10. Februar 2016

Aufgebraucht 1/12

Hi, hi ihr Lieben! Wir nähern uns bereits der Mitte des Monats und es gab noch gar keinen Beitrag zu meinen aufgebrauchten Produkten des Januars, das kann ja nicht angehen. Zeit wird's, daher präsentiere ich euch heute feierlich meinen Müll aus dem letzten Monat. (Wir Blogger sind schon weird.)


Im Januar war mir meine Empties-Tüte relativ egal, um ehrlich zu sein. Ich hab ab und an was reingeworfen, aber es hätte mich nicht weniger interessieren können. Das sind wohl die Nachwehen von der großen Challenge letztes Jahr. Trotzdem sind einige Produkte dabei, zu denen ich euch heute gerne mehr erzählen möchte. Los geht's.


Balea Volume Effect Haarspray Extra Stark: Dieses Haarspray fand ich mittelmäßig. Es ist mir weder besonders gut noch besonders schlecht in Erinnerung, nachkaufen würde ich es allerdings nicht, da der Halt für mich nicht ausreichend war. Extra Stark? Für meine Verhältnisse nicht.

Alverde Glanz-Haarkur Zitrone Aprikose (ohne Silikone): Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich den Geruch von Alverde-Produkten immer noch abschreckend finde. Naturkosmetik als Duftrichtung ist einfach nicht mein Fall. Der Geruch bleibt aber auch gar nicht in den Haaren, was in diesem Fall gut ist. Die Haarkur hat gewirkt und einen kleinen Effekt gezeigt - leichte Kämmbarkeit, ja, brillianter Glanz, naja - allerdings hielt das Ergebnis nicht lange an. Für mich definitiv kein Nachkaufprodukt, hat mir gesamt nicht gefallen.


Balea Soft-Creme-Dusche für trockene Haut: Leider war auch dieses Duschprodukt gar nicht meins. Die Creme-Dusche war in meinen Augen mehr ein Gel, hatte einen netten, sauberen Geruch, aber war sehr kühl. Einen Pflege-Effekt habe ich so gut wie gar nicht wahrgenommen. Eine intensive Pflege für trockene Haut stelle ich mir anders vor.

LUSH Percup Massagebutter: Prinzipiell sind die Massagebutterprodukte von LUSH zu empfehlen - guter Geruch, schöne Anwendung, tolle Haut. Bei Percup hatte ich leider das Problem, dass sich die Butter einfach nicht verteilen ließ. Durch die Kaffeebohnen war die Anwendung insgesamt ziemlich hart, so dass ich die Butter meist vorher vor dem Heizlüfter etwas schmelzen habe lassen. Die Haut war danach toll und langanhaltend gepflegt (ich liiiebe diesen Effekt, selbst nach Stunden fühlt es sich noch frisch gepflegt an), aber aufgrund der Anwendung würde ich die Butter nicht nachkaufen.

Gilette Simply Venus Einwegrasierer: Bisher waren meine liebsten Rasierer von Balea, letztens war ich aber zu faul zu dm zu gehen und habe mir stattdessen diese von Gilette bei Edeka mitgenommen. Und was soll ich sagen? Neue Favoriten. Bin komplett überzeugt, gründliche Rasur, nichts auszusetzen, bereits nachgekauft.

CD Deo Wasserlilie (ohne Aluminium): Toller Duft, guter Effekt, kleiner Helfer in der Handtasche. Würde ich bei Gelegenheit nachkaufen, habe mir aber jetzt ein "normales" Deo für unterwegs geholt, da ich dies meist nur benutze, wenn das vom Morgen langsam versagt. Falls das für euch keinen Sinn ergibt - das haben meine Gedanken oft an sich.


Paco Rabanne Olympea Parfüm (Probe): Liebe. Nichts weniger als das. Habe ich mir in der Originalgröße gekauft, was einen extremen hohen Wert bei mir hat. Ihr werdet im nächsten Collective Haul mehr dazu hören.

Lanvin Paris Me Parfüm (Probe): Dieser Duft ist sehr, sehr, sehr fruchtig, herb und kühl. Eigentlich nicht meins, aber mit der Zeit hat er sich wirklich positiv auf der Haut entwickelt. War nett zwischendurch, würde ich aber nicht kaufen.

Stella McCartney Stella Parfüm (Probe): Bereits letztes Jahr hatte ich eine Probe davon und nun durfte ich mich nochmal daran erfreuen. Stella ist einfach so ein Parfüm, dass ich aus total irrationalen Gründen liebe. Weil es halt Stella heißt. Weil es mir ein besonderes Gefühl gibt. Aber ist das nicht gerade der Sinn davon? Kaufen würde ich es mir nicht, da es mich dafür nicht genug überzeugt, aber ich mag es gern.


LUSH 9 to 5 Reinigungslotion: Ein Reinigungsprodukt. Das setzt die geteilte Meinung bei mir schon voraus. Es handelt sich dabei um eine Lotion, die man auf das Gesicht aufträgt und dann mit einem Tuch oder Pad abnimmt. Ich habe sie einfach gleich mit einem Wattepad auf das Gesicht gegeben und damit das Make-Up abgenommen. Das hat auch sehr gut funktioniert und das Gesicht wurde nicht irritiert. Auf die Augen konnte sich ein leichter Schleier legen, dieser war aber wirklich minimal und ist nicht mit den Nebenwirkungen von Reinigungsölen zu vergleichen. Was hat mich also gestört? Mir ist das Ganze einfach zu aufwändig/anstrengend. Das Abschminken muss bei mir zack, zack gehen, denn ich hab einfach mal gar keinen Bock darauf. Lotion rausdrücken, auftragen, abnehmen, wiederholen ist mir nicht einfach genug. Da hab ich einfach lieber ein Abschminktuch, mit dem ich über das Gesicht fahre und nach zwei Minuten fertig bin. Persönliche Vorliebe.

Rival de Loop Hydro Maske: Es gibt einen riesengroßen Minuspunkt an den RdL-Masken: Man soll sie entweder in das Gesicht einmassieren oder mit einem Tuch abnehmen und nicht abwaschen. Ich. Mag. Das. Aber. Nicht. Auch hier haben wir wieder so einen typischen Fall von persönlicher Meinung. Ich hab die Maske auch schon abgewaschen, das klappt aber nicht so gut. Das Einmassieren klappt gut, ich find's aber merkwürdig. Anyway. Die Maske war gut für zwischendurch - das Gesicht hat mal wieder so einen Pflegekick bekommen, wirkte frischer und reiner. Wenn ihr kein Problem mit der Anwendung habt - empfehlenswert.

Rival de Loop Clean & Care Pflegendes Gesichtswasser: Gesichtswasser ist total schwierig. Ich habe wirklich ewig gebraucht, um dieses aufzubrauchen und war auch nicht unbedingt angetan von ihm. Es hat im Prinzip nichts für die Haut getan, nur zusätzlich gereinigt und dem Gesicht einen Frischekick gegeben. Jetzt da es leer ist, muss ich aber ehrlich zugeben, dass es mir fehlt. Der zusätzliche Schritt in der Reinigung hat mir gefallen und ein gutes Gefühl gegeben. Ich brauch ein neues Gesichtswasser, hilfe!


Neutrogena visibly clear Peeling: 2013 habe ich dieses Peeling GELIEBT. In Großbuchstaben! Neutrogena war die Marke meiner frühen Jugend, es gab Jahre nichts anderes für mich und ich verbinde mit den Düften vieles. Letztes Jahr wurde ich dann in die Richtung von Katharina wieder angefixt und irgendwann musste ich mir dann doch wieder das grüne Peeling holen. Und naja, wie das manchmal so ist.. Es war nichts mehr für mich. Der Duft war toll, ansonsten hat es mir nicht gefallen. Den Peeling-Effekt habe ich nur minimal wahrgenommen.

Paula's Choice Skin Recovery Dail Moisturizing Lotion SPF 30: Die Produkte von Paula's Choice sind vor allem für die Inhaltsstoffe bekannt und so habe auch ich mich letztes Jahr anfixen lassen. Eine Pflege mit Sonnenschutz ist unabdingbar - hört man - und so durfte diese Tageslotion für normale bis sehr trockene Haut bei mir einziehen. Ich war damit absolut nicht zufrieden. Sonnenschutz schön und gut, aber ansonsten hat die Pflege kein Stück gehalten, was sie versprochen hat. Meine trockene Haut war nach wie vor staubtrocken, wirkte teilweise sogar noch trockener oder "ungepflegter" (im Sinne von niemals eine Pflege gesehen) und die Haut hat geklebt. No-Go.

Helena Rubinstein Magic Concealer: Ein guter Concealer zum hohen Preis. Ich mochte ihn gerne und kann ihn empfehlen. Eine ausführliche Review findet ihr hier. Einen Nachkauf schließe ich nicht aus.

eos Lipbalm: Ihr habt sicherlich alle das eos-Drama mitbekommen. Es gab plötzlich Unmengen an schlechten Reviews, Berichte von Mädels, die teilweise extrem krasse Hautveränderungen und allergische Reaktionen hatten und eos dann kurzerhand verklagt haben. Mir hat das noch den letzten Schubs gegeben, ich war vorher schon nicht begeistert von dem Lipbalm. In meinen Augen hat er die Lippen einfach null gepflegt, eher noch mehr ausgetrocknet. Aber es ist doch eos und das muss doch gut sein! Habe ich mir gedacht und weiter getestet. Nach den Artikeln war's dann vorbei und ich werf das Zeug jetzt einfach weg.

Lasst mir wie immer gerne eure Meinungen zu den Produkten da! Wie war euer Aufbrauch-Januar? Bei mir lief's ja eigentlich ziemlich gut, aber für den Februar schwant mir schon Übles... Wünsche euch noch eine gute Woche! Eure Maja

Kommentare:

  1. Das mit dem EOS ist ja auch so ne Sache, ich mein, wie lang gibts die Dinger schon aufm Markt? Ne ganze Weile & dass ab und zu jemand allergisch auf etwas reagiert ist ja auch gewissermaßen normal. Aber ich fands total komisch, als dann plötzlich alle EOS verflucht haben, nach Ewigkeiten!! Find ich alles ganz merkwürdig & ich glaub ja immer noch nicht, dass das alles von dem Lipbalm kommt. Das mit der Pflegewirkung kommt mir aber bekannt vor! Ich hab meinen ersten EOS aus Kanada bekommen & einen weiteren hier aus Deutschland & der aus D. ist sooooo viel schlechter als der aus K. warum auch immer, aber es ist wirklich so! Die verwenden hundert pro andere Wirkstoffe oder weiß der Geier! Naja genug gefaselt! :D

    Grüßle :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch ist es auf jeden Fall. Ich war ja zuerst total überzeugt, dass das einfach ein Hoax ist, aber das ging ja dann echt viral durch alle Nachrichten durch.
      Echt? Vielleicht liegt das an den Normen und den Stoffen, die drin sein dürfen? Wobei es ja immer noch das gleiche Produkt ist oder sein sollte.. Ach ne. Ich bin auf jeden Fall erstmal von eos bedient.

      Liebe Grüße!

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.