7. Januar 2016

Aufbrauch-Challenge Fazit und Vorsätze 2016

Hi ihr Lieben! Alles gut bei euch? Wie läufts mit den Vorsätzen? Erzählt mal. Wo wir beim Thema Vorsätze sind - da habe ich mir auch ein paar in Sachen Einkaufen und Kosmetikprodukte genommen. Davon möchte ich euch heute erzählen und euch außerdem mein Fazit zu meiner Aufbrauch-Challenge, die ich im September gestartet hatte, mitteilen.


Ich muss gleich sagen, dass diese Aufbrauch-Challenge zwar offiziell beendet ist, in meinem Kopf aber immer noch der Ehrgeiz da ist, das eine oder andere Produkt (endlich) aufzubrauchen. Durch die Challenge konnte ich aber meinen Fokus auf bestimmte Sachen legen und meine Sammlung an Kosmetik-Produkten ein wenig verkleinern. Was Sinn der Sache war! Insgesamt habe ich in den letzten Monaten 42 Produkte aufgebraucht, die Teil meiner persönlichen Challenge waren. Juhu! Mit dieser Zahl bin ich super zufrieden und hey, 42 ist die Antwort auf alles.

In zwei Bereichen war ich nicht erfolgreich. Lidschatten und Lippenstifte. Lidschatten sind schwer aufzubrauchen, vor allem, wenn man nicht jeden Tag denselben Ton trägt. Ich bin aber zu dem Schluss gekommen, dass eine große Lidschattensammlung etwas Gutes ist und ich mich daher nicht zu sehr darauf versteifen will. Wer weiß, wofür so manche Töne noch gut sein werden?
Wenn es um Lippenstifte geht, stoße ich wieder auf das Problem Lippenpflege. Ich hatte schon immer Probleme mit meinen Lippen und momentan ist es schlimmer denn je. Ich trage seit einigen Wochen nur noch ganz selten Lippenstift, da es einfach nach kurzer Zeit nicht mehr schön aussieht. Daher werde ich vorerst meinen Fokus wieder darauf legen, eine geeignete Pflege zu finden.

Das Fazit fällt also gut aus und durch die letzten Sätze komme ich auch schon zum zweiten Thema des Beitrages - den Vorsätzen. Ich habe mir einige Gedanken gemacht, was ich kosmetiktechnisch 2016 verändern oder erreichen will. (In keiner besonderen Reihenfolge.)

  

1. Gesichtsprodukte aufbrauchen + auf Favoriten festlegen. 
2. Haaröle benutzen! 
3. Bodylotion & Massageprodukte regelmäßig benutzen + in den Tagesablauf fest integrieren.


4. Favoriten in Sachen Foundation, Gesichtscreme, Puder, Augen und Wimperntusche finden. (Wenn's sonst nichts ist.)
5. Nicht mehr ins Gesicht fassen! (Ich mache es andauernd.)
6. Mehr in Sachen Augen-Make-Up ausprobieren und für euch festhalten.

Der wichtigste Punkt: 7. Kaufverhalten ändern.
Ihr habt das sicherlich schon mitbekommen, dass ich bewusster einkaufen möchte. An der Stelle möchte ich ein Zitat einbringen, das mir immer wieder durch den Kopf schwirrt. "Maybe if I buy myself a new sweater, I will feel better." Mir geht es oft so, dass ich denke, wenn ich dieses oder jenes kaufe, dann wird alles besser. Was in 99 % der Fälle nicht so ist. Meistens erfreuen einen die Sachen nicht mal auf längere Sicht. Ich hatte jetzt kein Problem damit, dass ich über meine Verhältnisse gelebt hätte oder Unmengen an Mist gekauft hätte, aber es gab öfters irrationale Käufe. Ich will einfach darauf schauen, was ich kaufe. Ist der Kauf gerechtfertigt, wie sehen die Bewertungen aus, will ich das Produkt in zwei Wochen immer noch haben? Habe ich schon 10 Stück davon? Keinen Hypes hinterherrennen, Preise vergleichen, nachdenken. Der Spießer in mir oder so.

Das war es im Großen und Ganzen auch schon. Für mich sind doch relativ große Ziele (in diesem Sinn hier) dabei und ich bin gespannt, wie sich das alles 2016 entwickeln wird. Als kleine Motivation steht es jetzt hier geschrieben und am Jahresende werden wir ja sehen, wie es dann aussieht.. :) Wie sehen eure Vorsätze so aus? Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Eure Maja

Kommentare:

  1. Ich find deine Vorsätze richtig gut & kann mich teilweise sogar in ihnen wiederfinden, aber ich hab mir dieses Jahr mal aus gutem Grund keine Vorsätze gemacht, da ich sie sowieso nicht einhalten werde :D
    Die Sache mit dem ins Gesicht fassen kenn ich nur sooooo gut! Meine Schwester sagt es mir jedes Mal wenn wir uns sehen, dass ich es lassen soll, aber irgendwo mach ich das total unbewusst, z.B. wenn ich meine Brille richtig auf meine Nase schiebe. Ganz merkwürdig :D
    Das Haaröl auf deinem Bild, von Panthene Pro-V ist es glaube ich, hatte ich auch & fand es richtig gut! Bin schon gespannt, wie deine Meinung dazu sein wird!
    Ach ich freu mich auf deine Beiträge im Jahr 2016! Ich les so unglaublich gerne bei dir mit, weil ich mich so oft selbst wieder finde :D

    Komm gut ins Wochenende!
    Dini :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache mir seit einigen Jahren nur noch einen oder zwei wirkliche Vorsätze, die ich auf jeden Fall einhalten will und die restlichen sind mehr so ne Sache wie Glücksspiel. :D Dahingehend mache ich mir momentan auch viele Gedanken, wie das besser funktionieren könnte.. Mal schauen, was dabei rauskommt.
      Aaaah! :D Mir geht es auch so, wenn ich darauf achte nicht hinzufassen, will ich es erst recht. Dann juckt plötzlich irgendwas oder so. :D Was soll man denn auch mit den Händen sonst machen?!
      Ja? Da bin ich dann wirklich gespannt :)

      Allerliebsten Dank!!!! :) Das freut mich total!!!! <3
      Hab ein schönes Wochenende!

      Löschen
  2. "42" ist die Antwort auf alles - haha! Nur nicht auf die Anzahl an Lippenstiften oder Lidschatten, wa? :D

    Ein wirklich interessanter Post! Erst habe ich gedacht, hey, was sind denn das alles für Produkte, wo zeigt sie die denn. Aber jetzt muss ich doch sagen, dass ich tatsächlich hier keine vollständige Aufstellung hätte haben wollen.

    Die Vorsätze finde ich wirklich super. Die hätten echt ungelogen, ziemlich genau auch so von mir sein können. Ich bin ein sehr großer Verfechter von dem Motto, Gesichtsprodukte nicht zu oft zu wechseln und wenn, dann auch möglichst die komplette Reihe zu benutzen. Wimperntusche und Foundation sind für mich auch so Produkte für die man sich ruhig mal entscheiden und dabei bleiben kann. Eincrememn ist immer super - ich habe auch das Problem, diese großen Flaschen an Bodylotions aufzubrauchen (meine persönliche Beauty-Hölle ;) ). Experimenteller mit MakeUp zu sein, nehme ich mir auch immer vor. Je älter man wird, desto genauer weiß man halt, was zu einem passt und bleibt dabei. Das ist glaub ich normal. Ist ja auch schön, so einen "Signature-Look" zu haben ;D Aber vllt. hilft dir ja deine Reihe "Everyday MakeUp". :)

    Und nun wirklich zum besten Teil: Ins Gesichts fassen. Auch unbedingt mein persönlicher Tipp. Und: öfter mal die Bettwäsche wechseln hilft aber auch gegen Unreinheiten (klingt eklich, ist aber so). ;)

    Hab einen guten Sonntag!
    Katharina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein! Darauf nicht! :D

      Bald kommt ein neues Projekt, da probier ich's mal damit, alle Produkte zu zeigen. Weiß noch nicht, ob das besser ist. Kannst mir ja dann mal Bescheid sagen, was du besser findest :)

      Das freut mich! :)))
      Das mit dem Signature Look gibt mir jetzt ja wieder zu denken. Hatte ich früher tatsächlich mal, aber seit, oh mein Gott, Jahren jetzt schon nicht mehr. :/ Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deinen Vorsätzen! :) Bin gespannt, was die Zeit noch bringt!

      Hilft das wirklich? Das wär mal ne Studie wert, also ne eigene^^. Ich frag mich nur: was ist mit so Kissen, die man einfach immer im Bett hat? (Vergleichbar mit Kuscheltieren :D) Jede Woche waschen ist ja jetzt nicht das Wahre, besonders bei welchen mit speziellem Aufdruck.. Bringt das dann immer noch so den gleichen Effekt? Das find ich jetzt spannend.

      Ich danke dir für deinen Kommentar! :)

      Löschen
    2. So, liebe Maja, da war ja noch eine kurze Antwort fällig... ;)

      Also das mit dem Kissen waschen finde ich schon sehr wichtig. Musst dir ja vorstellen, dass man da so bis zu 8h lang sein Gesicht drin reibt. Und mal abgesehen davon, dass man vllt doch mal hin oder wieder geschminkt einschläft. (Klingt jetzt schon wieder so eklig, aber was soll's ;) Darum hab ich auch nur Kissen mit Bezug im Bett, weil das einfach mal ausgetauscht werden muss. Wenn du aufwändigere Bezüge hast, empfehle ich dir sie dann umgedreht zu waschen (also innen nach außen zu drehen).

      Aber ich will dich ja nicht in Panik versetzen. Jede Haut ist ja schließlich anders, dicker/dünner/robuster/anfälliger...Du kannst das ja mal eine Weile ausprobieren und beobachten.

      Liebe Grüße von deiner Hygiene-Polizei! ;D
      Katharina

      Löschen
    3. Sehr geehrte Hygiene-Polizei!

      Hey ich muss das echt mal bei mir auf Arbeit in der Hygiene-Abteilung ansprechen, was die dazu sagen ;D

      Find das Thema schon krass, hab mich noch nie darüber mit jemandem unterhalten. Muss mal drüber nachdenken, ob's mir das wert wäre spezielle Kissen raus zu kicken. Vielleicht im Sommer. (Ey, ich fühl mich grad schon bissl eklig, ja.. :D)

      Ich danke dir auf jeden Fall für die Anregungen!! :)

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Post meine liebe. 42 Produkte sind wirklich der Wahnsinn, dass ist echt eine ganze Menge. Ich mag dieses Jahr auch mein Kaufverhalten ändern. Weniger kaufen, dafür bessere Sachen, aber vor allem auch mal gebrauchte Sachen. Es muss nicht immer alles doppelt und dreifach produziert werden... Dein Blog ist sehr inspirierend.

    Fühl dich gedrückt, Selina<3
    http://kusselina.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Freut mich, wenn du daraus etwas für dich ziehen konntest! Viel Erfolg für dein Vorhaben :)

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.