31. August 2016

made-up to kill | FOTD mit Catrice- und Essence-Neuheiten

Hi ihr Lieben! Ich habe euch heute wieder ein Face Of The Day mitgebracht, das ich gleich aus zwei Gründen mit euch teilen möchte. Zum einen habe ich noch einen ganzen Haufen an neuen Produkten von Essence und Catrice hier, die ich euch in den nächsten Tagen vorstellen möchte, die ihr jetzt auch in diesem Look finden könnt. Und zum anderen wollte ich euch mein momentanes Lieblings-Basic-Make-Up zeigen. So ein Make-Up, mit dem man sich gut fühlt, bei dem alles stimmt, das mir Selbstbewusstsein gibt. Made-Up to kill. Und so.

Wie gesagt, Basic aber mit vielen Schätzen drin. Ich liebe den simplen Liner-Look mit heller Base und etwas dunklerer Lidfalte. Dazu noch einen neutralen, aber doch auffallenden Ton auf die Lippen und schon liegt da ne weitere Schutzschicht auf dem Panzer.

Produkte:
Rival De Loop Hydro Booster 24h-Creme-Gel*
Catrice Velvet Finish Foundation*
Alverde Colour & Care Make-Up Aufheller
MAC Pro Longwear Concealer
Catrice Augenbrauengel
Manhattan Compact Powder
Alterra Liquid Eyeliner*

Essence Contouring Eyeshadow Set*
Bestehend aus einem hellen und einem dunklen Ton. Simpel, aber gut. Die Deckkraft ist mittelmäßig. Da ich meinen Lidstrich ungefähr 500 Mal korrigieren musste, habe ich dann zum ähnlichen Produkt von Catrice gegriffen, das besser deckt.
Catrice Eye & Brow Contouring Palette*
Vier Töne, Highlighter und ein weiterer Braunton für die Augenbrauen kommen hier dazu. Wenn ich momentan etwas für die Brauen benutze (die auf den Bildern ja wunderbar destroyed aussehen), dann den hellen Ton aus der Contouring Palette. Klingt jetzt erstmal strange, könnt ihr euch nicht vorstellen? Beitrag mit ausreichend Fotos folgt!
Essence The False Lashes Mascara*
Die absolut beste Mascara, die ich je hatte. So viel Länge, es ist unglaublich. Dabei entstehen keinerlei Fliegenbeine, nichts verklebt, die Wimpern erscheinen etwas dichter. Ich bin so verliebt.

Catrice Prime And Fine Contouring Duo Stick Lighter Skin*
Den Contouring-Stick benutze ich recht gerne, auch wenn der dunkle Ton wirklich intensiv wird. (So unglaublich talentiert bin ich ja nicht.) Der Highlighter ist dagegen sehr subtil.
Catrice Deluxe Glow Highlighter*
Die Highlighter Palette ist immer wieder mein Retter in der Not. Wenn ich so absolut gar keine Farbe im Gesicht habe, benutze ich sie und sehe schon tageslichttauglicher aus. Wunderschöne, sehr leichte Töne, die ich euch bald gerne zeige.

Essence Matt Matt Matt Lippenstift 02*
Das absolut beste Produkt ever. Der Lippenstift ist nicht nur matt, hat nicht nur eine traumhafte Farbe, sondern ist auch der beste Lippenstift, den ich jemals hatte. Bisher hatte ich immer Probleme mit Lippenstift aus dem Haus zu gehen, einfach weil meine Lippen eine Katastrophe sind, auf denen sich sogar Pflege absetzt. Da noch Farbe drauf? Never. Dann habe ich es doch gewagt und ich wurde belohnt. Der Ton hat circa zwei Stunden mit Essen und Trinken durchgehalten und sich dabei gleichmäßig abgetragen bis er dann ganz verschwunden ist. Die Farbe ist intensiv matt, bleibt an Ort und Stelle und ist einfach meine absolute Traumfarbe. So große Empfehlung!

:) Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ihr habt Lust auf die kommenden Beiträge zu den neuen Produkten! Alles Liebe! x Maja.

*PR-Samples



29. August 2016

Anything But Words | Music Monday #41

Guten Morgen, guten Tag, guten Abend, wann auch immer ihr an diesem Montag hier vorbei schaut, welcome! Tja, da isser wieder. Der Wochenstart. War doch gestern erst Freitag, oder? Okay, bevor wir wieder in die Montagsdepression verfallen, wollen wir hier mal schnell Abhilfe schaffen, den Gedankenmist wegwerfen und die Musik anschmeißen. Let's go.



Banks & Steelz - Anything But Words

Tja, jetzt haben wir hier leider wieder den Spotify-Player, weil Youtube immer noch uncool ist. Aber Spotify hat sich in den letzten Monaten zu meiner großen Liebe entwickelt, also darf das schon mal sein. Muss man ja mal aussprechen, wenn man seinen ganzen Tag damit verbringt..

>> I write songs for fun, not for salary

Banks & Steelz. Was ist das schon wieder? Banks könnte euch bekannt vorkommen, dahinter steckt Paul Banks. Sänger von Interpol und seit mittlerweile fast zwei Jahren die Nummer Eins in meiner Musikwelt. Hinter Steelz verbirgt sich dann nicht etwa ein Herr Steelz, sondern RZA vom Wu-Tang Clan. Jap, richtig gelesen. Diese Hip-Hop-Gruppe aus New York. Kennt man, auch wenn man sie nicht kennt. Diese beiden haben sich zusammen getan und letzte Woche ihr erstes Album veröffentlicht. Könnte ja gar nicht anders sein, dass sie heute hier gelandet sind, oder? Tja, eigentlich spielt hier wieder der Zufall rein.

>>I believe that someone can be brave on this green earth but maybe I'm wrong
Aim for the sun out in the freezing rain

Ich habe mich ziemlich wenig mit Banks & Steelz beschäftigt, obwohl ich bisher so ziemlich jedes Nebenprojekt von Paul mochte und ich es grandios fand, dass er sich jetzt wieder irgendwie dem Hip-Hop widmet. Als Fan von Paul weiß man, dass Paul Fan von Hip-Hop ist. Jep. Mehr so aus Langeweile habe ich mir dann letzte Woche den Titeltrack des Albums - Anything But Words - angehört und - absoluter Flash. Es passiert immer noch viel zu selten, dass mich Lieder so kriegen, dass ich sie tagelang nonstop hören muss, dass es Zeilen gibt, die mir das Herz so auffüllen, dass ich Musik auf diesem extremen Level fühle.

Turn dreams into reality 🔪 pic.twitter.com/NqMRme0G7D
— Banks and Steelz (@banksandsteelz) 16. August 2016

>>Now I see there's some way to be free as a seabird and maybe I'm gone

Was habe ich erwartet? Nicht das. Die Mischung aus Rap und.. ja was eigentlich? Normalem Gesang? Alternative? Irgendwelche Richtungen zusammengemischt, die so wunderbar miteinander harmonieren, aufeinander aufbauen, zueinander greifen. Auf keinen Fall das. Und noch weniger die Atmosphäre, die der Song versprüht. Zwischen Ernst und Erkenntnis. Antreibend, zurückschmetternd und wieder weiter. Der sanfte Anfang, der sich immer weiter aufbaut. Welcher Song könnte besser geeignet sein für den Wochenanfang? Der Rhythmus, die Melodie. Musik zum Anfassen, Musik zum Sehen. Hier steht für mich das alles im Vordergrund, dann folgt der Text. Ungewöhnlich, aber doch eine gute Art sich treiben zu lassen, oder? Und am Ende ist man weder traurig noch ultrafröhlich. Man treibt vor sich hin.

>>Anything but words

Die Message zum Montag: Versucht es zu nehmen, wie es kommt. Genau dabei hilft mir dieser Track. Und auf so vielen Ebenen mehr. Ich hoffe, dass auch ihr ein klein bisschen von der Magie darin findet, die für mich geradezu daraus fliegt. Hach, Musik.

Ebenso atmosphärisch wird es heute beim Music Monday von Katharina auf Großstadtgedanken, die euch einen Soundtrack für die letzten warmen Tage bringt und dabei wunderbar ausführt, was Soundtracks in ihrer Schlichtheit so besonders macht. Genießt es!

Alles Liebe. x Maja

27. August 2016

Stress ade! - Die neuen Balea Deos

Hello ihr Lieben! In der heutigen Zeit müssen wir so viel leisten, sind dauergestresst, haben das, das und das im Kopf, rennen von einem Termin zum nächsten und so wichtig Gedanken über große Sachen sind, so sollten wir uns über manches doch einfach keine Gedanken machen müssen. So zum Beispiel über den Alltagsbegleiter von Millionen von Menschen - das Deo. Stress, Schwitzen, rieche ich noch okay? Ja? Gut. Nein? Stresst gleich noch mehr und wer fühlt sich überhaupt noch wohl?

Ich möchte euch heute zwei der neuen Deos von Balea vorstellen, die mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden. Ab und zu rede ich ja ganz gerne über Deos, ob dieses Aluminium mich jetzt umbringt oder nicht und so zufrieden ich war, so erwartungslos ich an die Sache rangegangen bin, so überrascht wurde ich.

Die neuen Deos zeichnet die Kompakt-Technologie für doppelte Ergiebigkeit aus. Kurz gesagt: Das Deo hat eine 200 ml Größe, soll aber genauso lange wie 400 ml reichen. (Ihr erinnert euch vielleicht an die Compressed-Deos?) Es gibt sechs neue Deos und zwei neue Anti-Transpirante, die jeweils 1,35 € kosten.

>>Das Anti-Transpirant
Anti-Transpirante verringern die übermäßige Schweißproduktion bzw. den Schweißaustritt. Hierfür werden Aluminiumsalze eingesetzt. Aluminiumsalze verschließen die Schweißdrüsen weitgehend, ohne deren Funktion vollständig zu unterbinden. Dem Schweiß, der dennoch fließt, wirken antibakterielle Inhaltsstoffe und Düfte entgegen.<<

Die zwei neuen Anti-Transpirante..
...enthalten erstmals den innovativen Wirkstoff Diatomite für eine zusätzliche Feuchtigkeitsabsorption
...verfügen über Duftkapseln in einem doppelten Verkapselungssystem, das kontinuierlich und durch Körperwärme Parfüm freisetzt
…sorgen für ein extra trockenes Hautgefühl – 48 Stunden lang

Zunächst muss ich sagen, dass ich das Design der neuen Deos absolut genial finde. Sieht so frisch aus, so farbenfroh, macht gute Laune! Das Anti-Transpirant Fit For Stress* riecht für mich einfach frisch und etwas zitronig. Passt ja zur Farbe! :)

Ich fühle mich damit absolut sicher und zuverlässig geschützt. 48 Stunden trocken bleiben die Achseln bei mir nicht, aber wer erwartet das überhaupt ernsthaft? Normale Tage gehen ohne Problem vorbei, ich fühle mich immer frisch, vor allem durch die Duftkapseln, die wirklich funktionieren! Es wird immer wieder neuer Duft freigesetzt, wunder- wunder- wunderbar! Ich habe das Gefühl, damit auch weniger zu schwitzen und ich bin einfach super happy damit. Kann gar nichts aussetzen und freue mich immer wieder drüber, wenn mir der Duft wieder in die Nase steigt! :)

>>Das Deodorant
Deodorants enthalten kein Aluminium (ACH). Keimhemmende Zusätze vermindern das Bakterienwachstum und wirken auf diese Weise unangenehmen Gerüchen entgegen. Zusätzlich sorgen Deodorants durch den Einsatz von Parfümölen zuverlässig für ein angenehmes Duftempfinden.<<

Die sechs neuen Deodorants..
...überzeugen mit edlen Düften und sind mit hochwertigen Parfümölen ausgestattet
...enthalten antibakterielle Wirkstoffe, die eine Geruchsentwicklung vermeiden
...verfügen über eine extra leistungsstarke Schutz-Formel und wirken zuverlässig und langanhaltend – 24 Stunden lang
…enthalten kein Aluminium (ACH)

Ich habe das Deo Soft Rock* mit Acerolakirsche, das süßlich riecht, angenehm frisch ist und für mich super in den Sommer passt. (Schnuppert einfach dran, ich kann das mit Gerüchen nicht..) Vom Duft her gefällt mir das Deo etwas besser als das Anti-Transpirant.

An der Stelle muss ich euch ganz ehrlich sagen, dass Soft Rock mein Favorit in Sachen Deos ohne Aluminium geworden ist! Mit keinem habe ich mich bisher so gut geschützt gefühlt und vor allem die ganze Zeit so frisch. Gerüche gab's damit bei mir wirklich nie! Bin super begeistert!

Ich kann euch die neuen Deos von Balea nur ans Herz legen, kleiner Preis, versprochene Leistung. Mich haben sie begeistert, so kleine Dinge, so große Wirkung! Damit geht der Alltag leichter von der Hand. Ein Herz für die normalen Alltagsbegleiter, die manchmal wirklich einen Unterschied ausmachen.

Habt ihr die Deos schon getestet? Lasst mir sehr gerne eure Meinung da! Ein wunderbares stressfreies Wochenende wünsche ich euch! x Maja

*PR-Sample

24. August 2016

2 Jahre ohne Silikone - und jetzt? | Haar-Update

Hello ihr Lieben! Alles schick bei euch? So innen, aber auch außen? Wir sind hier ja immer noch auf einem Beauty-Blog, da müssen wir doch wirklich mal wieder über Oberflächlichkeiten reden, oder? Nein, so schlimm ist's dann doch noch nicht. Denn unseres Äußeres schlägt sich doch auch immer wieder auf unser Inneres nieder und umgekehrt! Ich möchte heute nach langem mal wieder mit euch über das Thema Haare sprechen. Wie es derzeit so bei mir läuft und vor allem, wie es jetzt nach mehr als zwei Jahren ohne Silikone eigentlich aussieht: Was ist dran? Bringt es was, die Silikone wegzulassen? Sind sie von Grund auf böse? Und mal ganz allgemein, ist es vielleicht manchmal gar nicht so dumm, nur den Schein zu wahren? Etwas Kaputtes nicht kaputt aussehen zu lassen? Diesen Fragen wollen wir uns dann mal widmen und schon ist das Oberflächliche plötzlich gar nicht mehr so oberflächlich.

Im Januar 2014 habe ich beschlossen keine Silikone mehr an meine Haare zu lassen. Klar gab es Ausnahmen, ich habe mir die Haare gefärbt, war beim Friseur, habe dann am Ende sogar ganz normale Haarpflege für euch getestet, aber das waren wie gesagt Ausnahmen. Den Großteil der Zeit über habe ich nur Produkte von LUSH benutzt, in den letzten Monaten dann mal günstige Sachen aus der Drogerie getestet, aber das Wahre blieb doch immer LUSH.

An den Silikonen hat mich früher immer gestört, dass sich da so eine Schicht um die Haare gelegt hat. Dass die Haare besser aussahen als sie eigentlich waren. Klingt blöd, aber ist so. Nur Schein oder so. Hat mir nicht gepasst. Außerdem gibt es da diese riesige Auswahl und so gut eine Auswahl ist, die Menge an Shampoos und Spülungen ist einfach too much.

Ich bin meist ganz gut ohne Silikone gefahren, es gab aber ganz klar einen Unterschied. Dieses ultraglänzende, superextremmegaweiche Ergebnis gab es nicht mehr. Es war halt alles natürlicher und meine Haare sind natürlich eben nicht so. Trotzdem kann man auch ohne Silikone tolle Ergebnisse erzählen, intensive Farben, weiche Haare, Volumen, etc. Das war schon alles gut so, wie es war. Hinter diesem Beitrag steckt aber natürlich ein Grund. Wenn alles so super ist, warum rede ich dann überhaupt darüber bzw. wieso tue ich es auf diese Art? Was ist da passiert?

Anfang des Jahres habe ich die Wahre Schätze Reihe von Garnier getestet. Mit Silikonen. Einfach mal um zu gucken, was da so passiert. Krass begeistert war ich nicht, aber es war dennoch rein vom Aussehen der Haare her das beste Ergebnis, das ich seit langem hatte. Das hat sich irgendwo in meinem Kopf festgesetzt.

Der richtige Auslöser das alles infrage zu stellen, kam dann vor ein paar Wochen. Meine Haare schienen immer kaputter zu werden, immer trockener, immer franziger. Die letzte Farbe hat ihnen nicht ganz gut getan und das wurde langsam bemerkbar. Keine Pflege schien richtig anzuschlagen, viel mehr hatte ich monatelang immer wieder mit Schuppen und wahnsinnig trockener Kopfhaut zu kämpfen. Maja hat dann beschlossen zum Friseur zu gehen. Ich bin kein Fan von Friseuren, denn bisher hatte ich ungelogen nach jedem Besuch dort geweint oder war zumindest unzufrieden. Es führte aber kein Weg mehr dran vorbei und das war dann ein ziemlich interessantes Erlebnis für meine Wahrnehmung.

Zunächst ist zu sagen: Ich habe nicht geweint. Ich war zufrieden. Was ist da bitte passiert?
Es wurde ziemlich deutlich, dass meine Haare stark angegriffen und einfach brutal ausgetrocknet sind. (Als würde ich sie nicht pflegen, was ich aber doch getan habe!) Nach dem Friseurbesuch waren die Haare dann toll, wunderbar, wie schon lange nicht mehr. Sahen super aus, haben sich super angefühlt und das war der Punkt, an dem ich beschlossen habe, dass ich keinen Bock mehr auf keine Silikone habe und sie mir wieder auf den Kopf klatschen will. Auch wenn dann vielleicht nur die Silikone bewirken, dass die Haare gut aussehen. Solange sie gut aussehen. Fühlt man sich doch viel wohler. Und außerdem sollte ich wirklich viel öfter zum Friseur gehen und dieses Do-It-Yourself lassen. Irgendwo gönnt man sich da auch etwas, so für sich selbst, habe ich bisher noch nie so wertschätzen können.

Jetzt komplett auf einmal alles über den Haufen zu werfen, wäre aber natürlich auch Quatsch. Ich habe mir ja erst neue Produkte von LUSH geholt und irgendwie will ich immer noch, dass es funktioniert. Ich möchte mir aber auf jeden Fall bald eine neue Kur holen (gebt mir Empfehlungen, go, go, go) und dann langsam wieder umsteigen! Von der lieben Tanja von Kontrastzauber habe ich zufälligerweise auch kleine Proben von "normalen" Shampoos und Spülungen bekommen, das trifft sich natürlich wunderbar in diesem Fall.

Mal sehen, wo die Reise noch hingeht! Ich werde euch sicherlich wieder ein Update geben. Bis dahin könnt ihr mich gerne wissen lasst, wie ihr das so handhabt. Wie sieht eure Haarpflege aus? Gebt ihr einen Fuck auf Silikone? Wünsch euch was Gutes! x Maja

22. August 2016

Auf Kurs nach Hause | Music Monday #40

Hello ihr Lieben! Der heutige Montag ist ein anderer als die vorherigen. Wir werden heute wieder Musik haben, Musik, die uns durch die Woche bringen soll, darf, kann, die uns etwas mitgeben soll, die uns Kraft geben soll. Und doch wird er sich so sehr unterscheiden zu allen anderen. Wir werden uns heute dem Thema widmen, das hier eigentlich nichts verloren hat und doch nirgendwo richtiger sein könnte. Lasst es uns Verlust nennen. Verlust klingt hart und weich zugleich. Verlust macht uns kaputt und stark. Zerstört und belebt neu. Verlust verändert uns. Verlust verändert alles um uns herum. Manchmal für immer. Unwiderruflich. Verlust lässt uns weinend zusammen brechen, Verlust lässt uns zerbrechen, Verlust reißt unser Herz heraus. Verlust lässt uns nicht los, Verlust ist nicht nach zwei Wochen überwunden, Verlust erinnert uns schmerzhaft an Vergänglichkeit. Verlust lässt uns nie vergessen. Verlust lässt uns zu neuen Menschen werden. Und manchmal macht uns Verlust zu etwas besserem. Verlust gibt uns Kraft, die so vorher nie existiert hat.

Das hier ist die Zeit nach dem Verlust, aber für immer mit dem Verlust. Wenn du wieder aufstehst, so wie du noch nie aufgestanden bist. Wenn du sehen kannst, wie du dich verändert hast. Wie du komplett vor dich hin gestrauchelt bist, als du es nicht mal gemerkt hast und wie du gewachsen bist. Und trotzdem wird es nie aufhören weh zu tun. Trotzdem wirst du immer noch weinen in den falschen Momenten zur richtigen Zeit. Trotzdem wirst du an fremden Orten zum ersten Mal stehen und etwas finden, das dir als Erinnerung ins Herz sticht. Loslassen.


Prinz Pi - Auf Kurs Nach Hause

Sag mir, lebst du noch? Sag mir, lebst du noch? Sag mir, lebst du noch den Traum von damals?
Sag mir, was hat deine Flamme ausgemacht? Sag mir, was wurde aus dem "für immer" eigentlich?
Ich trag uns're Träume noch eingebrannt in mein Gesicht
Trage unsere Farbe auf meiner Jacke in die Welt hinaus
Mein Bus fährt Heim, ich bin bald zuhaus'

Ich komm zurück zu dir
Ich komm zurück zu dir
Egal wie weit weg ich fahre, in mir bleibt ein Stück von dir
Ich komm zurück zu dir, wieder zurück zu dir
Am Ende hat mich noch jeder Weg zurück geführt
Ich frag mich, wartest du? Wartest du?
Hörst du überhaupt, dass noch jemand deinen Namen ruft?
Ich frag mich, wartest du? Wartest du?
Alles liegt hinter mir, du liegst gerade zu


War an deinem Grab und du warst nicht zuhaus'
Dachte, Gefühle waschen sich wie alte T-Shirts einfach aus
Hab gerufen nach Dir, aber die Luft war taub
Ich habs versucht, an keinem Ort konnte ich dir entfliehen
Ich geh zurück zu unser'm Platz, spiele nur uns're Lieder
Wenn nicht in dieser Welt - wir sehen uns wieder

Ich komm zurück zu dir
Ich komm zurück zu dir
Egal wie weit weg ich fahre, in mir bleibt ein Stück von dir
Ich komm zurück zu dir, wieder zurück zu dir
Am Ende hat mich noch jeder Weg zurück geführt
Ich frag mich, wartest du? Wartest du?
Hörst du überhaupt, dass noch jemand deinen Namen ruft?
Ich frag mich, wartest du? Wartest du?
Ich komm dir näher mit jedem Atemzug

Irgendwann kann man Lieder wieder anhören. Der bittere Beigeschmack wird nie vergehen und doch kommt irgendwann Licht. Die Message zum Montag lautet heute, dass es weiter geht. Dass es etwas gibt, das wieder gut werden kann. Dass das Leben endet und wieder beginnt. Dass es schrecklich klingt, dass die Wunden nie heilen, aber doch vielleicht vernarben. Nach Dunkel kommt Licht. In meinem ganzen Leben hätte ich mir nie erträumen lassen, diesen Satz von mir zu geben. Ihr könnt mir das also vielleicht glauben.

Bei Katharina auf Großstadtgedanken wird heute alles ein wenig leichter, sie bringt euch mit einem Song die Freiheit zurück mit all ihren Seiten. Hören und lesen bitte!
Nur das Beste für euch. x Maja

20. August 2016

Catrice Noir Rouge - der schönste Lack unter der Sonne

Hello ihr Lieben! Vor kurzem erreicht mich ein Paket von Cosnova mit einigen Neuheiten aus dem Sortimentswechsel von Catrice. Momentan bin ich noch fleißig am Testen für euch, aber einige Favoriten haben sich schon glasklar herausgestellt und den ersten möchte ich euch heute zeigen!

Ich bin ja bekennend kein großer Nagellackfan. Klar, ich mag lange toll lackierte Nägel, finde manche Designs wunderschön und gucke gerne, aber ich hasse Nägel lackieren. Es nervt mich einfach. Zudem sind meine Nägel nicht ganz pflegeleicht, weswegen ich doch die meiste Zeit einfach mit nackten Nägeln rumlaufe. Trotzdem habe natürlich auch ich meine Wunschvorstellung von perfekten Nägeln und dabei spielt die richtige Lackfarbe immer eine Rolle. Dabei darf es bei mir gerne klassisch sein - Rot. Aber Rot ist nicht gleich Rot und sowieso, soll die Farbe doch auch irgendwie zu mir passen, oder? Immer wieder gucke ich also in den Drogerien, ob mir nicht mal zufällig DIE eine Farbe ins Auge sticht, die, die zu mir und meinen Nägeln passt wie die Faust auf's Auge. Denn dass die kleinen Dinge bereits viel bewirken können, das wissen wir mittlerweile, oder? Tja, Ladies and... Ladies... Ich habe sie gefunden.

Über Nagellack wie über die große Liebe reden: check.

Neu im Sortiment von Catrice gibt es die Noir Laquer Reihe. Dabe handelt es sich um nahezu schwarzen Nagellack mit einem Hauch Farbe. Die Lacke versprechen eine deckende Textur, intensive Farbbrillanz und ein hochglänzendes Finish. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2,79 €.

Ich habe die Farbe 02 Noir Rouge erhalten - Schwarz mit Rot. Wir wollen es nicht Dunkelrot nennen, denn das ist es nicht. Je nach Lichteinfall sieht man viel Schwarz und wenig Rot oder umgekehrt, aber die Mischung ist immer präsent und es ist nie einfach Dunkelrot.

Der Lack lässt sich relativ einfach auftragen, für mich könnte der Pinsel etwas schmaler sein, aber die Gewohnheit machts. Auf dem Fläschchen steht man solle einen Base Coat benutzen - ich habe den Lack sowohl mit als auch ohne Base aufgetragen und konnte dabei keinen Unterschied erkennen. Einen Top Coat halte ich auch nicht für nötig, da das Ergebnis alleine schon toll glänzend wird. An der Haltbarkeit hat sich bei mir mit Topcoat auch nichts geändert. Diese ist leider das einzige Manko an Noir Rouge. Der Lack hält einfach nicht gut auf den Nägeln. Egal in welcher Variante, ich hatte meist schon am nächsten Tag Tipwear und ich würde das wohl nicht auf mein ultraschnelles Nagelwachstum zurückführen. Leider, leider, leider!

Die Noir-Lacke sind in meinen Augen einfach absolut genial und Noir Rouge vereint zwei Klassiker zu einem Masterpiece. Für mich ist dieser Mix aus Schwarz und Rot sowas wie meine soulcolour, genau so würde ich mir das aussuchen, beschreiben, vorstellen. Faust trifft Auge.

Wie geht's euch mit Nagellack? Nervig, immer ein Muss, Kreativität, Liebe, Hass? Erzählt mal.
Wunderbares Wochenende wünsche ich euch. x Maja

*PR-Sample

17. August 2016

Collective Haul | Ikea, Lush, Rituals, Drogerie

Hi, hi ihr Lieben! Letzte Woche habe ich euch ja meinen großen Primark-Einkauf gezeigt, aber ich war im Urlaub natürlich auch noch in anderen Geschäften, in denen ich mir ein paar Kleinigkeiten mitgenommen habe. All diese Einkäufe packen wir heute einfach in einen Collective Haul und ich wünsche euch viel Spaß mit meinen Errungenschaften aus der Drogerie, Ikea, Lush und Rituals!

Bei Ikea ging es uns zum Großteil nur darum Inspirationen zu sammeln und uns in Sachen Möbelkauf zu orientieren. Hat auch sehr gut geklappt, bin mit einigen Ideen heim gekommen! Sich nur mal so durch ein Möbelhaus treiben zu lassen und dabei ohne Druck gucken zu können, was passen könnte - schöne Sache. Ein paar Kleinigkeiten durften dann auch noch mit, nämlich drei Seifenschälchen (weiß a 0,79 €, blau a 2,99 €) und eine Badematte (4,99 €) aus der Badabteilung. Es ist der Wahnsinn, was bereits so kleine Veränderungen bringen können, ich schwöre es euch!

Einen Ikea ohne Kerzen zu verlassen ist auch praktisch unmöglich, oder? Ich habe mich für die Variante Sinnlig entschieden - riecht einfach super frisch und langanhaltend! Die Teelichter (halten immer ewig bei mir) gab's für 1,99 € (30 Stück) und die große Kerze für 2,49 €.

Eigentlich wollte ich auch noch Bettwäsche, weil Bettwäsche von Ikea einfach das Nonplusultra für mich ist, so ein Heiligtum, gibt keine Erklärung dafür, aber ich liebe sie. Das Blöde ist nur, wenn man noch nicht weiß, in welcher Größe man sich jetzt sein neues Bett holt und welche Maße dann die Bettwäsche haben wird.. Da hab ich mal etwas zukunftsorientiert gedacht, abgefahren.

Bei Rituals musste ich mich dann wirklich zusammen reißen und an meinen Geldbeutel denken.. So viele tolle Sachen, aber leider auch zum hohen Preis! Mit durfte dann "nur" das Karma Duschgel, das den schönsten Sommerduft überhaupt hat! Ich habe aus der Karma-Reihe bereits das Peeling und bin einfach nur begeistert davon. Noch dazu liebe ich den Namen der Serie, gibt einem ein besonderes Gefühl. (Und hey, ich wasch mich schon mit Karma, was soll denn noch schief gehen?!) Der Preis für das Duschgel liegt bei 8,50 €. Ich benutze das nicht täglich, sondern nur mal ein klein wenig für den Duft oder vor besonderen Anlässen.

Auf meiner Wunschliste stand außerdem die Bodylotion Honey Touch, die sehr pflegend sein soll und ebenfalls toll riecht. Momentan kämpfe ich noch mit der Dream Cream von Lush (ich und Bodylotion, wir können einfach nicht miteinander..), aber was sein muss, muss sein oder wie? Anreize schaffen.. Preislich liegen wir hier bei 15,50 €, was schon ein kleiner Hammer ist.

Als Geschenk gab es noch eine kleine Größe des Ginkgos Secret Handbalsams - sehr schön, freue ich mich sehr drüber! Ich liiiiiebe die Handprodukte von Rituals und kann es kaum erwarten zu testen! :)

Bei Müller habe ich mir mal wieder eine Sonnenbrille gekauft. Genau dort finde ich immer meine Traummodelle, ziemlich verrückt. Für knappe 9 Euro wieder eine im gewohnten Stil, die ihr sicher noch öfter sehen werdet..

Basics gab's bei dm. Hat die Alte Wattestäbchen fotografiert? Ja, hat sie. Kosten 25 Cent, gern geschehen! Außerdem habe ich mir mein neues favourite Duschgel nachgekauft - Mineral Massage von Palmolive! Für 1,25 € bekommt ihr hier ein peelendes, erfrischendes, toll riechendes Duschgel, das einfach der Burner ist. Safe!

Einen kleinen Dämpfer gab's bei Lush.. Seit Ewigkeiten will ich mir das Shampoo Cynthia Sylvia Stout nachkaufen, das gibt es aber nur noch im Onlineshop. Hmpf. Dann eben mal wieder BIG (230 ml für 17,95 €) und Rehab (100 ml für 8,50 €) mitgenommen. Ich benutze ja seit Jahren so gut wie nur noch Lush-Shampoos, allerdings überlege ich momentan ernsthaft auf günstigere Varianten umzusteigen. So richtig gut tun sie meinem Ansatz und meiner Kopfhaut nicht mehr :/ Als Pröbchen gab's Aqua Marina dazu - wollte ich gerne nochmals testen!

Altbewährtes, Überlegtes, Einkaufen war schon mal schlimmer. Lasst mir gerne eure Gedanken zu den Sachen da! Habt noch eine wunderbare (oder halt nicht ganz so miese..) Woche! x Maja

15. August 2016

it's fun to fantasize | Music Monday #39

Hallo ihr Lieben! Wunderbaren guten Tag wünsche ich euch und wir wollen es gar nicht aufkommen lassen, dass heute jemand Montag schreit. Nope. Und wenn, dann nur freudig, weil es neue Musik gibt! Der heutige Music Monday ist ein extrem wichtiger für mich, denn manchmal steckt die Message nicht in den Songs, sondern hinter den Songs. Eine Band mit Hintergrund, ein Song mit Hintergrund, eine Geschichte. All das gibt's heute. Und das noch verpackt in einen catchy Track zum Mitsingen. Was könnt ihr am Montag bitte mehr wollen, hm? :)


Twenty One Pilots - Ride

13. August 2016

Nur Besten - Kosmetik Review

Hello ihr Lieben! Ich hoffe, bei euch ist alles gut so weit und ihr habt die Woche gut überstanden! Heute habe ich euch etwas Besonderes mitgebracht! Wer von euch kennt den Shop Nur Besten? (Der Name ist strange, es lässt sich nicht abstreiten.) Es handelt sich dabei um die deutsche Variante des relativ bekannten Kosmetikshops Born Pretty Store, dessen Nail-Art-Produkte besonders beliebt sind. Ich wurde vor einigen Wochen angeschrieben und gefragt, ob ich Produkte des deutschen Shops testen möchte und habe nach anfänglicher Skepsis dann auch zugesagt! Meine Erfahrungen zu einer kleinen Auswahl an Produkten möchte ich heute mit euch teilen. :) Danke an der Stelle für die Kooperation!

Ich fand den Shop anfangs ja doch etwas komisch, das muss ich zugeben. Nachdem ich dann aber etwas recherchiert hatte, habe ich Vertrauen gewonnen und durfte mir dann vier Produkte aus dem Shop aussuchen. Dabei habe ich versucht möglichst viele interessante Produktgruppen für euch abzudecken, aber eben auch Produkte zu wählen, die mich ansprechen.

Der Shop bietet eine riesige Auswahl an Nagelprodukten, Make-Up, Accessoires, Modeschmuck und sogar Schreibwaren. Die Preise bewegen sich dabei im unteren bis mittleren Preissegment. Die Bezeichnungen und Beschreibungen sind leider in einem Deutsch-Englisch-Mix, der nicht den größten Sinn macht und daher etwas unseriös wirkt. Die Versanddauer betrug bei mir circa drei Wochen. So weit, so gut, jetzt aber zu den Sachen, die ich mir ausgesucht habe!

5 Colors Eyeshadow Makeup Palette Metallic Luster Eyeshadow Cosmetic - Nature (Link)

Das erste Produkt ist dieses Lidschatten-Quintett mit fünf schimmernden Farben, die sowohl alltagstauglich als auch für ein Abend-Make-Up geeignet sind. Ich hatte im Vorfeld ganz ehrlich keine hohen Erwartungen an die Lidschatten und dachte, dass sie mich qualitativ eher nicht überzeugen würden. (Hat hier jemand was von Vorurteilen gesagt?) Tja, falsch gedacht!

   
Die Lidschatten haben allesamt eine sehr gute Pigmentierung und eine hohe Deckkraft! Dabei sind sie butterweich und lassen sich toll ohne jegliches Krümeln auftragen! Einzig beim Verblenden trägt sich die Farbe für mich etwas zu leicht ab. Mit Base halten die Lidschatten locker einen Arbeitstag durch - gibt im Prinzip nichts auszusetzen! War sehr angenehm überrascht und bin wirklich begeistert! Mit Sleek können sie locker mithalten!

Mit den Lidschatten lassen sich tolle Looks kreieren, die Töne vielseitig kombinieren. Mehr werdet ihr sicher in den nächsten FOTD-Beiträgen sehen! Vor allem diesen schönen Roseton muss ich euch noch genauer zeigen..

1Pc Toothbrush Shape Cream Powder Makeup Brush (Link)

Wem kommt diese Pinselform bekannt vor?! In aller Munde, in so vielen Beautyvideos, oft auf Blogs gesehen - diese Teile, die irgendwie wie ein Löffel aussehen. Wollte ich mir schon länger mal anschauen und habe dann diesen hier im Shop entdeckt, der dem Ganzen doch sehr ähnelt.

Der Pinsel ist relativ klein, wie ihr vielleicht am Fingervergleich erkennen könnt. Er ist angenehm weich und lässt sich einfach reinigen. Jetzt aber zum Auftrag.. Hm. Foundation lässt sich damit ziemlich gut auftragen und einarbeiten, aber ich merke dabei keinen Unterschied zu anderen Pinseln. Irgendwie hatte ich mir davon ein besonderes Ergebnis erwartet oder zumindest irgendetwas, aber nein. Zumal mir der Auftrag dann doch auch etwas suspekt ist, weil man kaum drum rum kommt an der Haut zu reiben und das soll man ja nicht tun. Hab ich gehört.

Kurzum: Funktioniert, aber ist genau so wie jeder andere Pinsel auch! Keine Ahnung, wie das mit dem Hype jetzt war? Dennoch muss ich sagen, dass ich auch hier qualitativ eher überrascht war - No Name merkt man nicht!

wasserfester flüssiger Eyeliner Ultra Thin-Kopf Long Lasting (Link)

Einen scheinbar ganz normalen Eyeliner, der knappe 2 Euro kostet, habe ich mir da geholt.. Super süßes Design, ganz einfach in Filzerforrm, wird schon einigermaßen funktionieren, oder? Tja, hier hatten wir dann den nächsten Knaller. Dieser Liner ist DER Beste, den ich je hatte. Mit der Form komme ich am besten zurecht, die Linie gelingt meist sehr gut, ob dünn oder etwas dicker, es klappt ohne fünfmal abschminken zu müssen!

Mein einziges Kriterium: der Liner könnte etwas schwärzer bzw. noch deckender sein. Das ist jetzt aber Jammern auf sehr hohem Niveau, wie ihr an den Swatches sehen könnt.. Absolutes Topprodukt! Muss ich nachkaufen!!

 Moisturizing Lip Gloss | Lippenstift - 901B Think Pink (Link)

Zu guter Letzt habe ich mir noch einen Lippenstift ausgesucht. Ich war auf der Suche nach einem Nudeton (kennt mich ja..) und habe mich dann für Think Pink entschieden. Der Ton ist, Überraschung!, ziemlich rosa. Auf den Lippen kann man die Farbe etwas beeinflussen, durch Gloss oder Balm lässt sich die Intensität ändern.


Die Deckkraft des Lippenstifts ist sehr hoch! An sich eine gute Sache, allerdings ist die Konsistenz auch trocken und so betont die Farbe Fältchen und kriecht im Laufe der Zeit in diese, was dann einfach nicht mehr schön aussieht. Ihr könnt das auf den Fotos bereits direkt nach dem Auftrag leicht erkennen. Man kann mit einem reichhaltigen bzw. eher fettigen Lipbalm dem Ganzen etwas entgegen wirken, aber es ist praktisch unausweichlich. Schade drum, die Farbe finde ich persönlich nämlich gar nicht schlecht!

Zwei Highlights, zwei so lala Produkte. Guter Schnitt!

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag ein paar Eindrücke des Shops geben! Wenn ihr jetzt Lust habt euch dort umzuschauen und etwas zu bestellen, bekommt ihr mit dem Code aus der Sidebar (CMSD10) 10 Prozent Rabatt auf eure Bestellung (außer auf reduzierte Artikel) :) Hinterlasst mir gern eure Meinung! Testet ihr gerne neue Shops, neue Marken oder setzt ihr auf Altbewährtes? Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende! x Maja

Transparenz:
*Sponsored - die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt 
Ich verwende keine Affilate Links. 
Sollten fünf Leute den Rabatt-Code nutzen, bekomme ich einen Gutschein, den ich dann selber nutzen kann oder an euch verlosen kann.

10. August 2016

Primark Haul

Hello ihr Lieben! Wir wollen uns heute mal wieder dem Phänomen Primark widmen! Bei meinem Urlaub durfte ein Abstecher in den Shop nicht fehlen, denn es ist und bleibt doch etwas Besonderes. Ich hatte euch ja bereits vorher erzählt, dass ich nie richtig verstanden habe, warum alle so heiß auf Primark sind, wie Mädels mit zwei riesengroßen Tüten oder mehr den Laden verlassen können, warum es dort drin so brechend voll ist. Bei meinen bisherigen Besuchen habe ich mir meist nur ein, zwei Teile mitgenommen, da mich mehr nicht angesprochen oder überzeugt hat. Diese Teile sind aber wirklich Lieblingsstücke von mir geworden und ich könnte qualitativ nichts Negatives berichten. (Zum Nachlesen zum Beispiel hier oder hier..) Soweit so gut. Letzte Woche haben wir dann bei Primark vorbei geschaut, ich hauptsächlich fokussiert auf die Einkaufsliste meiner Mädels, die sie mir mitgegeben haben und was dann passiert ist.. Man könnte es Eskalation nennen.

Wir haben uns zunächst zu zweit ein Körbchen (wie nennt man die Dinger denn?) genommen, angefangen zu gucken, ja das ist ganz nett und uh Basics, so günstig, geil! Am Ende waren wir dreimal bei den Umkleiden, mussten noch ein Körbchen nehmen und mitten im Shop umsortieren. Es gab dort so unglaublich viele tolle Sachen, die mich auch jetzt noch begeistern, also nichts mit Frustkauf oder so. Spontanes Glück? Man weiß es nicht. Primark hat jetzt auf jeden Fall doch noch einen Fan mehr gefunden.. Ups!

8. August 2016

Music Monday #38 | so tight with love, love, love

Guten Morgen ihr Lieben! Ich begrüße euch an diesem Montag, auf den wir doch alle gut und gerne verzichten könnten, oder? Ich schon, hätten wir das wenigstens geklärt. Wie es sich langsam einbürgert, habe ich heute wieder einen Song für euch, der für die letzte Woche steht, aber genau so für alles Neue, das kommt. Denn es ist doch immer der Einfluss von gestern, der das Morgen bestimmt, oder?



30 Seconds To Mars - Up in the Air

Heute habe ich euch einen Song mitgebracht, der ziemlich untypisch für mich ist. Dass er mal hier landen wird, hätte ich persönlich ja nicht geglaubt. Tja, so geht's. Ich muss euch wohl nicht erklären, wer 30 Seconds To Mars sind, wer Jared Leto ist oder was die Band für eine Wanderung von Emo zu Pop und international wahnsinnig erfolgreich vollzogen hat. 30STM waren früher, ja so ganz früher, eine Band, die ich gern gehört habe. The Kill hat immer noch einen hohen Wert bei mir, aber man lebt sich halt auseinander. Das geht nicht nur mit Menschen, sondern auch mit Musik. (Worst Case Scenario, not kidding.) Eine meiner besten Freundinnen ist aber auch momentan noch großer Fan der Musik, der Band, des Spirits. Da wir die letzte Woche gemeinsam den Urlaub verbracht haben, lief da also öfters mal 30STM und so lernt man manchmal oder oft Musik auch lieben. Durch Erlebnisse, Gefühle, Ereignisse. (An der Stelle sorry für das Lyric-Video mit I heart Radio.... Das offizielle Video findet ihr überall außer auf Youtube. Wie immer.)

Up In The Air ist kraftvoll, mit Energie gefühlt und treibt einfach an. Für mich vereeint der Track rein objektiv betrachtet Gutes und Schlechtes. Er stimmt nachdenklich und kann doch auch einfach locker angehört werden. Subjektiv betrachtet überwiegt für mich das Gute im Track. Rein an Gefühlen. (Wobei schlechte Gefühle auch nicht schlecht sind, wisst ihr..) Up In The Air passt momentan einfach ziemlich zu diesem Chaos, das in meinem Leben herrscht. Der Track lässt mich über Gestern nachdenken, aber mit Energie das Jetzt anpacken. Er erinnert mich daran, dass ich schon so oft Dinge ändern wollte, aber die Zeit dafür nie gekommen ist. Aber vielleicht kommt sie ja jetzt? Vielleicht ist das manchmal so und vielleicht bringt es auch gar nichts, sich zu zwingen, wenn es nicht geht?

so tight with love, love, love

Und dann ist da wieder die eine Zeile, die das ganze Lied bestimmt. Love, love, love. In diesen drei Wörtern steckt für mich so viel Kraft, Stärke und Mut, dass ich schreien könnte. Mir geben sie ein Gefühl, das einfach mitten ins Herz trifft. Und dabei reden wir von der Liebe, die sich im Alltag und den besonderen Momenten versteckt, die uns begleitet und doch oft nicht greifbar ist. Die eine Schwere hinterlässt und doch so viel Leichtigkeit versprüht. Kurzum, ich bin der verwirrteste Mensch auf der Welt, aber ich hoffe, der Song gibt euch einen kleinen Kick für die neue Woche.

a thousand times that I have said today, today, today

Wem jetzt nach der Gefühlsduselei der Sinn nach frechem, rotzigen Rock steht, der sollte sich schleunigst dazu aufmachen, bei Katharina vorbeizuschauen. Auf Großstadtgedanken zeigt sie euch heute einen Track, der den Indie-Rock zelebriert, neu erfindet und dabei doch alles infrage stellt, das sich in der Musikwelt zuträgt. Absolute Empfehlung! Geht hören.
x Maja

6. August 2016

Aufgebraucht 7/12 | Part II

Hey ihr Lieben! Heute möchte ich euch gerne den zweiten Teil meiner aufgebrauchten Produkte aus dem Juli zeigen. Wir legen gleich los! :)

Aok Klärendes Gesichtswasser: Super erfrischender Duft, der gleich sehr belebend wirkt! Das Gesicht wird allgemein erfrischt und zunächst gut gereinigt. Leider hinterlässt das Gesichtswasser aber ein klebriges Hautgefühl, was absolut gar nicht geht. Dass es gegen Unreinheiten hilft, kann ich nicht bestätigen, allerdings ist meine Haut auch nicht schlechter geworden.

Rituals Mild Eye Make-Up Remover: Hassliebe! Der milde Augen-Make-Up-Entferner (ein Wort oder was?) ist einer der Besten überhaupt. Super sanft, irritiert die Haut und Augen einfach null und nimmt das Make-Up gut ab. Leider ist er aber einfach null ergiebig und die Packung ist schneller leer, als man schauen kann, was bei einem Preis von um die 10 Euro nicht ganz cool ist. Sehr, sehr schade drum!

Demake Up Reinigungstücher: Absolut unbrauchbare Abschminktücher für mich. Viel zu trocken, nehmen das Make-Up nur sehr schwer ab, funktioniert gar nicht gut.

Garnier Skinactive Hydra Bomb Tuchmaske (PR-Sample): Die Maske liefert einen tollen Frischekick und kühlt das Gesicht vor allem an warmen Tagen wunderbar! Das Gesicht bleibt die ganze Anwendung über mit Feuchtigkeit versorgt und das Hautbild wirkt direkt danach verbessert und strahlender. Da ich die Maske nur einmal verwendet habe, kann ich euch nichts über einen Langzeiteffekt sagen, bei mir war die Haut am nächsten Tag wieder wie vorher. Ausführliches dazu könnt ihr hier lesen.

Rituals Miracle Wipes Abschminktücher: Tja, hier haben wir dann die perfekte Ergänzung zum Eye Make-Up Remover! Die Abschminktücher riechen göttlich, nehmen das Make-Up gut ab, irritieren die Haut nicht, aber sind absolut ungeeignet für die Augen. Mir persönlich sind beide Produkte im Kombi einfach zu aufwendig und teuer, das perfekte Duo wären sie aber in jedem Fall.

Sagrotan Healthy Touch Desinfektionsgel: Ich habe immer so eine kleine Flasche auf dem Schminktisch und in der Handtasche, für alle Fälle gerüstet! Benutze ich vor allem, wenn ich krank bin und bevor ich mir irgendwie ins Gesicht fasse. (Zumindest ist das mein Vorsatz.. :D) Mag ich gerne, Standardteil! Auch gerne von Balea!

Paula's Choice Lip & Body Treatment Balm: Viele schwören auf Paula's Choice, ich bin bisher leider noch nicht richtig an die Marke ran gekommen.. Das Lip & Body Treatment (es handelt sich dabei um einen Balm) ist super ergiebig und fühlt sich angenehm auf den Lippen an! Dafür mochte ich es gerne, auch wenn ich diese Verpackungen gar nicht mehr mag.. Für trockene Stellen auf dem Körper hat es für mich leider nichts getan! Nicht schlecht, aber kein Nachkaufprodukt für mich.

LUSH Jason and the Argan Oil Shampoo Bar: Ganz schwieriges Produkt haben wir hier! Ich mag das Prinzip des festen Shampoos von Lush ja sehr gerne, habe aber bisher gemischte Erfahrungen mit Honey I Washed My Hair gemacht. Bei meinem letzten Besuch im Store habe ich mich dann beraten lassen und daraufhin Jason and the Argan Oil gekauft, das eine reichhaltige Pflege bieten sollte. Ich war meist ganz zufrieden damit, hatte aber immer wieder die gleichen Probleme damit. Das erste waren Schuppen. Bereits von HIWMH habe ich diese bekommen und war deshalb ziemlich angenervt.. Zweitens habe ich starken Frizz davon bekommen, mein Ansatz war mega trocken und strohig und einfach nicht schön. In anderen Wochen hat dann wieder alles gepasst und die Haare waren leicht, fluffig, angenehm.. Hmpf. Ich glaube, die Shampoo Bars und ich werden keine Freunde mehr.

LUSH Lemony Flutter Hand- und Nagelhautbutter: Lemony Flutter ist für mich eines der Topprodukte schlechthin! Die Butter riecht toll und pflegt die Haut und Nägel einmalig gut! Sie hinterlässt einen Film, deswegen habe ich sie meist abends benutzt. Ansonsten gibt es daran nichts zu kritisieren :) Mehr Infos könnt ihr hier finden.

Aok Ausgleichende Nachtpflege: Diese Nachtcreme habe ich mir besorgt, um meiner Mischhaut eine ausgleichende Pflege zu bieten.. Tja, war aber nichts. Die Creme hat absolut gar nichts für mich getan und wird daher jetzt frühzeitig entsorgt..

Colgate Max White Expert White Zahncreme: Diese Zahnpasta sollte die Zähne aufhellen, was sie bis zu einem gewissen Grad auch bei mir gemacht hab. Wunder darf man nicht erwarten, aber meiner Meinung nach handelt es sich hier um eine der wenigen, bei denen das Aufhellen wirklich funktioniert! In den letzten Wochen haben sich meine Zähne aber sensibler und schmerzempfindlicher angefühlt, weswegen ich sie vorerst nicht nachkaufen werde.. Eine ausführliche Review könnt ihr hier lesen.

IsaDora Lash Growth Serum: Dieses Serum hatte ich vor Ewigkeiten benutzt und dann halt gar nicht mehr.. Irgendwie hat es einfach nicht mehr in meine Routine gepasst, weswegen ich es jetzt auch entsorge.. Eine Review könnt ihr hier nachlesen. Als nächstes möchte ich mir gerne das Wimpernserum von Balea kaufen, hat jemand von euch schon Erfahrungen damit sammeln können?

Catrice Eyebrow Stylist: Mein Favorit, den ich immer wieder nachkaufe!

Catrice Lip Pencil: Dieser Lipliner war gar nichts für mich.. Die Miene ist sehr hart und lässt sich nur schwer geschmeidig auftragen. Die Haltbarkeit würde ich als mittel einstufen, an sich ein ganz schöner Ton, der einzig wegen des Stifts an sich durchgefallen ist.

essence Lash Princess Volume Mascara (PR-Sample): Eine meiner liebsten Mascaras! Für mich momentan die beste Wimperntusche aus der Drogerie - trennt die Wimpern, gibt ihnen Schwung, Länge und Volumen und das zum kleinen Preis! Wunderbar, bereits nachgekauft!

Manhattan Perfect Creamy & Care Lippenstift 51G: Ein hellrosa Ton, der mir abgebrochen ist. Also nicht so richtig aufgebraucht, aber halt nicht mehr zu benutzen.. Die Lippenstifte aus der Perfect Creamy & Care Reihe mag ich unglaublich gerne und ich kann sie nur weiter empfehlen! Bei der Farbwahl ist dann der persönliche Geschmack gefragt..

Moodstruck 3D Fiber Lashes: Bei den Fiber Lashes benutzt man normale Mascara und tuscht sich gleichzeitig falsche Wimpern auf. Ziemlich schwierig zu erklären, ohne dass man es sieht.. Die aufgetuschten Wimpern sehen ein bisschen wie winzige Federn aus, die die Wimpern auffüllen und auch verlängern. Vom Prinzip her funktioniert das ganz gut, die Produkte hier waren aber nicht ganz zufriedenstellend.. Die "falschen Wimpern" haben mich doch oft am Auge gestört und das gesamte Wimpernbild wirkte auch nicht immer total verbessert und verschönert, sprich der Unterschied war nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Trotzdem ne interessante Erfahrung!

Puh, damit wären wir dann mit allen Produkten durch. Da ist doch wieder einiges zusammen gekommen, das jetzt in den Müll wandern darf. Kennt ihr die Produkte und wenn ja, wie sieht eure Meinung dazu aus? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! Ich wünsche euch ein tolles Wochenende! Eure Maja

3. August 2016

Aufgebraucht 7/12 | Part I

Hello ihr Lieben! Sieben von Zwölf. Jetzt steht sie da die Zahl und sagt uns, dass wir näher am Ende als am Anfang des Jahres stehen. Gestern noch schien zum ersten Mal nach langem Warten die Sonne wieder und morgen wird Weihnachten sein. So ungefähr würde ich mein Zeitgefühl beschreiben. Wie auch immer, zurück ins Hier und Jetzt! Der August hat Einzug gehalten und der Monatsanfang steht immer für den Blick in die Aufgebraucht-Tüte, worauf ich mich jeden Monat auf's Neue freue!

Meine Tüte war wieder sehr gut gefüllt - yay! Momentan habe ich komplett den Überblick verloren, ob ich eigentlich noch viel aufbrauchen will oder nicht und was genau, es wird wohl mal wieder Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen.. Who's up for a challenge?

Rituals Hamman Delight Duschgel: Diese Reisegröße hatte ich mir eigentlich für London gekauft. Eigentlich, weil ich sie schon vorher aufgebraucht hatte. Ich kann sehr konsequent sein, wenn ich will. Hamman Delight ist sehr speziell, die Kombination aus Eukalyptus, Rosmarin und diesem frischen Duschgel-Geruch ist einfach eine Sache für sich. Die Komponenten scheinen immer unterschiedlich stark herauszustechen, weswegen das Duschgel doch immer wieder ein Erlebnis ist. Mir persönlich hat's manchmal gefallen und manchmal nicht. Was ich aber wieder betonen muss: Rituals ist mittlerweile meine allerliebste Marke geworden, wenn es um Duschprodukte geht! Die Pflege, die sie zusätzlich bieten, ist unschlagbar. Dazu halten die meisten Duftrichtungen sehr lange an, was mir einfach gefällt. Kracher.

duschdas Limette küsst Minze Duschgel: Kommt der Titel irgendwem bekannt vor? Hm? duschdas ist nicht unbedingt mein favourite, da die Produkte doch einfach primär wirklich nur dem Duschen an sich dienen. Das heißt, man wäscht sich damit ab, es riecht grad vielleicht ganz gut und dann ist man sauber und das wars. Ist ja auch cool und Sinn und Zweck der Sache, aber man kann halt mehr haben. Der Minzgeruch hat's mir dann doch irgendwie angetan - Minze riecht für mich gleichermaßen gut und unangenehm. Lange Rede, kurzer Sinn - bietet mir nicht genug!

Palmolive Naturals Cremedusche Zarte Pflege Mandel: Benutze ich immer wieder gerne, weil der Geruch einfach Bombe ist. Die Pflegewirkung stufe ich als vorhanden, aber nicht übermäßig ein. Immer wieder ganz nett!

Abbott & Broome Amber Body Wash: Abbott & Broome klingt so nach High Quality und teuer, aber das Zeug scheint es bei Aldi zu geben. Habe ich geschenkt bekommen und gegoogelt. (Ist das mies?) Fand ich ganz interessant, auch wenn ich nicht sonderlich positiv überrascht war. Riecht ganz okay, der Duft verfliegt relativ schnell wieder, die Haut fühlt sich normal an, kein sonderlicher Mehrwert für mich.

Garnier Mineral Pure Frische Deo ohne Aluminiumsalze (PR-Sample): Sehr starker frischer, blumiger Duft, der lange auf der Haut bleibt! Das Deo an sich hat sich bei mir in der Mitte eingependelt - ganz sicher darauf verlassen konnte ich mich nicht, es hat mich aber auch nicht stark enttäuscht. Ausführliches dazu könnt ihr hier lesen. Nachkaufen würde ich es mir nicht, da mir der Duft dafür zu stark ist.

Dove go fresh Deo cucumber & green tea scent ohne Aluminiumsalze: Mein heiliger Gral in Sachen Deos ist und bleibt die Marke dove. Seit jeher funktionieren diese Deos bei mir am besten und ich weiß, dass ich mich darauf verlassen kann. Kaufe ich immer wieder nach.

Impulse Be Surprised Violets & Red Fruits Deo: Diese kleine Reisegröße habe ich mir in London gekauft, weswegen ich sie halt jetzt auch leider nicht wegschmeißen kann. (Sagt mir bitte, dass nicht nur ich so komisch bin.) Ich hatte kein Deospray dabei, weil ich dachte, es könnte vielleicht im Flugzeug explodieren und brauchte dann halt doch eins. Auf dem Rückflug ist es übrigens nicht in die Luft gegangen... Impulse gibt es ja auch bei uns, daher ist das jetzt nichts Besonderes.. Den Duft fand ich aber sehr angenehm, ebenso die Wirkung, weswegen ich es mir in Deutschland sogar schon nachgekauft habe.. :) (Ich muss übrigens sagen, dass ich finde, dass die britischen Deos irgendwie anders riechen und so einen Beigeruch haben, der nichts mit dem Duft an sich zu tun hat.. Bilde ich mir das ein oder kennt ihr das?)

Dove Original Deo ohne Alkohol: Die kleine Größe für unterwegs, mit Aluminiumsalzen! Ich weiß nicht, ob das für euch Sinn ergibt, aber wenn ich unterwegs Deo benutze, dann brauche ich das Gefühl, dass das auch etwas Richtiges ist, das in jedem Fall wirken wird. Bei den Sorten ohne Aluminium habe ich diese Sicherheit einfach nicht zu 100 %, ebenso unterdrücken diejenigen MIT den Salzen das Schwitzen ja etwas.. Wieder so eine kleine Eigenart von mir..

Balea Rasiergel Sweet Mandarin für empfindliche Haut: Die Rasiergele von Balea kaufe ich immer wieder nach und trotzdem kann ich mich nicht recht entscheiden, ob ich sie jetzt wirklich gut finde oder nicht. Sie gehören definitiv zu den Besten, die ich aus der Drogerie und den Supermärkten bisher benutzt habe, aber eventuell gibt es in anderen Stores doch noch bessere Produkte? Meine Haut kommt damit recht gut zurecht, aber wirkt manchmal doch angegriffen, was ich gerne noch minimaler hätte.. Ansonsten gibt es daran nichts auszusetzen. Schäumt recht stark und ist dennoch ergiebig, verstopft die Klinge nicht, gefällt mir!

Neutrogena Handcreme mit Nordic Berry (PR-Sample): Endlich, endlich, endlich!!!! Ihr wollt nicht wissen, wie lange ich für diese Handcreme gebraucht habe.. Ein Jahr reicht nicht. Handcreme wird bei mir immer nur sehr langsam leer, aber ich habe meinen Schweinehund endlich überwunden! Die Handcreme wird von einigen sehr geschätzt, für mich bietet sie aber keinen überragenden Pflegeeffekt. Durchschnittliches Produkt, das ich mir nicht nachkaufen würde.

Garnier mineral Pure Frische Deoroller ohne Aluminiumsalze (PR-Sample): Hat sich da doch noch ein Deo eingeschlichen... Das Spray ist mir zwar nicht im Flugzeug explodiert, dafür hat der Roller die Reise aber nicht überstanden und stattdessen seinen Inhalt in meinem Kulturbeutel verteilt.. Hier haben wir einen sehr leichten Geruch, der auch schnell wieder verfliegt. Das Deo ließ sich einfach und angenehm auftragen und konnte mich im Alltag auch überzeugen. In schweißtreibenden Situationen würde ich zu einem anderen Produkt greifen.. Nachkauf nicht ausgeschlossen, aber vorerst nicht.

The Body Shop Strawberry Handcreme: Ich liebe das Design der Handcremes von The Body Shop! Macht immer etwas her! Außerdem finde ich den Erdbeergeruch wunderbar und würde mir nur deswegen auch die Creme nochmal kaufen.. Die Pflege fand ich okay, aber nicht überragend. Zudem ist mir die Konsistenz etwas zu flüssig.

Da im Juli doch wirklich einige Produkte leer geworden sind, habe ich mich dazu entschieden diese auf zwei Beiträge aufzuteilen. Das war der erste Teil und der zweite folgt bald! Lasst mir bis dahin gern eure Meinung zu den Produkten da! Habt noch eine schöne Woche! Eure Maja

1. August 2016

We will find the way back home | Music Monday #37

Hallo ihr Lieben! Herzlich willkommen in einer neuen Woche - Montag, unser Synonym für einen neuen Start, ob klein oder groß. Heute möchte ich diesen Tag nutzen und euch einen Song mitgeben, der für mich ganz persönlich für eine Art Neustart steht. Ein Song, der mich die letzte Woche wahnsinnig bewegt hat, den ich stundenlang und pausenlos hören musste. Manchmal passiert das einfach so - ein Song, den man schon oft gehört hat, erscheint plötzlich in einem anderen Licht, trifft genau den richtigen Nerv und dann gibt es nichts anderes mehr. Das ist für mich einer der allerschönsten Momente, wenn es um Musik geht.



Sunshine - Don't Walk Away

Mitgebracht habe ich "Don't Walk Away" der tschechischen Band Sunshine. Sunshine habe ich vor Jahren (!) zufällig entdeckt, da ihr wohl bekanntester Track "Top! Top! The Radio!" im Rahmen eines Filmprojekts über Snowboarder genutzt wurde. Irgendwann letztes Jahr kam mir der Track wieder in den Sinn und da wir mittlerweile in den Zeiten von Spotify und Co ja Zugriff auf alle möglichen Alben und Songs haben, fanden ein paar weitere Tracks von Sunshine ihren Weg in meine Playlist und somit den Alltag..

Don't Walk Away ist ein Track, der sich eher zurücknimmt und vor allem mit Gesang besticht. Ein leichter Rhythmus, elektronisch angehaucht und doch mit einer Schwere in sich. Ein Track, der für mich zu allen Stimmungslagen passt, der mich lachen, aber auch weinen lässt. Ein Track, der für Veränderung steht und dabei Raum und Zeit außen vor lässt. Ein Track, der mehr als nur an der Oberfläche kratzt und im Inneren trifft.

Rational erklären lässt sich das nicht, was diesen musikalischen Tiefgang irgendwo fast noch schöner macht. Vielleicht kommt man irgendwann im Leben an einen Punkt, an dem es nur noch den Weg nach vorne gibt. An dem man merkt, dass man mit dem "Alten" so nicht mehr leben kann. An dem man aber auch nicht sagen muss, man reißt jetzt komplett alles ab und beginnt sein Leben bei Null. Die Vergangenheit ist immer noch da und das wird sie auch immer sein, aber sie kann nicht mehr die Gegenwart bestimmen. So ein Punkt, an dem man erkennt, dass doch alles an einem selbst liegt, dass niemand anderes die Verantwortung für einen übernehmen wird, dass man das Beste aus dem machen muss, das man hat. Weil es wie bisher nicht mehr weitergehen kann und das Morgen ungewiss ist, aber kommen wird. Don't Walk Away trifft bei mir genau diesen Nerv, diesen Punkt zwischen Gestern und Morgen. Diese Phase, in der man das Gefühl hat zu schweben und nicht weiß, ob es bergauf oder bergab geht.

We will find the way back home

Ich weiß nicht, ob dieser Beitrag irgendwie Sinn ergibt, aber darum geht's auch nicht. Es geht viel mehr darum, dass es Zeit ist, Dinge auszusprechen. In den letzten Beiträgen ist der Blog eine ziemliche Ecke persönlicher geworden und es ist komisch, wenn man weiß, dass es tatsächlich Leute gibt, die das dann auch lesen (können). Aber irgendwo ist es auch egal, denn es ist doch immer noch das eigene Werk, oder? Bei mir ist momentan alles ziemlich durcheinander und ich sehe keinen Grund, wieso das nicht auch jeder wissen kann. Klar, wird es bald wieder Beiträge über Kosmetik geben, die einfach informativ sein sollen und doch kann es das irgendwo nicht gewesen sein. Alles schreit nach Veränderung.

Wie immer verweise ich euch auch heute wieder auf Großstadtgedanken. Da ich, wenn ihr diesen Beitrag lesen könnt, hoffentlich schon weitaus entspannter im Urlaub bin, kann ich euch zwar nicht sagen, was genau euch dort heute erwarten wird, aber trotzdem weiß ich, dass es etwas Gutes sein wird.

An der Stelle wünsche ich euch das Beste für die neue Woche und sage bis bald! Macht es gut. Eure Maja