7. März 2016

Music Monday #23 | Disorder

Ich wünsche euch einen schönen guten Morgen, guten Tag allerseits! Es ist wieder Montag... Ich könnte ihn heute verfluchen, aber ich habe auch auf ihn gewartet. So ist das manchmal, gemischte Gefühle. Passend dazu habe ich euch heute einen eben solchen Song mitgebracht. Einen meiner Lieblingssongs (heiraten und so), der mich fröhlich, aber auch traurig machen kann. Der ein Gefühl von Leichtigkeit und Schwere gleichzeitig hinterlässt.


Joy Division - Disorder

Heute fällt es mir schwerer als sonst mit dem Hintergrund zu diesem Song. Zunächst einmal war es mir ein Anliegen wieder etwas Abwechslung in die Kategorie zu bringen, neue Künstler, verschiedene Richtungen. Außerdem habe ich von Katharina, die zusammen mit Diana auf Großstadtgedanken den Music Monday bestreitet, inspirieren lassen, die erst in der letzten Woche eine ältere Band auf den Plan gebracht hat.

I've been waiting for a guide to come and take me by the hand

Damit war es sofort klar, welche Band und welcher Song heute anstehen werden. Joy Division.
Joy Division, die als Gruppe nur vier Jahre existierten und trotzdem unsterblich geworden sind. 1980 war es schon wieder vorbei und doch lösen sie heute noch einen Hype aus. Vor einigen Jahren bin ich auf das Buch "Touching From A Distance" gestoßen, das mich komplett fasziniert hat. Es geht darum um die Band und vor allem um Sänger Ian Curtis, der irgendwo der Anfang und das Ende von Joy Divsion war. Mich hat diese Faszination wirklich gepackt und es gab wochenlang kein anderes Thema mehr für mich. Ich hatte damals eine sehr schwere Zeit und Joy Divison waren mein Anker. Die Musik, die Bücher, der Film Control, den ich jeden Abend gesehen habe. An der Stelle kann ich nur eine absolute Empfehlung aussprechen, der Film bringt Geschichte und Musik in Einklang. Eine Meisterleistung von Anton Corbijn und vor allem auch Sam Riley, der Ian Curtis verkörpert.


It's getting faster, moving faster now, it's getting out of hand
On the tenth floor, down the backstairs, it's a no man's land
Lights are flashing, cars are crashing, getting frequent now
I've got the spirit, lose the feeling, let it out somehow

Bei Disorder machte es beim ersten Hören schon Klick. Wenn der Song einmal angefangen hatte, konnte er nicht mehr ausgemacht werden. Er ist treibend, er ist leicht, er ist schwer, er bleibt für mich immer eine Art Perfektion. Darin liegt Kraft, aber auch Schwäche, Mut und Versagen.

Who is right, who can tell and who gives a damn right now?
Until' the spirit, new sensation takes hold, then you know

I've got the spirit, but lose the feeling

Eine Motivation für die Zukunft, ein Rückblick in die Vergangenheit, in Disorder steckt für mich einfach das Leben. Die Motivation möchte ich euch für die neue Woche mitgeben, vielleicht findet ihr ja auch etwas für euch darin.

Katharina erzählt euch in ihrem heutigen Beitrag von ihrem letzten Konzert und einem Künstler, den ich euch auch nur sehr ans Herz legen kann! Unbedingt vorbeischauen!
Ich wünsche euch einen erfolgreichen Start in eine gute Woche! Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Wunder-, wunder-, wunderschööön!

    Joy Division - ja, schon oft hab ich den Namen gehört und gewusst, dass sie was ganz, ganz Großes sind. Gehört, habe ich sie nie, da ich eben wusste, dass sie was ganz, ganz Großes sind. Paradox. Die Angst, nicht alles zu raffen, vielleicht... Jetzt bin ich grad so überglücklich, dass du mir mit deinem Post den Weg geebnet hast. (Gleichzeitig weiß ich jetzt schon, welchen etwas untergegangenen Künstler ich demnächst featuren werde. ;) )

    "Disorder" - immer noch so und total und unumstößlich zeitgemäß, der Song ist grandios! Bin bei allem dabei, was du schreibst!

    Ja, jetzt kann ich die Faszination definitiv nachvollziehen. Dazu hat dieser eine Song, dieser eine Beitrag gereicht... You hit me once, I hit you back. ♥ ♥ ♥

    Alles Liebe,
    Katharina

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.