22. Februar 2016

Was ist heut für'n Wochentag? | Music MONDAY #21

Hellooho ihr Lieben! Was hatten wir nicht alles schon am Montag? Krisenmusik, Durchzieh-Musik, Melancholie, Sommervibes, you name it. Immer mit dem Blick nach vorne, auf die neue Woche gerichtet, um sie möglichst unbeschadet zu überstehen und mal laut, mal ruhig loszulegen. Aber der Montag ist nicht nur der Start in die neue, frische Woche; er ist auch der Tag nach dem Wochenende. Wir bedienen heute mal das Klischee und sagen, das Wochenende ist zum Feiern da. Was ist das Schlimmste, wenn man einen drauf macht? Der Morgen danach. Und ihr kennt sie sicherlich alle, diese zwei Wörter, die zur Wirkung des Katers gehören...

NIE WIEDER - Prinz Pi x Casper - 2011



Nie Wieder ist der typische "Was hab ich gemacht" und After-Weekend-Blues-Song, wenn man zu tief ins Glas geschaut hat. Die obige Version wurde 2011 veröffentlicht (Akustik, was?) und lief damals bei mir rauf und runter. Nach Jahren muss ich immer noch grinsen, wenn ich ihn höre. Jedes Mal. Darum geht's mir hauptsächlich heute. Alkoholeskapaden sind nicht das Ziel der Woche und auch nicht der Rückblick auf die letzte Woche, aber der Song macht Spaß, man kann darüber lachen. Witz ist doch manchmal das Beste am Montagmorgen, ein lockerer Start in die Woche. Funktioniert auch, wenn man am Wochenende nicht heimgetorkelt ist. Und wenn doch.. Bitte, hier ist er, euer Katersong. Nie wieder bis zum nächsten Mal dann.

Ich wollte heute unbedingt einen Track von Prinz Pi zeigen, da ich am Freitag auf dem Gig in Nürnberg war. Weisse Tapete hatten wir schon, Gib dem Affen Zucker läuft nicht so gut ohne die springende Menge drumrum, Glück war doch zu schmalzig, die Wirkung hat einfach nie gepasst. Und dann war er da, der Track in der Vorschlagsliste. Antreibend, die Schritte werden federnder, der Kopf wippt mit, der Text ist gleich drin - was will man mehr?

Das Wunderbare an Konzerten ist für mich jedes Mal, wie sich der Fokus verändert. Was die ganzen Pfosten auf Facebook posten, interessiert nicht mehr. Ich bin danach immer voller neuer Energie und es fällt mir leichter Dinge anzupacken. Der ganze Ernst ist mal weg, das ich-muss-alles-zehnmal-durchdenken hört kurz auf. Anfangs stehst du noch da im kalten Regen und denkst dir "Was sind das für Leute, können die bitte weggehen" und am Ende tanzt du in der Menge, die eins geworden ist und nach gefühlten fünf Minuten ist es vorbei, aber nicht mit der Euphorie. 

Nicht so euer Ding? Dann ist es ja vielleicht das komplette Gegenteil. Bei Katharina findet ihr heute ruhigen Folk-Pop, der den Sonnenschein in den Montag bringt.
Und wie seid ihr am Wochenende nachhause gekommen? Ich wünsche euch den allerbesten Start in die neue Woche! Lacht mal! Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Das gefällt mir richtig gut!! Die Reime sind einfach richtig cool. Die beiden zusammen - passt echt gut. Super Beat, super Groove!

    Deine Konzerteindrücke konnte ich total teilen. Speziell dieser Track reißt ganz schön mit. Das perfekte Party-Lied! Kann ich mir richtig gut vorstellen in so einer angeleuchteten Konzertmasse, wo alle mitwippen und abgehen...vielleicht mit dem anderen alkoholischen Getränk in der Hand. Mhm...jetzt vermisse ich arg das Tanzen... :)

    Hab noch einen wundervollen Montag!
    Katharina

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.