18. April 2016

Music Monday #28 | IAMX - Walk With The Noise

Schönen guten Tag, ihr Lieben! Wie geht's, wie steht's am heutigen Montag? Nach dem Exkurs letzte Woche will ich euch heute wieder in gewohnter Manier einen Song mitgeben, der euch durch den heutigen Tag und die neue Woche bringen kann/soll/will (weil ich das will).



IMAX - Walk With The Noise

Der heutige Track ist eine komplette Neuentdeckung von mir. Vergangenen Sonntag habe ich angefangen How To Get Away With Murder zu schauen, wobei mir ein Song des Soundtracks im Gedächtnis geblieben ist. Google angeschmissen und auf das Projekt IMAX gestoßen. Spotify an, Alben durchgehört und ein paar Tracks abgespeichert. Als ich dann letzte Woche morgens zur Arbeit gefahren bin, lief Walk With The Noise am ersten Tag und ich musste auf Repeat drücken. Seitdem ist der Song meine erste Wahl morgens, auf dem Weg, wenn man eigentlich nicht will, aber doch gar keinen Grund hat nicht zu wollen.

Ziemlich elektronisch, eine eingehende Melodie, ein Chorus zum Mitsingen. Auf noch leeren Straßen, mit durchbrechenden Sonnenstrahlen, mit dem Gefühl, dass der Tag noch vollkommen unbefleckt ist und der Angst, dass er das nicht bleiben wird.

And it's killing me, killing me, laughter
Wanna wash those smiles away
Oh it's killing me, killing me slowly
Wanna wash those smiles away

I walk with the noise
It’s reaching out to me
I talk to the walls
And face my devils
When I’m losing my touch - the terror, the terror
I walk with the noise
Face my devils

Der Text steht im großen Kontrast zur leichten Melodie, zu den poppigen Elementen.♫ And it's turning our kids to murder, to murder. ♫ Eine Mischung oder Zerrissenheit, wie man sie auch am Start eines neues Tages finden kann. Und dabei zieht der Track nicht runter, macht bewusst, keine falschen Illusionen, aber auch kein schwer trauriges Gefühl. Der Kontrast gibt den Einklang. Mir hat er in der letzten Woche extrem Kraft gegeben, einfach nur, weil er da war und so ist, wie er eben ist.

Bei Katharina auf Großstadtgedanken findet ihr heute vier Minuten atmosphärische Klänge, eine kleine Reise in die Vergangenheit, die die Größen vergangener Zeiten wiederbelebt. Vorbeischauen ist ein Muss.

Ich wünsche euch nur das Beste für die kommende Woche. Dass ihr die Dinge annehmen könnt, wie sie sind und euren Weg dabei findet. x Maja

1 Kommentar:

  1. Hi Maja!

    Eine grandiose Songwahl wieder, Wahnsinn. Ein wirklich besonderes und richtig tolles Lied! Mit diesem Elektrosound hat es einen schon beim Intro. Der Refrain nimmt einen dann noch mal in ganz andere Sphären mit. Da kann ich mir definitiv düstere Bewegtbilder vorstellen, auch wenn ich die Serie nicht kenne.
    Der Song hat sehr viel Kraft und Weite. Ein Fahrt-Lied ganz nach meinem Geschmack. Nehme hier definitiv wieder einen neuen Ohrwurm mit in die kommenden Tage. Wirklich sehr cool! :)

    Alles Liebe
    Katharina ♥

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.