29. Februar 2016

Music Monday #22 | Editors - The Weight Of The World

Schönen guten Tag meine werten Leser! Am heutigen Montag möchte ich auf eine alt bewährte Band zurückgreifen, euch aber gleichzeitig einen Song zeigen, der nie alt oder gar "ausgelutscht" wird. Einen Song, den man unglaublich traurig, aber auch motivierend und aufheiternd finden kann. Der irgendwo eine unbeschreibliche Freude ausdrückt, so ein Gefühl, wenn man weint, weil man überwältigt ist. Es handelt sich nicht nur um einen Montagssong, so damit komm ich durch die Woche, sondern viel mehr um einen Track, mit dem man durch's Leben kommen kann.



Editors - The Weight Of The World [Live, Glastonbury 2007]

Ich mag die Editors, das wisst ihr ja. Immer mal wieder bekomm ich Lust sie zu hören, meistens am Jahresanfang. Immer wieder auf's Neue fasziniert bin ich von Tom Smiths Stimme - habt ihr schon mal etwas Vergleichbares gehört? Habt ihr nicht. Wenn man die Band nicht regelmäßig jeden Tag hört geht das auch nicht verloren und trifft einen immer wieder unvorbereitet, obwohl man es ja wissen müsste.

The Weight Of The World klingt für mich eher traurig, es liegt eine Schwere darin. Der Text ist für mich Interpretationssache - man kann ihn so oder so sehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass er einen extrem runterziehen kann, aber er kann eben auch viel Hoffnung geben. Es geht darum einfach irgendwie um das Ganze. Dass alles gut sein kann oder irgendwann sein wird. Das nichts so sinnlos ist, wie es manchmal erscheint und alles irgendwann an seinen Platz fallen wird.

Every little piece in your life
Will add up to one
Every little piece in your life
Will mean something to someone

In meinen Augen haben die Editors da ein Meisterwerk geschaffen. Die Live-Version klingt fast wie die Studioversion und passt daher unglaublich gut.

God whispers
In my ear
There are tears in my eyes
Love replaces fear

Bei all den Blicken in die Zukunft.. Wünscht sich nicht jeder mal zurück in die Vergangenheit? Klar, am Montag sowieso, nämlich zurück zum Wochenende. Aber manchmal trifft es einen doch so richtig, vor allem mit der richtigen Musik. Katharina bringt euch mit ihrem heutigen Song zum Montag zurück in die 90er und so eine kleine Zeitreise kann sehr gut tun..

Damit wünsche ich euch eine gute Woche, in der ihr auch die kleinen Dinge als etwas Großes ansehen könnt und euch daran erfreut. Eure Maja

Kommentare:

  1. Dankeschön =) Lieb von dir <3

    Kenne die Editors gar nicht, klingt gar nicht so schlecht =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann gar nicht sagen, was ich von der Stimme des Sängers halten soll. Wiedererkennungswert liefert sie aber allemal.

    Ich finde den Refrain einfach nur großartig! Bei den Zitaten, die du ausgewählt hast, kriege ich eine Gänsehaut. Deine Botschaft, die du den Lesern mitgibst, ist einfach wunderbar...! Obwohl Live-Videos immer nicht so geil sind, hier unterstreicht es absolut die Atmosphäre und transportiert noch einmal so viel mehr.

    "Ein Track, mit dem man durch's Leben kommen kann" - absolut.

    Danke für die tolle Vorstellung!
    Alles Liebe
    Katharina <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, so ähnlich war meine Reaktion am Anfang auch. Das Gleiche hatte ich auch bei Interpol und man sieht ja, wo es hingeführt hat! Hab aber auch schon mitbekommen, dass manche dieses Spezielle total lieben (ich) und andere (meine Freunde) gar nicht. :D

      Sehr, sehr gerne! Es freut mich total, dass er so bei dir angekommen ist! Vielen lieben Dank! <3

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.