26. April 2017

lavera hydro effect serum | erster eindruck

Hello ihr Lieben! Ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich mir das neue Hydro Effect Serum von Lavera gekauft habe (dezenter Ausraster und so). Da eben jenes momentan ziemlich krass beworben wird, dachte ich, ich erzähle euch gleich mal ausführlich von meinen ersten Eindrücken. Vielleicht hilft euch das, wenn ihr überlegt, ob ihr zehn Euro für das Serum ausgeben sollt oder nicht :) Letzte Woche gab es bei mir im Rossmann auch noch Pröbchen davon, vielleicht könnt ihr da auch noch eine ergattern :)

Das Hydro Effect Serum soll kurz gesagt Feuchtigkeit spenden und die Haut vor Umwelteinflüssen schützen. Anti-Pollution-Komplex - woah! Bei Lavera handelt es sich um Naturkosmetik, das Serum ist vegan und trägt ein Bio-Siegel. Die kompletten Produktversprechen und die Inhaltsstoffe könnt ihr euch hier anschauen.

Das Serum lässt sich easy auftragen und verteilen. Es ist recht ergiebig, das heißt man braucht eher wenig Produkt für's Gesicht. Es zieht gut ein und hinterlässt kein klebriges Gefühl. Was mir wirklich extrem gut gefällt, ist das Hautbild direkt nach der Anwendung. Das war für mich auch ausschlaggebend dafür, dass ich mir gleich die Fullsize geholt habe. Das Gesicht wirkt lebendig, ebenmäßig und hat einen wunderbaren Glow, der super natürlich wirkt. Ebenso gut hat mir das Make-Up darüber gefallen - natürliches, aber total werbungsmäßiges Hautbild. Gut. Aber das war's jetzt natürlich nicht.

Nach ein paar Tagen sind mir schon negative Punkte aufgefallen, die das Serum dann doch nicht mehr so traumhaft wirken lassen. Natürlicher Glow - ja. Das Problem ist nur, dass sich der Glow bei mir im Laufe des Tages an manchen Stellen zu eher unangenehmen Glanz entwickelt hat. Auf so Problemzonen wie Stirn oder Kinn ist das nichts. Auch nicht nachts, wenn's keiner sieht. Bei komplett trockener Haut kann das natürlich anders aussehen.
Ich bin dann dazu übergegangen das Serum punktuell aufzutragen, weil der Glow wirklich extrem nett ist und sowieso hätte ich es wohl gleich einfach nur auf die wirklich sichtbaren, spürbar trockenen Stellen auftragen sollen.

Okay. Jetzt kommen wir aber zu einem wirklich miesen Punkt. Mir ist extrem aufgefallen, dass sich das Make-Up nach kurzer Zeit absetzt. Zuerst sieht es mega gut aus, ja, aber dann gibt's gleich die Kehrtwende. Hab das bei verschiedenen Make-Ups und dann auch Concealer beobachtet, wo es vorher diese Probleme nicht gab. Ich persönlich erklär's mir momentan mit genau diesem Anti-Pollution-Komplex, den ich oben schon mal angesprochen habe. Die Haut wird geschützt, es sollen keine negativen "Dinge" von außen eindringen - kann sich dann ja auch auf's Make-Up auswirken, dass dieses mehr auf der Haut liegt, als sich damit zu verbinden? Ich hör schon wieder aus drei Ecken die "Spekulation!"-Rufe, haha, aber irgendwie versucht man's ja zu verstehen :)

Für den Gebrauch im Alltag, unterm Make-Up, einfach tagsüber finde ich das Serum schwierig. Über Nacht sieht das natürlich anders aus - da ist das Aussehen ja primär erstmal egal und die Pflege steht im Vordergrund. In Sachen Pflege kann ich nach der kurzen Zeit noch nichts sagen, bisher ist mir aber in dem Punkt auch nichts negativ aufgefallen.

Ich bleib natürlich weiter für euch dran! Alles Liebe x
Maja

Kommentare:

  1. Ja, da kommentiert man, Maja das Serum ist total interessant (bisher habe ich ja noch nix von dem Hype mitbekommen) und dann gibt's den Detailpost gleich ein paar Tage später. Geilo Service! :D

    Ich habe ja extrem trockene Haut zumindest in Teilen und die rechtlichen Hautpartien kommen mit viel Pflege dann auch klar. Was ich daher auch kenne sind Gesichtspflegeprodukte, die zu trocken sind und das Make-up "oben drauf" sitzen lassen. Schade, wenn das hier auch der Fall zu sein scheint. Die Erklärung mit der Anti-Pollution-Wirkung klingt für mich jedenfalls sehr logisch. ;)

    Was hast du denn im Moment für einen Hauttyp? Und irgendwas in Richtung reizend feststellen können"

    Alles Liebe
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tjaaaaa! :D Ja, ich hab das Serum in der Fernsehwerbung gesehen und dann musste ich mich da gleich nochmal einschalten :D

      Aktuell hab ich totale Mischhaut. Kinn und Stirn sind halt eher ölig mit Unreinheiten, der Rest ist trocken bis leicht schuppig -.- Ich hab jetzt leider am Rand vom Gesicht neue Unreinheiten festgestellt, die ich so noch nie hatte und auch ein bisschen am Hals. Meine dass das vom Serum kommen könnte, weil ich das manchmal, wenn ich zu viel erwischt hatte, am Hals verteilt hab und mir da sonst gar nichts hinkommt. Mäh!

      Schönes Wochenende noch <3

      Löschen
  2. Der Anfang klang ja wirklich toll und vielversprechend, schade, dass dann auch noch negative Punkte aufgetaucht sind. Da ich momentan eigentlich immer Foundation trage und nicht so auf Hautglanz stehe, ist es wohl eher nichts für mich, auch wenn der feuchtigkeitsspendende und schützende Effekt natürlich interessant ist.

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dafür finde ich es nicht so gut geeignet :/ Abends bzw. nachts könnte es natürlich funktionieren :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Mich würde mal interessieren, wie du das Serum nach einer Zeit findest, vielleicht schreibst du mal ein Update dazu.
    Liebe Grüße
    Jacky
    https://marie-luis.blogspot.de/2017/04/beauty-gewinnspiel.html
    Bei mir läuft gerade ein Gewinnspiel, vielleicht hast du ja Lust.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich auf jeden Fall! :)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.