24. Februar 2016

Zeit für Pinsel! #3 | Der Wandel der Zeit

Hello ihr Lieben! Ich möchte heute gerne ein Thema aufgreifen, das mich schon länger beschäftigt. Im heutigen Beitrag möchte ich euch meine aktuelle Sammlung an Pinseln zeigen. Was kann einen denn jetzt daran beschäftigen, werdet ihr euch fragen. Ich habe bereits 2013 und 2014 jeweils einen Beitrag dazu geschrieben und war wirklich überrascht, als ich sie dann nach wieder angeschaut habe. Meine Sammlung wurde größer, meine Kriterien haben sich verändert und genau dieser Wandel ist der Anlass für diesen Post.


Angefangen hat alles mit einfachen Basics - ich hatte im ersten Jahr des Blogs 10 Pinsel. Günstige, einfache Pinsel. Wogegen absolut gar nichts spricht, viele davon habe ich nachgekauft. Mit den Jahren (wie krass ist das bitte?) habe ich so viel mehr über Make-Up gelernt, experimentiert und meine Anforderungen sind gestiegen. Ein Jahr später hat sich die Sammlung erweitert, die ersten teureren Exemplare durften einziehen.

    

Und jetzt? Die Anzahl hat sich verdreifacht, meine Tendenz geht in die Richtung mittlere Preisklasse und ich bin noch nicht am Ziel angekommen. Ich werde euch im Folgenden alle meine Pinsel zeigen und euch erklären, was sich verändert hat und was mir heute wichtig ist. Vor allem möchte ich mit diesem Beitrag einfach dieses Wachsen hervorheben - die Entwicklung, die ich als sehr positiv (naja, für den Geldbeutel nicht) ansehe.



Mein Lieblingspinsel für Foundation ist mittlerweile der Buffer 104 von Zoeva. Fest gebunden, Widerstand, tolles Ergebnis, I love it. Ansonsten benutze ich meist meine Hände, wenn ich überhaupt Foundation verwende. Der etwas abgefuckte Pinsel von ebelin dient meist für Puder und was grad noch ansteht. Pinsel müssen vielseitig einsetzbar sein! Das zeigen die nächsten beiden Concealerpinsel, die ich so gut wie nie für Concealer benutze. Sie kommen beim Setten oder Highlighten zum Einsatz. In den letzten Monaten lieb gewonnen habe ich meine Schwämmchen, wenn sie nur nicht so kurzlebig wären.

Am schwierigsten finde ich immer noch die Wahl, wie man den Concealer aufträgt. Mit den Fingern ist nicht so schön, Pinsel verteilen das Produkt oft mehr, als dass es eingearbeitet wird und Schwämmchen muss man oft ersetzen und ich finde sie lassen sich eher schwierig vollständig reinigen.


Blush-Pinsel gibt es unzählig viele, sie sehen meistens gleich aus, aber sie sind doch alle unterschiedlich. Meist benutze ich den 128 Cream Cheek für Bronzer, ebenso den Pinsel von ebelin. Rouge und Blush trage ich mit dem roten Pinsel von essence auf, wenn überhaupt. Der Puderpinsel kommt dann beim Verblenden zum Einsatz. Beim Fächerpinsel von ebelin bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob er überhaupt brauchbar ist. Ich benutze ihn momentan zum Highlighten, finde ihn dafür aber nicht zwingend geeignet, da er schlecht Produkt aufnimmt und abgibt.


Jetzt kommen wir wohl zum größten Teil der Sammlung: Lidschattenpinsel! Zum Auftragen, zum Definieren, zum Verblenden.. Man kann einfach nicht genug von ihnen haben, vor allem, wenn man mit vielen verschiedenen Farben arbeiten möchte. Empfehlen kann ich jeden einzelnen auf dem Foto außer den beiden links außen. Ganz links haben wir einen Pinsel von ebelin, bei dem ich mir gar nicht sicher bin, ob er überhaupt für's Augen-Make-Up gedacht ist. Ich habe ihn auch schon für Concealer verwendet, finde aber momentan gar keine Verwendung für ihn. Beim nächsten handelt es sich um einen Blendepinsel von essence, den ich dafür aber ungeeignet finde. Ich trage mit ihm meist widerspenstigen Lidschatten oder Gel-Lidschatten auf.

Mir ist es wichtig, dass Lidschattenpinsel fest gebunden sind und das Produkt genau dort abgeben, wo ich es haben möchte. Abstehende oder lose Härchen gehen dabei gar nicht. Anders ist es beim Verblenden: dazu mag ich es lieber etwas lockerer, aber eben auch nicht zu locker. Die günstige Variante von ebelin finde ich empfehlenswert - kann man auch super zum Highlighten verwenden.


Last but not least: Augenbrauen und Eyeliner. Im Prinzip handelt es sich bei allen Pinseln um Eyeliner-Pinsel, ich verwende allerdings die beiden links außen für die Augenbrauen. Ihr wisst ja, vielseitig einsetzbar. Bereits seit Jahren sind die Maybelline-Pinsel meine Favoriten für den Lidstrich mit einem Gel-Eyeliner. Diese sind beim Kauf bereits enthalten.


Sind euch Pinsel wichtig? Wie sieht eure Sammlung aus? :)
Habt noch eine schöne Restwoche! Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Den Zoeva Buffer liebe ich auch total. Allgemein ist Zoeva meine liebste Marke für Pinsel und so befinden sich auch einige Pinsel dieser marke in meiner Sammlung.

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.