geben. Diese steht komplett unter dem Motto Beerentöne, perfekt auf den Herbst abgestimmt also. Mich sprechen LEs selten an, aber diese finde ich farblich sehr spannend, da ich mich in der letzten Zeit viel mit Herbstfarben beschäftige. Daher möchte ich gerne kurz genauer auf die Produkte eingehen. Im Anschluss findet ihr die Produkte mit der jeweiligen Beschreibung und meine Gedanken dazu.

16. Oktober 2015

Pink Punch. - Lips Of The Day

Hello ihr Lieben.
Wie in meinem Beitrag zur letzten Blogparade versprochen, möchte ich euch heute einen weiteren, meiner Meinung nach irgendwo herbstlichen, Lippenstift zeigen. Es handelt sich dabei um einen Ton mit dem schönen Namen "Pink Punch" - das allein reicht ja schon fast um mich zu überzeugen.  Die Kategorie "Lips Of The Day" habe ich mir übrigens nicht selbst ausgedacht - das hat das Internet schon vorher für mich erledigt. (Es klingt bescheuert, gebt es zu.) Ich wünsche viel Vergnügen beim Beitrag.


Pink Puch stammt aus der Color Sensational Reihe von Maybelline. Ich habe den Lippenstift bereits zwei Jahre, es gibt ihn aber immer noch. Preislich liegt er circa bei 6,50 €. In der ganzen Zeit, die ich ihn schon hier im Lippenstiftfach liegen habe, bin ich nicht einmal dazu gekommen ihn euch ausführlich zu zeigen - Schande! Pink Punch ist nämlich wirklich ein kleines Schätzchen.


Das Alter sieht man dem Lippenstift ein wenig an - richtig schick sieht er nicht mehr aus. Ich mag aber die Verpackung und das Design sehr gern. Pink Punch ist wie der Name schon sagt ein Pinkton, der in die dunkle Richtung geht. Die Farbe geht meiner Meinung nach so gut wie immer - die Kombination macht's!




In diesem Fall habe ich ihn zusammen mit dem Lipliner first lady von p2 benutzt. Den mag ich sehr gerne, ihr seht ihn jetzt auch schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit im Einsatz. Damit die Lippen umranden, Lippenstift auftragen und je nach Gefallen kann man dann noch etwas Farbe vom Lipliner dazugeben. Das habe ich in diesem Fall gemacht, um den Ton etwas abzudunkeln. So würde ich das auch im Winter tragen, obwohl man Pink Punch wohl zuerst nicht dort sehen würde.




Zu den Produkten:
Die Farbe bleibt super lange an Ort und Stelle und hält Trinken gut aus. Beim Essen wirds kritisch, aber dann verblasst der Ton Schritt für Schritt und verschwindet dann praktisch irgendwann komplett. Es setzt sich null ab und es läuft auch nichts aus. Der Liner hält etwas länger als der Lippenstift. Pink Punch ist angenehm zu tragen und bringt einen leichten, schönen Glanz auf die Lippen. Klare Empfehlung hier!



Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen, war hilfreich oder zumindest irgendwo ein guter Zeitvertreib. Ich hatte mir vor kurzem vorgenommen eine Themenwoche zu Lippenstiften zu machen. Hat nicht geklappt, aber trotzdem haben wir das Thema jetzt wieder verstärkt auf dem Blog. Bald kommt noch ein weiterer Lippenpost - wie findet ihr das? Interessiert euch das? Ich habe noch einige weitere Ideen, die ich nach und nach versuche umzusetzen.. Langsam kommt die Kreativität zu mir zurück und das Fotografieren mit meiner Kamera hat mir nach langer Zeit wieder Spaß gemacht.. Wenn sich jetzt noch das Zeitproblem löst.. Dann könnte die Maja irgendwann tatsächlich wieder back on track sein. Wenn schon sonst nirgends, dann vielleicht wenigstens hier.. Ich würd's mir wünschen. Habt ein schönes Wochenende!
Eure Maja

Noch nicht genug vom Herbst? Hier gibt es mehr zum Thema.


15. Oktober 2015

Auslosung: Kooperation Big Conditioner

Hey ihr Lieben.
Heute möchte ich mich nur kurz bei euch melden und den "Gewinner" des LUSH Conditioners bekanntgeben.


13. Oktober 2015

Goldener Oktober? | NOTD

Hey ihr Lieben.
Heute möchte gerne weiter das Thema Herbst verfolgen. Ich hatte gar keine Serie dazu geplant, aber nun doch einige Ideen und Beiträge dazu gesammelt. Finde ich auch ganz schön so. Der Herbst bewegt mich und damit handelt es sich dabei auch wirklich um die erste Jahreszeit, die ich bewusst in meinem Äußeren wiedererkenne. Klingt weird, aber soll heißen, dass ich momentan einfach herbstliche Looks machen möchte und mir andere gar nicht so gefallen. Der goldene Oktober ist da natürlich ein großes Thema. Wenn die Herbstsonne scheint und man draußen ist, trifft der Ausdruck einfach den Nagel auf den Kopf. In diesem Zuge habe ich mir vorgenommen meine Nägel nach diesem Motto zu lackieren und ihr bekommt jetzt das Ergebnis zu sehen.


Wie ihr seht ist es eine Mischung geworden. Aus einem kupferstichigen Ton und goldenen Highlights. Auch weil ich diesen Monat nicht bei 7 Shades teilnehmen kann (ich habe nicht so viele Goldtöne), war es mir ein Anliegen etwas anderes mit Gold zu machen. Heute kann ich euch auch endlich mal eine ausführliche Review zu einem Lack an sich geben, da mir qualitativ ziemliche Unterschiede zu meinem letzten Nageldesign aufgefallen sind. (Separater Beitrag dazu folgt eventuell, da mir der Look auf den Nägeln gut gefallen hat.)


Die Kombination gefällt mir persönlich sehr gut. Der Kupferton erinnert mich an das Laub und die Blätter, die langsam von den Bäumen fallen und die Wege pflastern. Das Gold gibt dem Ganzen einen eleganten und speziellen Touch und repräsentiert den goldenen Oktober - die Sonne, das Funkeln in der Luft, die Blätter wieder auf eine Weise. Auf mich wirkt das Ganze stimmig und repräsentiert den Herbst in seiner schönen Form. Einfach, aber ausdrucksstark.


Die Produkte

essence nail art magnetics - 08 love potion!: Ein Kupferton, den man im Herbst praktisch nonstop tragen kann. Ich habe diesen bereits jahrelang und kann euch gar nicht mehr sagen, wann, wo und wieso ich ihn gekauft habe. Er ist zu einem treuen Begleiter geworden, der sich immer noch schön auftragen lässt. Zwei Schichten reichen für ein deckendes Ergebnis aus. Was mir bei diesem Lack aufgefallen ist, dass er sehr schnell absplittert und Tipwear schon nach einem Tag auftaucht. Ich hatte vorher einen Lack eine Woche auf den Nägeln und der sah am Ende so aus wie dieser nach einem Tag. Sonst wäre mir das wohl gar nicht so aufgefallen. Man kann aber bei essence-Preisen nicht meckern, finde ich!

essie - rock at the top: rock at the top ist ein topcoat mit vielen goldenen Partikeln. Wie gemacht für den Herbst und auch für Weihnachten. (Es wird kommen.) Hier kann man schlecht von Schichten sprechen, da ich die Partikel einfach nach Belieben aufgetupft habe. Dadurch, dass es eigentlich ein Top Coat ist, hebt sich das Ganze vom restlichen Nagel etwas ab. Der Lack trocknet schnell an und die Partikel bleiben dort, wo sie bleiben sollen.

essence studio nails - better than gel nails topsealer: Dieser Topcoat bringt viel Glanz auf die Nägel und hat mir bei meinem letzten Design als Abschlusschritt gut gefallen. Bei diesem Look dachte ich, dass er eventuell die Unebenheit zwischen Spitze und Nagel ausgleichen könnte. Tut er nicht. Der Glanz zeigt aber seinen Effekt und ich bin der Meinung, dass der Lack auf dem gesamten Nagel damit auch etwas besser hält als ohne Topcoat. (Ich benutze eigentlich nie Topcoat, da kann das schon mal etwas heißen..)


Wie gefällt euch das Design? Lackiert ihr eure Nägel nach der Jahreszeit, immer gleich oder einfach nach Lust, Laune und Gefühl?
Eure Maja

Mehr herbstliche Beiträge könnt ihr unter dem Label autumn vibes finden.

12. Oktober 2015

Music Monday #2 | Turbostaat - Vormann Leiss

Hey ihr Lieben!
Ich begrüße euch zum neuen Start in die Woche heute wieder mit dem Music Monday.


Turbostaat - Vormann Leiss

8. Oktober 2015

Der perfekte Lippenstift für den Herbst | Blogparade

Hey ihr Lieben!
Der Herbst hält Einzug. Auch wenn die meisten Bäume ihre Blätter noch dran haben, kann man's nicht wirklich leugnen. Ich merke das vor allem an den Farben, die mich jetzt ansprechen. Auf die Nägel kommt Braun, Orange, irgendwelche dunklen Töne; das Make-Up geht in die gleiche Richtung. Es soll nicht auf Biegen und Brechen herbstlich aussehen, aber man merkt einen gewissen Einschlag. Besonders spannend finde ich das Thema Lippenstiftfarben - die knalligen, krachigen Sommertöne haben erstmal Sendepause. Vor kurzem wurde ich dann auf die Blogparade "Der perfekte Lippenstift für den Herbst" von Lena auf sopinklicious aufmerksam und mir war sofort klar, dass ich mitmachen muss.


Ich verbinde den Herbst mit beerigen Tönen auf den Lippen. Die klassischen Töne: Dunkelrot, Lila, aber auch alles dazwischen. Eigentlich war ich auch überzeugt, einen Ton zu besitzen, der in diese Richtung geht, aber ich tue es nicht. Ich habe mir einige Lippenstifte rausgesucht, die mir herbstlich vorkommen und die Hälfte war es dann aufgetragen gar nicht mehr. Am Ende ist "der perfekte Lippenstift" bei mir gar kein Lippenstift, sondern eine Kombination. Aus Stift und Lipliner. Wenn ich mich entscheiden müsste, wäre es nur der Liner. Ist das jetzt ein No-Go? Für mich ist das eher wieder so die Art, wie halt das Leben spielt. Perfekter Lippenstift? Ist nicht! Sicherlich gibt es ihn irgendwo, aber man kann auch was aus dem machen, was man hat.. Also vergebt mir, wenn ich einfach mal wieder am Sinn vorbeigeschrammt bin.





Leider habe ich jetzt keine Detailaufnahmen für euch, weil die Farbe einfach schlecht einzufangen ist. Es wirkt von nahem nicht wie im Ganzen und das gefällt mir dann nicht. Obwohl mir die Fotos an sich doch so gut gefallen haben :(
Ich habe zunächst mit dem Lipliner die Lippen umrahmt und sie mit dem Lippenstift ausgefüllt. Im Anschluss bin ich mit dem Lipliner noch einmal über die kompletten Lippen gegangen, um die Farben zu mischen.
Was man halt dazu sagen muss: Das Ganze läuft bei mir nach unten hin aus. Trotz Liner^^ Finde ich jetzt nicht ultraschlimm, da mir das ziemlich oft passiert und es für mich irgendwo schon fast normal ist. (Es fällt mir zumindest mehr auf, wenn es mal ein Lippenstift nicht tut^^) Eine Möglichkeit das einzudämmen, wäre es, Concealer zu benutzen und damit die Lippen nochmal zu umrahmen. Was ich nicht gemacht habe, weil es mir nicht so gut gefällt und meine Haut dafür um die Lippen zu trocken ist. (Das sieht nicht besser aus, Freunde. :D)
      

Ein kleiner Überblick über die Produkte:
      

Von p2 habe ich den Perfect Colour Lipliner in der Farbe 130 first lady benutzt. Ein wirklich schöner Ton, der für mich Herbst pur ausstrahlt. Der gefällt mir ganz gut, ich würde ihn mir auch komplett auf die Lippen machen (darf man sowas hier sagen?), wenn er dafür nicht etwas zu matt und zu "trocken" wär. Ich kann mir aber im Prinzip schon vorstellen, dass das funktioniert.
Als Lippenstift habe ich die Farbe 060 Floral Coral aus der Catrice Ultimate Stay Reihe verwendet. Wie der "normalerweise" aussieht, könnt ihr euch in diesem Beitrag hier anschauen. Der Unterschied ist schon irgendwo extrem.
Das Gemisch hier hält wirklich gut und lange auf den Lippen - länger als man es sonst von Drogerielippenstiften gewöhnt ist. Beim Essen und Trinken verblasst es dann langsam, sieht dabei aber nicht unschön aus!











Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ihr habt vielleicht auch Lust bekommen, mal etwas rumzuprobieren. Mögt ihr meinen ausgewählten Ton? Ein weiterer Lippenstift, der hier übrigens gut reinpassen würde, wäre Pink Punch von Maybelline, den ich euch ganz am Anfang meiner aufstrebenden Bloggerkarriere schon mal hier gezeigt habe. Ist mir vor zwei Minuten eingefallen, aber ich habe ihn sogar noch! Zeige ich euch mal wieder! In dem Sinne - macht es gut, lasst euch nicht unterkriegen und tschau.

Eure Maja (die ihr heute nicht zu ernst nehmen solltet)


5. Oktober 2015

Music Monday #1 | The Libertines - Gunga Din

Hello ihr Lieben!
Wie ihr mitbekommen habt, mag ich es ab und zu ganz gerne, etwas Abwechslung in den Blog zu bringen. Nicht immer die gerade Beauty-Schiene. Jeder hat noch andere Interessen und das kann man auch mal rauslassen. Meine größte Leidenschaft ist die Musik, wie ich euch schon zig tausend Mal erzählt habe. Richtig ins Detail bin ich damit aber nie gegangen. Jetzt ist die Zeit gekommen, die beiden Komponenten zu vereinen.
Ich lese immer sehr gerne die Music-Monday-Beiträge auf dem Blog Großstadtgedanken. Dort schreiben Diana und Katharina über Beauty, Bücher, Musik und über die Gedanken, die sie in ihrem Großstadtleben begleiten. Irgendwann habe ich mir gedacht, hey ich will mitmachen. Mit dem OK der Mädels darf ich das jetzt auch und somit präsentiere ich euch heute meinen ersten Music Monday Beitrag. :)


Beim Music Monday geht es darum, einen Song zu zeigen, der hilft den Monday-Blues zu überwinden und mit Energie in den Tag zu starten. Der Montag ist einfach der Montag - meist ätzend. Zurück in die Arbeit, Schule, Uni, raus aus dem schönen Bett, raus aus dem Wochenende, teilweise raus aus der Freiheit. Mit Elan in ne neue Woche starten - gibt's das überhaupt noch? Was (mir) auf jeden Fall immer, immer, immer hilft, egal an welchem Tag, zu welcher Uhrzeit, vor welchen Herausforderungen ist die Musik. Den ersten Beitrag zum Music Monday und die Erklärung dazu könnt ihr hier bei Großstadtgedanken finden. Eine wirklich tolle Idee!

Was ich dazu noch sagen will: Mein Musikgeschmack ist sehr variabel, sehr breit gefächert, ergibt teilweise keinen Sinn. Ich möchte euch gerne viel verschiedenes zeigen. Songs, die mir sehr viel bedeuten, die ich heiraten könnte, aber auch mal was Lockeres zwischendurch. Ich höre meistens eher traurige Musik und mir ist vieles einfach zu fröhlich. Kann ich schlecht ertragen. Das ist einfach so. Hier möchte ich euch aber sicher keine extrem depressiven Songs zeigen, sondern solche, die irgendwo Kraft geben. Wie es auch der Sinn ist. Wir zeigen es dem Montag!


Oh, leave me alone - I've got those monday blues straight through sunday blues
Den Start heute machen The Libertines mit Gunga Din
Allein schon, dass The Libertines nach 10 Jahren wieder Songs zusammen aufgenommen haben, ist etwas, was ich als positiv und motivierend sehe. Irgendwo. Pete Doherty, der wieder wie ein Mensch aussieht. Wer hätte das noch gedacht? Aber kommen wir mal zum Wesentlichen - dem Song. Wenn ich Gunga Din höre, muss ich mitsingen. Spätestens beim Chorus. Man kann dazu auch super durch die Wohnung tanzen. Mir macht der Song gute Laune und irgendwo Lust darauf, etwas aus der Zeit zu machen. Für mich sind The Libertines eine Band, die man immer hören kann und in fast jeder Situation. Sie erinnern mich an Sommernächte und strahlen eine Jugendlichkeit aus, die immer bleiben wird. 
Woke up again to my evil twin
The mirror is fucking ugly and I'm sick and tired of looking at him
[..]
Cause I can't help it, I'm a bastard in the morning
[..]
Just another day, if feels like nothing changed
Oh fxck it, oh here I go again

Zum aktuellen Beitrag von Diana und Katharina zum Music Monday kommt ihr hier. Anschauen/hören lohnt sich!
In dem Sinne - macht es gut! :)
Eure Maja

4. Oktober 2015

Aufgebraucht 9/12

Hellooooo!
Anfang eines Monats! Ende eines alten Monats! Zeit um Bilanz zu ziehen! Oder in einem ganzen Satz ausgedrückt: Heute gibt es meine aufgebrauchten Produkte aus dem Monat September. :)
Tja. Erst vor kurzem habe ich noch große Töne gespuckt, von wegen Aufbrauch-Challenge und alles muss raus und jetzt ist der Inhalt meiner Müll-Tüte mickrig. Was will man machen.


Leider sind letzten Monat auch einige sehr tolle Produkte leer geworden, die ich gerne noch länger benutzt hätte. Gehen wir ins Detail.


Balea Relax Dusche Abend Rot: Ein richtig tolles Duschgel, das super riecht. Der Duft bleibt langanhaltend auf der Haut und diese fühlt sich super weich an. Leider gibt es das aber (momentan?!) gar nicht mehr :( - Hallo dm, bitte bitte wieder ins Sortiment aufnehmen! -

Garnier Body Urea 24H Hautglättende Creme-Milk: Wie ihr schon seht, haben wir hier nur die halbe Flasche. Das liegt daran, dass ich sie aufgeschnitten habe, weil sie mich genervt hat. Es kam immer sehr wenig Produkt heraus und man musste stark drücken. Hatte ich irgendwann keine Lust mehr drauf. An sich lässt sich die Milch ganz gut und schnell einarbeiten. Was mich allerdings sehr gestört hat - die Creme-Milk hinterlässt einen Film auf der Haut. Dieser Film hält stundenlang an. Das ist kein Scherz. Wenn dieser Film auf der Haut ist und ich vor der Arbeit eine Hose anziehe und diese nach der Arbeit wieder ausziehe, ist der Film immer noch spürbar da. (Klingt jetzt irgendwie komisch, aber so könnt ihr euch das gut vorstellen, denke ich.. :D) Langfristig ging es mir darum, die Haut zu glätten, wofür die Creme ja angepriesen wird. Da habe ich keine Verbesserung festgestellt. Eine Pflegewirkung ja (auch nicht unbedingt, was ich speziell von Urea erwarten würde), aber keine Hautglättung. Das Ende von der Geschichte: Ich bin froh, dass die Creme-Milk leer ist und ich werde sie nicht nachkaufen.

Ratiopharm Panthenol Wundbalsam: Passt nicht ganz ins Schema, aber wollte ich euch trotzdem mal kurz zeigen. Der Wundbalsam kommt bei mir immer wieder zum Einsatz und ich kann ihn empfehlen! Für so ziemlich alles. Wunden, Stiche, Schwellungen, Tattoos.. Vielseitig einsetzbar.


Lush H'Suan Wen Hua Haarmaske: Bomben-Empfehlung!!! Die Haarmaske wird auf das trockene Haar vor dem Waschen aufgetragen. Die Haare werden dadurch einfach super gepflegt und aufgebaut. Sie sehen gesund aus, fühlen sich seidig an und machen einfach einen tollen Gesamteindruck. Leider finde ich den Pott nicht so ergiebig. Wird auf jeden Fall nachgekauft!

Yves Rocher Pure System Klärende Lotion: Fand ich vor einigen Monaten sehr gut im Kampf gegen Unreinheiten. Mittlerweile hilft es mir leider nicht mehr, wobei ich jetzt auch mit anderen Arten Probleme habe. Die Lotion kühlt das Gesicht aber und macht sie schön sauber. Erfrischend, gefällt mir. Die Haut wird dadurch leider auch etwas ausgetrocknet. Kann man sich aber auf jeden Fall mal anschauen!

Lush The Sacred Truth Gesichtsmaske: The Sacred Truth ist wirklich sacred. Erstmal gefällt mir der Auftrag - die Maske kühlt (auch wenn sie nicht frisch aus dem Kühlschrank ist) und lässt sich einfach schön glatt auftragen. Den Duft würde ich in die Richtung Naturkosmetik einordnen, allerdings nicht störend. Die Maske ist sehr ergiebig. Was natürlich am Wichtigsten ist: das Ergebnis. Die Haut ist spürbar sauber und gereinigt, glatter und strahlt. Sie wirkt ebenmäßig und fühlt sich etwas weicher an. Ihr müsst das wirklich mal testen und angucken, das lässt sich ganz schwer beschreiben. Das Resultat ist einfach Bombe. Deswegen ist das gute Stück wohl auch laufend ausverkauft.^^



Anastasia Beverly Hills Brow Wiz: Hype-Alarm! Alle lieben Brow Wiz, also musste ich das auch testen. Leider war mir die ausgewählte Nuance etwas zu dunkel... Was mir gut gefallen hat: Der Stift hat eine dünne Spitze (die man nicht spitzen muss), mit der man toll einzelne Striche ziehen kann und somit Schritt für Schritt präzise arbeiten kann. Die Striche werden aber gleichzeitig eher kräftig von der Farbe her. Das fand ich am vorderen Anfang der Brauen etwas störend, da ich diese lieber etwas heller und "ungemachter" mag.

Apothekers Lippenbalsam: Die Lippen-Obsession mal wieder. Hat mir nicht gut geholfen.. Das Ganze ist sehr glossig und hat ein paar kleine Körnchen mit drin. Die Lippen wurden damit leider relativ schnell wieder trocken. Satz mit x...



Catrice Glamour Doll Curl & Volume Mascara: Mit dieser Mascara hatte ich ein grundlegendes Problem. Das Bürstchen hat immer viel zu viel Produkt aufgenommen und war einfach irgendwie verstopft. Abstreichen hat daran nichts geändert. Das Ergebnis würde ich als durchschnittlich bezeichnen, für einen natürlichen Look in Ordnung.

Kennt ihr eines der Produkte? Wie lief euer Aufbrauch-September? :)
Habt noch einen schönen Sonntag!

2. Oktober 2015

Preview: LUSH Halloween - Sauber gruseln mit LUSH

Hello ihr Lieben!
Herzlich willkommen im Oktober. Im Herbst. Bei rauschendem Wind und fallenden Blättern. Dunkelheit und goldener Sonne. In der Kürbissaison. Im Monat des Grusel. Am 31. Oktober ist Halloween und für viele, viele, viele (!) beginnt bereits jetzt die Vorbereitung darauf. Es erstaunt mich, wenn ich drüber nachdenke. So viele Menschen, die ich kenne, sprechen davon. Halloween kommt gut an, klar, dass sich da auch einige Marken etwas dazu einfallen lassen. So zum Beispiel LUSH. Im Folgenden möchte ich euch die Produkte zeigen, die euch in den kommenden Wochen in den Stores zum Thema Halloween erwarten werden.


Kann sein, dass ihr noch mehr Posts zu Halloween bekommt - werdet ihr dann an dem obigen Foto erkennen. Kann aber auch nicht sein, kennt ihr ja.
LUSH bringt euch zu Halloween sechs neue Produkte in die deutschen Stores. Im Online-Shop sind sie bereits erhältlich.

>>Halloween wird magisch! Wir möchten dich zu Halloween nicht erschrecken, sondern verzaubern.<<

Bildmaterial: LUSH

Lord of Misrule Duschcreme - 100g 8,95 € - 250g 17,95 € - 500g 29,95 €: Würzig schwarzer Pfeffer und ein Schuss Patschuli lässt deine Haut wohlig zittern. Keine Angst – ein Hauch Fair Trade Vanille beschützt dich dabei mit süßem Zauber. Vegan.

Nightwing Duschjelly - 6,95 €: Keine Angst – die beißt nicht. Vollgepackt mit frischer Aloe aus unserem kenianischen Slush Fund-Projekt sowie frischem Limettensaft und Johannisbrotbaum-Sirup, freut sich die Fledermaus auf die Dusche mit dir. Destillierte Limette umschwärmt dich duftend und weckt müde Lebensgeister. Vegetarisch.

Bildmaterial: LUSH

Lord of Misrule Badebombe - 5,95 €: Benannt nach dem König der Narren wird diese Badebombe auch in deiner Wanne Unfug stiften. Die grüne Ummantelung der Lord of Misrule Badebombe gibt langsam schäumend und prickelnd ihr dunkles Rotweinfarbenes Inneres preis. Genieße den Gewürzmix aus Patschuli und schwarzem Pfeffer-Öl. Vegan.

Pink Moon Furoshiki Accessoire - 4,95 €: Wickle deine schauderhaften Spukgeschenke in dieses Furoshiki für deinen Lieblingswerwolf. Kleiner Tipp: Mondsüchtige haben besonders viel Spaß daran es immer und immer wieder zu verwenden.

Pumpkin Heebie Jeebie Geschenk - 19,50 €: Dieser Kürbis hat es in sich. Lass dich nicht vom Lächeln täuschen. Im Inneren regiert die Lord of Misrule Badebombe und das Sparkly Pumpkin Schaumbad.

Bildmaterial: LUSH

Bat Heebie Jeebie Geschenk - 19,50 €: Flügel ausstrecken und schon kann der Geisterflug starten. Das Nightwing Duschgel und der Lord of Misrule als Duschcreme sind mit von der Partie.

Sparkly Pumpkin Schaumbad - 5,75 €: Zerkrümle diesen funkelnden Kürbis unter laufendem Wasser und sieh zu, wie sich das Wasser in unseren mikroplastikfreien Goldglitzer hüllt. Der frisch-fruchtige Duft nach aufbauendem Orangenblütenöl an der Seite von schwarzem Johannisbeeren Absolue, reinigendem Wacholderbeeren- und belebendem Limettenöl wird dich sanft wachrütteln… Vegan.

Mein Highlight ist Sparkly Pumpkin - dieser goldene Glitzer hat es mir angetan. Auch super inspirierend für ein Halloween-Make-Up! 
Mögt ihr Halloween? Macht ihr da was? Und holt ihr euch eines der Produkte? Steht ihr auf sowas? 
Allerliebst -
Eure Maja

1. Oktober 2015

Wanted: Lush Big Conditioner Kooperation [Verlosung]

Hey ihr Lieben!
Heute habe ich mal etwas ganz anders für euch. Ich möchte gerne mit einer von euch eine Art Kooperation machen. Dafür möchte ich einen - Achtung - bereits kurz angetesteten (sprich benutzten) Big Conditioner von Lush verschenken. Im Gegenzug hätte ich gerne eine Review dazu, die dann hier auf dem Blog veröffentlicht werden soll. Warum, wie und so weiter erfahrt ihr gerne weiter unten.