22. Oktober 2015

Meilenstein-Tag


Hello ihr Lieben!
Heute gibt es nach langer Zeit mal wieder einen Tag, namentlich den "Meilenstein-Tag" von Diana und Katharina von Großstadtgedanken. Die beiden haben vor kurzem ihren ersten Blog-Geburtstag gefeiert und diesen Meilenstein genutzt, um etwas über ihren Blog und ihre Ziele damit zu erzählen. Daraus ist der Meilenstein-Tag entstanden, der dazu dient, sich einmal hinzusetzen, zu reflektieren und etwas in die Zukunft zu blicken. Sehr gern mache ich dabei auch mit. An der Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag und vielen Dank fürs Taggen!




Meine Gedanken zum Tag
Mir hat der Hintergrund zum Tag sehr gut gefallen. Ist mal etwas anderes. Ich finde es schön, auf diese Art und Weise nachzudenken - was habe ich erreicht, was habe ich gelernt, wo möchte ich noch hin? Als Bild habe ich mir ein Foto ausgesucht, das ich im Juni diesen Jahres gemacht habe. Das war so ein kleiner "on top of the world"-Moment, den ich für das Thema Meilenstein sehr passend fand. Außerdem finde ich besonders solche Orte zum Nachdenken gut. Man schaut auf die Welt unter sich, die plötzlich kleiner und überschaubarer wirkt. Man fühlt sich einerseits groß und andererseits doch unfassbar winzig in der weiten Welt. Wo könnte reflektieren besser gehen? Mit diesem speziellen Ort verbinde ich auch noch viel, viel mehr - auch irgendwo passend, wie ich finde.

Rund um den Tag
- Sucht euch einen besonderen Anlass, d.h. "Meilenstein", aus, den ihr im Zusammenhang mit eurem Blog kürzlich erreicht habt. (Anzahl an Beiträgen/Aufrufen/Lesern, Jahrestag des Online-Gehens, Kooperation mit einem Unternehmen, der Schritt vom Hobbyblogger zum Berufsblogger und und und...)
- Beantwortet dazu die sechs Fragen.
- Taggt im Anschluss an eure Antworten fünf Blogger und verbreitet den Meilenstein-TAG, wenn ihr mögt, auf allen möglichen Kanälen mit dem Verweis auf Großstadtgedanken.

Fragen und Antworten - Meilenstein - Tag

Worüber bloggst du und seit wann?
Ich blogge hauptsächlich über Beauty und Kosmetik. Ab und zu finden sich auch andere Beiträge auf Double Blushed - manchmal, wenn auch selten, erzähle ich von Orten, die ich besucht habe, von Ereignissen, von Büchern und jetzt doch etwas öfters findet auch die Musik ihren Platz. Angefangen hier zu bloggen habe ich im März 2013. Wir gehen hier auf das Dreijährige zu, schwer zu fassen.

Was ist dein Meilenstein und was bedeutet er für dich?
Als Meilenstein habe ich mir die 50-Follower-Marke bei GFC ausgesucht. Die 50 hatte ich schon mal geknackt, dann aber wieder verloren. So geht das halt. Überall und immer. Jetzt steht die Zahl aber wieder da und sie freut mich! Klar, wir reden immer, dass Zahlen unwichtig sind und nicht den Vorrang haben, aber sie haben doch einen großen Stellenwert. Irgendwo will man halt Leute erreichen und auch Anerkennung für die Mühe finden. Man arbeitet teilweise sehr lange an einem Beitrag und ist auch stolz darauf - da ist es schön, wenn andere Gefallen daran finden. Also schön, dass ihr hier seid! Wäre cool, wenn ihr bleibt!

Welche Fähigkeiten hast du durch deinen Blog erworben oder weiterentwickelt?
Planung ist das A und O. Ich plane schon immer sehr viel, aber durch den Blog ist das Ganze effektiver geworden. Das fängt schon dabei an, dass man sich vornimmt auf ein Produkt besonders zu achten und es genau unter die Lupe nimmt. Ich würde auch fast behaupten, dass ich etwas kreativer dadurch geworden bin und jetzt auch viel besser mit Blogger umgehen kann. Man trainiert seine Beiträge strukturiert aufzubauen, Gedanken zusammen zu fassen und das Ganze dann noch visuell zu unterstreichen.
Das Schönste und Wichtigste für mich aber: Ich fotografiere fast täglich mit meiner Spiegelreflexkamera. Ich fotografiere auch beruflich, allerdings ganz andere Motive und nicht täglich. Durch den Blog hat sich da eine neue Welt erschlossen - hier fotografiert man zum Großteil Objekte und will sie einerseits schön und andererseits detailgetreu darstellen. Man lernt mit verschiedenen Lichtverhältnissen im Alltag zu arbeiten, man probiert Hintergründe aus und überlegt sich Möglichkeiten, wie man die Produkte gut in Szene setzen kann. Mit der Spiegelreflex ist das noch ein Stück toller, weil man sehr viel mit eigenen Einstellungen arbeiten kann und dadurch viel lernen kann. Nicht zu vergessen: die Bildbearbeitung! Auch hier haben sich mir durch den Blog neue Möglichkeiten und Optionen erschlossen.
Wenn man darüber nachdenkt, ist es unglaublich, was man durch so ein Hobby lernen kann. Jeder, der darüber lacht, hat keine Ahnung. 

Was ist dein bisher schönstes Erlebnis im Zusammenhang mit deinem Blog?
Schwierige Frage! Es gibt für mich kein schönstes großes Erlebnis, aber viele kleine schöne Momente. Ein neuer Leser, liebe Kommentare, Verbindungen, die sich entwickeln. Produkttests freuen mich sehr, wenn ich nach meinem Rat oder meiner Meinung gefragt werde und Kooperationen! Um ein aktuelles Beispiel zu nennen: Es hat mich sehr gefreut, dass ich ab jetzt den Music Monday zusammen mit Diana und Katharina bestreiten darf. Sich mit anderen zu vernetzen und Gleichgesinnte kennen zu lernen, ist doch immer noch am Schönsten.

Was würdest du an deinem Blog inhaltlich oder optisch gerne noch verbessern? Was fällt dir noch schwer?
Optisch bin ich ziemlich zufrieden, es besteht aber immer Verbesserungspotenzial. So ganz gefallen mir meine Unterseiten nicht. Und meine Seitenleiste^^ Die Umsetzung von Ideen fällt mir da etwas schwer, da ich nur selten die Zeit dazu finde und dann aber auch die richtige Stimmung dafür haben muss.
Ich würde den Blog inhaltlich auch gerne etwas abwechslungsreicher gestalten und andere Themen einbinden. Das fällt mir aber schwer, da das hier eben doch ein Beauty-Blog ist und kein Tagebuch oder Lifestyle-Blog. Das ist auch nicht unbedingt mein Ding, aber eine ausgewogenere Mischung wäre schön. Ich habe Angst davor meine Gedanken zu bestimmten Themen zu teilen - dass es schlecht ankommt, gar nicht ankommt, dass die Leser denken "Was will die Alte denn jetzt bitte?" Erstmal möchte ich wieder in den "normalen" Bloggeralltag zurückkehren - das bin ich nämlich immer noch nicht -, ich möchte aufhören mich selbst viel zu sehr unter Druck zu setzen und dann kommt das vielleicht auch ganz von allein.

Was sind deine nächsten Ziele im Zusammenhang mit deinem Blog?
Die Beiträge und Fotos sollen qualitativ ungefähr so bleiben wie sie jetzt sind - damit bin ich zufrieden. Die Anzahl ist auch gut so und ich hoffe, ich kann das so beibehalten, wie es jetzt ist. In sozialen Netzwerken möchte ich gerne aktiver werden und auch dort ungefähr meinen Platz finden - fällt mir bei Instagram teilweise schwer. Allgemein würde ich mich gerne viel mehr mit anderen Bloggern und auch meinen Lesern vernetzen. Sich unterhalten, mal was zusammen starten, vielleicht Teil von etwas werden. Alles hat seine Zeit! Ich bin zwar ein Planer, aber ich plane mein Leben kein Jahr voraus. Nicht mal einen Monat. Höchstens eine Woche. Das liegt einfach an dem, was ich so erlebt hab und was ich daraus mitgenommen hab. Das bin nicht mehr ich. Ist gut so. Die Zukunft kommt schnell genug und dann sehen wir auch, was sie bringt.

Sofern ihr Lust habt mitzumachen (und einen geeigneten Anlass), tagge ich:
Russkaja von Russkajas Beauty
Anne von the.beauties.diaries
Tanja von Kontrastzauber
Lisa von Lashes with Mascara
Dini von darf's ein bisschen Dini sein?

Ich hoooooooffe der Beitrag hat euch gefallen! Wirklich, wirklich, wirklich. Weils mal was anderes ist und einen ziemlich guten Einblick gibt.
Habt eine gute Zeit.
Eure Maja

Kommentare:

  1. Dein Beitrag gefällt mir gut! Du hast mich auf irgendeine Weise zum Nachdenken gebracht, was ich in der letzten Zeit zwar oft mache, aber nicht unbedingt im Bezug zu meinem Blog! Ich werd mich die nächsten Tage auf jeden Fall mal dran setzen & einen Bericht schreiben! Lieben Dank! :)

    Grüßle
    Dini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, das war ein positiver Antrieb - wenn freut es mich sehr! :)

      Löschen
  2. Liebe Maja,

    wow, was für ein toller, tiefgründiger Beitrag! Da hast du dir so viel Mühe gegeben! Tausend Dank fürs mitmachen und deine liebe Erwähnung von uns!

    Das mit dem Ort zum Runterkommen finde ich ja total interessant. Normalerweise ließt man da immer "in der Natur" (was bei mir z.B. auch so ist ;) ) , aber auf Gebäuden, das ist eher selten. Aber hat sicher sehr viel mit dem ganz persönlichen Erlebnis dort zu tun.

    "Spiegelreflex" - purer Neid, hier. Ehrlich! :D Ich habe höchsten Respekt vor guten Fotos. Bei mir entsteht immer so viel Ausschuss, das ist schon peinlich. Aber wenn es gut geworden ist, freut man sich riesig. Und bei fast jedem Arrangement nimmt man etwas mit und beim nächsten Mal klappt's dann schon ein Minimüh besser. Dass du das beruflich machst, finde ich ja total toll. Die Wechselwirkung zw. Blog und Arbeit ist da umso interessanter.

    Also ich freu mich weiter auf abwechslungsreiche Beiträge hier, insofern es denn die Zeit zulässt.
    Ich finde du hast einfach so unglaublich viel Talent zum Schreiben, deine Gedanken auszudrücken, Fragen aufzuwerfen und immer allem eine neue, lebendige Perspektive zu geben. Und auch die Fotos sind immer so toll!
    Du triffst meinen Geschmack so häufig, wie kaum ein Blog!

    Auf die nächsten 50! :)
    Bleib so wie du bist!

    Von ganzem Herzen alles Liebe!
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank und sehr, sehr gerne!!!

      Haha, ja. Ich mag die Natur auch sehr gerne, vor allem Wälder. Aber ich mag es einfach extrem gerne, irgendwo hoch oben zu sein und so die Welt zu betrachten. Gerne wenn man dann ne große Stadt und viele Lichter sieht. Hat einfach was für mich :)

      Genau so ist es, da muss ich dir Recht geben! Das ist bei mir auch nicht anders. Es gibt auch heute noch Motive, wo ich sage, da taugt das Objektiv nichts und die Digicam muss her. Man kann mit beiden sehr gute Fotos machen, es kommt halt immer drauf an. Ist noch so eine Leidenschaft von mir, mit der ich mich gern sehr viel mehr beschäftigen würde, wenn die Zeit da wär. Ich sag's ganz ehrlich: der Blog bringt mir in Sachen Fotografie viel mehr als alles andere.

      Gott, das ist so lieb von dir! Vielen vielen vielen Dank!!! Das bedeutet mir sehr viel und freut mich wirklich riesig!!! Ich kann das aber auch wirklich nur zurückgeben!

      Alles Liebe!! ♥ ♥ ♥

      Löschen
  3. Toller Beitrag & danke fürs Taggen :)

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.