27. Januar 2016

Make-Up Factory Sensitive Mascara Review

Hi, hi ihr Lieben! Heeeute habe ich eine Review für euch. Die Story dazu ist eigentlich unspektakulär, in meinem Kopf aber witzig. Ich habe von der Make-Up Factory eine Mascara zugeschickt bekommen. Eigentlich hatte ich mich für etwas anderes beworben, aber das hat nicht geklappt und dafür hab ich dann einen Trostpreis bekommen. Was super klasse ist, lieben Dank dafür! Die Aktion find ich echt gut, hatte ich auch gar nicht mit gerechnet. Um zum vielleicht-witzigen Part zu kommen: Ich habe mich ja bereits als Alligatoah-Fan geoutet (was im übrigen noch sehr viel schlimmer geworden ist mit der Zeit) und ich musste nur das Wort Trostpreis lesen, um schon den ultimativen Ohrwurm zu haben. Jedes Mal, wenn ich die Mascara nur anschaue, fängt der gleichnamige Song in meinem Kopf an zu spielen und es tut mir so leid....


Ob der Trostpreis aka die Mascara noch Luft nach oben lässt und man eben nimmt, was man kriegen kann oder solche Gedanken gar nicht erst aufkommen, erzähl ich euch genau jetzt.


Die *Sensitive Mascara von der Make-Up Factory soll wie der Name schon sagt besonders sanft zu den Augen sein. Sie soll "bestens geeignet für Kontaktlinsenträger" sein und die Wimpern "bis in die Spitzen mit natürlichen Wachsen und Biotin" pflegen. "Cashmilan kräftigt die Wimpern und lässt sie glänzen. Trotz ihres sensitiven Anspruchs kreiert diese Mascara einen schönen geschmeidigen Schwung. Verträglichkeit ophthalmologisch und dermatologisch getestet. Parfümfrei." 

Cashmilan soll ein pflegender Wirkstoff sein, der in der Haarpflege eingesetzt wird.
Ophthalmologie ist die Augenheilkunde. Eine Bezeichnung, die mir tatsächlich noch nie bewusst begegnet ist, obwohl ich sehr viel mit Medizinern zu tun habe.


Unter den Inhaltsstoffen der Mascara finden wir 18 empfehlenswerte Stoffe und zwei, die einer genaueren Betrachtung bedürfen. Leider enthält die Mascara Palmöl und einen eingeschränkt empfehlenswerten Stoff. Dieser lautet auf den Namen Nylon-12 und ist ein "Rubbelstoff". Gefährliches Halbwissen: könnte etwas mit dem Glanz zu tun haben. Positiv zu benennen ist, dass die Mascara frei von hormonellen Stoffen ist. (Quellen: Codecheck und ToxFox)


Die Mascara kommt in einer silbernen, spiegelnden Verpackung. Sie lässt sich sehr leicht aufdrehen. Die Anwendung sollte eigentlich einfach sein, normal Mascara auftragen eben. An sich gibt es da keine spürbaren Hindernisse, das Ergebnis spricht dabei aber eine andere Sprache. Aber zunächst einmal wollen wir uns das Bürstchen genauer anschauen.


Hier sehen wir jetzt das in meinen Augen "typische" Mascarabürstchen. So stell ich mir das im Kopf vor, wenn ich dran denke. Eher dünn mit vielen kurzen Borsten. Das Bürstchen nimmt die Tusche gut auf und der Auftrag erscheint wie gesagt zunächst einfach. Allerdings tusche ich mir jedes Mal, wenn ich mich nicht zu 100 Prozent genau darauf konzentriere, die Haut. Ich spüre dabei meistens nicht mal eine Berührung, aber seh es dann im Spiegel. Besonders am unteren Wimpernkranz gestaltet sich das Ganze äußerst schwierig.


Auf diesem Foto könnt ihr erkennen, was ich meine. Ich tusche jedes, jedes, jedes Mal mehr Haut als Wimpern. Es gibt drei Möglichkeiten damit umzugehen: komplett abschminken, präzise mit einem Wattestäbchen arbeiten und hoffen, dass nichts verschmiert oder Lidschatten auf den Wimpernkranz auftragen. Es lässt sich retten, ist aber auf Deutsch gesagt ziemlich blöd.


Das Ergebnis auf den oberen Wimpern finde ich okay. Die Mascara gibt wenig Schwung, hält aber sehr gut. Bei mehreren Schichten werden die Wimpern zu Fliegenbeinen und das Ergebnis eher klumpig. Ich habe die Mascara gut vertragen und sie ließ sich vor allem mit Öl-Produkten (die sonst bei den Wimpern versagen) sehr gut abnehmen. Was ich noch interessant fand: man spürt das Produkt kaum auf den Wimpern. Auch wenn man vorsichtig hinfasst, fühlt es sich an, als hätte man gar keine Schichten aufgetragen.

"Schatz, es tut mir so leid, du bist nur der Trostpreis, und immer, wenn der Mond scheint, denk' ich, da is' noch Luft nach oben ♫♫" - Mein Fazit:
Ich finde die Mascara im Großen und Ganzen okay. Sie erfüllt ihren Zweck und ist sanft zu den Augen. Das Endergebnis stellt mich aber nicht zufrieden und vor allem die Anwendung fällt mir eher schwer. Selber kaufen würde ich mir die Mascara nicht.

Kennt ihr die Mascara? Benutzt ihr Produkte von der Make-Up Factory? Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und eine entspannte Rest-Woche :) Eure Maja

*dieses Produkt wurde mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt, Trostpreis und so.


Kommentare:

  1. Ich wäre ja nie auf die Idee einer Mascara für empfindlichen Augen gekommen.
    Was muss eine Mascara denn dafür nur erfüllen, frag ich mich.
    Inhaltsstoffe? Aber man schmiert sich die ja nicht INS Augen. Leicht abzuschminken gehen? Pflegen? (Wie geht das bitte an den Wimpern? Ist doch dann eh hart und muss möglichst viel mitmachen.)
    Sehr komisch, aber interessant. Lässt mich nachdenken...

    Ha, ich bin auch so ein Mascara-Tollpatsch. Liegt das an der Bürstenform oder gibt es sowas wie ein vererbbares Talent dafür? Vllt liegts ja auch an der Physiognomie (Abstand der Wimpern zur Gesichtshaut > = x zum Quadrat oder so und man hat einfach gar keine Chance? ;)

    MakeUp Factory habe ich ansonsten überhaupt nicht auf dem Schirm und kann gar nicht mal sagen wieso.

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, da geht's dann vor allem um Kontaktlinsenträger und Leute mit total empfindlichen Augen, die leicht tränen oder so? Kann dazu auch nichts sagen, hab noch keine Mascara nicht vertragen.. Die Mascara wird definitiv nicht so hart wie manch andere und es gibt ja auch Wimpernseren, die man auch einfach aufträgt und die dann einen gewissen Mantel drum rumlegen. Vielleicht ist das einfach so wie mit den Silikonen auf den Haaren? Kein Plan. :D

      Hahahaha! Ich bin mir zu 100% sicher, dass man daraus eine wissenschaftliche Formel basteln kann. Ich glaube ja mittlerweile, dass es vielleicht daran liegt, wie schnell die Mascara antrocknet und wie die Wimpern geformt sind. Ich hab die Mascara nämlich gestern benutzt und direkt nach dem Auftrag war alles halbwegs okay. Als ich dann später mal in den Spiegel geschaut habe, waren auf meinen beiden Lidern Mascarastriche. Mir ist das echt noch nie mit einem anderen Produkt passiert, daher würde ich es ausnahmsweise mal nicht auf meine Unfähigkeit zurückführen. :D Keine Ahnung, ich find die einfach nicht gut :/

      Ich ehrlich gesagt auch nicht. Begegnet einem nicht oft.

      Liebste Grüße! :)

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.