9. Februar 2017

aufgebraucht 1/12

Helloooo ihr Lieben! Es geht wieder los! Lasset das große Aufbrauchen beginnen! Ahah ja. Der erste Monat des Jahres ist um, der erste Müll ist gesammelt und darf nun in die Statistik einziehen. Yeah yeah yeah!
(Müll = Euphorie = Dachschaden? Man weiß es nicht so genau.) Ich wünsche euch viiiiel Spaß mit den Sachen, die ich im Januar aufgebraucht habe!

22 Produkte ziehen aus, not bad, not bad at all! Dann wollen wir mal einen genaueren Blick drauf werfen..

nivea pflegespülung reparatur & gezielte pflege probe: Man kann immer so viel sagen, wenn man so eine Probiergröße geleert hat, es flasht mich immer wieder. Hat mir echt gut gefallen, aber ich hab die Spülung halt nur einmal benutzt. Die Haare sahen gepflegt aus, haben sich so angefühlt, alles schick. Nachkauf würde ich nicht ausschließen, wenn ich mal Lust auf Abwechslung habe.

♥fav♥ alterra haarkur mit bio-granatapfel und bio-aloe-vera: Ich liebe sie. Punkt. Was soll ich dazu noch sagen? Überzeugt auf ganzer Linie und das ohne Silikone. Wunderbar! 

gliss kur serum deep repair intensivkur: Auch diese Kur hat mir gut gefallen, war mir für den Nachkauf dann aber zu teuer! Ich habe die Marke Gliss Kur wirklich lange komplett unterschätzt, die Produkte können was! Und ich weiß mittlerweile, wie man diese kleinen Kuren wieder zukriegt, es hat auch nur 10 Minuten des Probierens gebraucht. Der Wald und die Bäume, ne.. 

the body shop grapeseed glossing serum: Dieses Serum/Öl steht schon ewig und drei Tage bei mir rum. Ungelogen. Ich will gar nicht nachschauen, wann ich es hier das erste Mal erwähnt habe, es ist Jahre her. Mittlerweile konnte ich mich dazu aufraffen es täglich zu benutzen, ich will aber nicht beschwören, dass da wirklich was passiert ist. Was auch daran liegen könnte, dass das halt schon ewig rumliegt. Ich mochte es aber bereits früher super gerne (und es riecht mega!), vor allem wegen der angenehmen Textur, die mehr seidig als ölig ist. Kann man sich mal anschauen! Wenn es das noch gibt. 


lush dream cream: Ohje. Die Dream Cream war auch so ein Regalhüter bei mir. Sie kostet meines Wissens nach um die 20 Euro, ist aber einfach nur mega ergiebig. Dream Cream, hm? Laut Reviews soll sie wohl tatsächlich in der Lage sein kleine Wunder zu bewirken, bei mir jetzt aber nicht. (Wundert das jemanden? Nein? Gut. :D) Es gibt einen Punkt, der mich unglaublich an der Creme gestört hat: der Geruch. Gott, der Geruch. Für mich hat sie einfach nur nach Heu gerochen und das penetrant und langanhaltend und ich mag das nicht. Viele stehen drauf, viele stehen auch auf das Duschgel Grass, was für mich das perfekte Gegenstück ist, weil es penetrant nach Silage stinkt, was ich ebenfalls - surprise - nicht geil finde. Die Pflegewirkung der Dream Cream war aber wirklich nicht zu verachten! Wenn sie mal eingezogen ist, bleibt ein Film auf der Haut zurück, der da sehr lange bleibt, aber das Krasse kommt erst am nächsten Tag. Dann ist der Film nämlich weg und zurück bleibt gepflegte Haut, die immer noch mit Feuchtigkeit versorgt ist! Nachcremen? Nicht nötig. Sehr, sehr cool. Wenn euch der Duft nicht stört, dann ist die Dream Cream echt mal einen Versuch wert! Hautprobleme wie kleine Pickelchen konnte sie bei mir aber nicht verbessern.

tetesept badezusätze: Ich habe im Januar extrem viel gebadet. Es ging schon so weit, dass ich mir eine riesige Packung Badezeugs gekauft habe. Oh mein Gott. Denn eigentlich hasse ich Baden. Meinen Muskeln tut das super gut, meinem Geist ist das viel zu langweilig und bäh, Ruhe und Nachdenken, wer will denn sowas?! Mit der neuen Staffel Sherlock ging's dann, aber mein neues Hobby wird's wohl nicht. Die Badezusätze fand ich ganz nett, kann man absolut nichts falsch machen, wenn man ein Bade-Laie ist wie ich. Wenn man selten badet/oft was Neues ausprobieren will - go for it. Ansonsten würde ich echt irgendne größere Packung einer bestimmten Sorte holen, weil money und Müll und so super pflegend ist das Zeug hier jetzt auch nicht. Den kleinen Trostspender hab ich mir übrigens selbst geholt und warum? Weil ich mich liebe. Ey. :D 


lush dark angels gesichtsreiniger probe: Dark Angels fand ich extrem spannend, weil der Reiniger Schwarz ist. Damit sieht man einfach mal super, ob man das Gesicht gründlich gereinigt hat oder eben nicht. An sich sehr schön, aber mir kam meine Haut danach etwas ausgetrocknet bzw. manchmal irritiert vor. Die Haut wird damit mattierter, aber in Sachen Unreinheiten habe ich keine Veränderung bemerkt. Würde ich mir vorerst nicht nachkaufen. 

rituals lotus flower & moringa extract peeling: Ein recht grobes Peeling mit vielen kleinen Körnern. Für's Gesicht fand ich es fast etwas too much. Dazu kommt, dass es recht stark riecht, was ja alle Rituals Produkte so an sich haben. War mir einfach zu viel, obwohl die Haut wirklich streichelzart nach der Anwendung war. 

luckyfine black mask: Und nochmal Schwarz! Hier handelt es sich um eine schwarze Maske, die man trocknen lässt und dann abzieht. Für Mitesser auf der Nase top, im ganzen Gesicht ziemlich schmerzhaft und natürlich wohl so ziemlich das Schlechteste, was man seiner Haut antun kann. Mir hat sie anfangs wirklich gut gefallen, aber nach einiger Zeit war mir das Ganze dann doch zu krass und ich greife lieber wieder auf die Mitesser-Streifen zurück und lasse den Rest meines Gesichts damit in Ruhe. 

♥fav♥ balea reinigungsöl: Ihr kennt es, ihr kennt den Hype, was soll ich noch sagen? Extrem ergiebiges Produkt, mild formuliert, nimmt das Make-Up ab, macht keinen Müll. Abschminktücher kommen noch an extrem faulen Tagen zum Einsatz, ansonsten nur noch das Reinigungsöl. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat, ist es absolut kein Ding mehr! Bin bereits mit Back-Ups abgesichert. 


♥fav♥ garnier hydra bomb tagespflege: Die Lobhymnen kennt ihr ja mittlerweile auch schon. Bisher meine allerliebste Tagespflege: zieht sofort ein, perfekte Make-Up-Unterlage, meine Haut fühlt sich damit einfach super angenehm an. Sehr viel Liebe!

rival de loop hydro booster feuchtigkeitsgel*: Das mochte ich ja gar nicht. Beim Auftrag hat sich manchmal so eine weiße Substanz gebildet, die ich einfach merkwürdig fand. Das Gel zog auch eher schlecht ein und ich hab einfach gar keinen Unterschied gemerkt. Bin sehr froh, dass es leer ist!

shiseido benefiance wrinkleresist24 augencreme: Eine ziemlich reichhaltige Augencreme, die die Augenpartie wirklich lange durchfeuchtet hält! Mir persönlich war's too much, aber wer eine stärkere Pflege sucht, kann hier echt zugreifen! Sehr ergiebig, pflegend, gut unterm Concealer!

♥fav♥ alterra lippenpflege bio-kamille: Mein liebster Pflegestift für die Lippen, ich such keinen anderen mehr :) 

catrice prime and fine schwarze eyeshadow base*: Darüber haben wir uns ja auch schon öfters unterhalten. Verstärkt dunkle Lidschatten und hinterlässt so einen Grauschleier auf dem Lid, wenn man sie solo aufträgt. (Warum auch immer man das tun sollte) Ich muss sagen, dass mich die Wirkung nicht überzeugt hat, mein Lidschatten hat nicht länger gehalten. 

♥fav♥ catrice prime and fine eyeshadow base: Komplettes Gegenteil hier! Meine liebste Base, die ich auch schon nachgekauft habe! Ob Nude oder dunkle Töne, der Lidschatten bleibt genau da, wo er sein soll. 


♥fav♥ manhattan soft compact power: Dieses Puder begleitet mich bald schon 10 Jahre und ich mag es immer noch sehr gerne! Einfach ein Basic-Produkt, das tut, was es soll und null auffällt. Kaufe ich immer wieder nach. 

essence the false lashes mascara*: Anfangs mochte ich diese Mascara wirklich gerne, mit der Zeit hat der Effekt aber nachgelassen und sie war für mich ein normales 0815-Produkt, das nicht ganz an meine Erwartungen heranreicht. Nicht schlecht, aber auch nicht total überzeugend. 

catrice lash dresser comb mascara*: Echt schwer wird's hier mit. Diese Mascara ist wie ein Kamm aufgebaut, was mir eigentlich sehr gut gefällt. Damit kann man präzise tuschen und kriegt auch echt Längen. Aber. Das große aber! Mir war es einfach unmöglich die richtige Menge Produkt aufs Bürstchen zu kriegen. Es war einfach immer viel zu viel und dann muss man das abwischen und saut alles ein und trotzdem ist es noch zu viel. Die Wimpern verkleben, man patscht rum, es geht was daneben.. Die Anwendung war einfach Mist, obwohl das Bürstchen sehr vielversprechend ist. 

essence lash princess false lashes effect mascara: Ich mag die rote Version der Lash Princess recht gerne, die Grüne konnte mich allerdings nicht besonders überzeugen. Stinknormale Mascara, die die Wimpern Schwarz macht, aber viel mehr halt auch nicht. Den Schwung hat sie bei mir schlecht gehalten und false lashes? Null. 

Puh, Höhen und Tiefen hatten wir jetzt wohl genug :) Solltet ihr Fragen zu den Produkten haben oder andere Erfahrungen gemacht haben - bitte in die Kommentare damit :) Damit ist der Startschuss für den nächsten Aufbrauch-Monat gefallen und es soll bitte so weitergehen! Alles Liebe euch! Maja 

*PR-Sample

Kommentare:

  1. Fleißig fleißig am aufbrauchen. Toleranz Produkte

    AntwortenLöschen
  2. 22 Produkte ist der absolute Hammer! Jaahahhaaaa!

    Die Alterra-Haarkur, das Manhattan-Puder, das Balea-Öl. Sie verfolgen uns. :) Ich habe die Kur Tatsache auch erst wieder nach langem im Januar nachgekauft. Auch so ein Gliss Kur-Tübchen durfte da zum ersten Mal mit weil die Spitzen Stroh aus der Hölle und vorm nächsten Frisör-Besuch ein bissel zu peinlich. Ha. Den Duft mochte ich zur Abwechslung aber sehr. Vllt werde ich stattdessen demnächst mal die Alterra-Haarmaske ausprobieren.

    An den Post mit der Dream Cream kann ich mich sogar noch erinnern! Haha. Respekt, dass du so diszipliniert warst sie noch aufzubrauchen.

    Bei Mascaras werde ich irgendwie immer wählerischer. Ich bin ja Tatsache der Typ, der immer nur eine nach der anderen kauft. Aktuell habe ich zum ersten Mal eine mit einem Gummibürstchen und (ich wusste es ja eigentlich vorher), aber ich hasse es. Es greift die Härchen einfach nicht wirklich. So einen "Kamm" stelle ich mir da ähnlich furchtbar, nein schlimmer, vor. Hachja...

    Alles Liebe! <3
    Katharina
    von Großstadtgedanken


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durchaus sehr nett :)

      Zu peinlich vorm Frisör? Quatsch!?
      Die Haarmaske teste ich ja jetzt seit ner Weile und die ist auch nicht zu verachten :) Find aber die Kur glaube besser.. Man weiß ja immer nicht so genau -.-

      Ich bin SO froh, dass die endlich leer ist, das glaubt man gar nicht. Boahr. :D

      Benutzt du dann auch nur eine jeweils? Ich mein ja immer, irgendeine Kombination könnte vielleicht funktionieren und dann teste ich die wild durcheinander und naja. :D Die Kämme an sich sind gar nicht sooo schlecht, solang wenig Produkt dran ist. Ich hab die teilweise auch ohne Produkt benutzt, um die Wimpern zu trennen, wenn irgendwas verklebt war.. Und ich muss an der Stelle zugeben, dass mir nicht klar ist, was ein Gummibürstchen ist und was keins ist. #worstbeautybloggerever

      :) Alles Liebe!

      Löschen
  3. Hallo Maja,
    ich lese deine Aufgebraucht-Post sehr gerne, du schreibst ja auch sehr charmant :)

    Die Review zur "Dream Cream" von Lush fand ich sehr interessant, da ich sie schon länger austesten möchte. Der Geruch hört sich ja wirklich schlimm an.


    Die "Lash Princess" Mascara von essence hat bei mir mega, lange Wimpern gezaubert. Jedes Produkt funktioniert bei jedem anders :)

    Viele liebe Grüße

    Anne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, danke dir!!! :)

      Am besten du riechst echt mal Probe im Shop, das sollte ja kein Problem sein, denk ich :)

      Aaaah! Schön, dass sie bei dir funktioniert hat :)

      Liebe Grüße! <3

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.